Zyklen-Analyse: Die Seitwärtsrange geht in eine neue Runde

Samstag, 30.07.11 17:00
Zyklen-Analyse: Die Seitwärtsrange geht in eine neue Runde
Bildquelle: fotolia.com

Rosenheim (Zyklen-Trader) - Nach zuletzt zwei erfolgreichen Wochen mussten unsere Hauptindizes in den vergangenen Tagen wieder einmal Federn lassen. Im Schnitt ergibt sich dabei ein Minus von 2,16%, wobei z.B. der DAX mit einem Minus von 1,37% etwas besser rangierte, während es den Dow Jones mit einem Abschlag von 3,81% deutlich heftiger erwischt hat. Das bedeutet:

Sah es in der vergangenen Woche noch ganz danach aus, als ob die Indizes ihre Jahreshochs überbieten können, haben die Kurse abermals knapp unter diesem Bereich nach unten gedreht. Aus charttechnischer Sicht hat die Seitwärts-Range der letzten Wochen und Monate damit weiter Bestand.

Im DAX gelten z.B. erst dann ernsthafte Signale, wenn die 7000er-Marke unter- oder die Tops bei 7600 überkreuzt werden. Für den August sprechen die Zyklen klar für einen Ausbruch nach oben, auch wenn sich die Märkte der historisch schwächsten Phase des Jahres nähern. Denn über die gesamte Historie gesehen, ist der September der schlechteste Börsenmonat, was allerdings in Vorwahljahren (USA) bzw. 2. Nachwahljahren (Deutschland) etwas abgemildert wird.

Zyklen-Chart zu Gold
Zu den Edelmetallen:
Die Trends bei den Edelmetallen verlaufen unverändert aufwärts gerichtet. So erreicht der Goldpreis beinahe täglich neue Höchststände und hat sich mittlerweile über der Marke von 1600 US-Dollar etabliert. Die Notierungen für Silber oszillieren seit einigen Tagen um die 40er-Grenze, doch aus Sicht der für das zweite Halbjahr klar bullischen Zyklen ist hier der endgültige Aufwärtsbreak nur eine Frage der Zeit.

Dies ist die wöchentliche Zyklen-Analyse aus dem Zyklen-Trader, dem Börsendienst für mittelfristig ausgelegte Derivate-Tradings auf Basis zyklischer Auswertungen. Das mit realem Geld geführte Musterdepot konnte seit dem Start am 30.05.2005 um +596% zulegen. Hier geht´s zum Gratis-Test!



Quelle: bv


News und Analysen

Aktien New York Schluss: Sorgen um Lösung im Handelsstreit belasten

NEW YORK (dpa-AFX) - Schwindende Aussichten auf ein baldiges Zwischenabkommen im US-chinesischen Zollkonflikt haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch belastet. Der Dow Jones Industrial fiel im ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 411

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr