Aktien-Newsletter

Anleger können in Deutschland unter einer Vielzahl von Finanz-Publikationen wählen. Dazu gehört neben den rund 1.000 Börsenbriefen auch ein noch weitaus größeres Spektrum an unterschiedlichen Finanz-Newslettern. Während sich die meisten davon auf die direkte Aktienanlage beziehen, fokussieren sich andere Newsletter z.B. auch auf Fonds, Zertifikate oder Rohstoffe. Um bei diesem riesigen Angebot nicht den Überblick zu verlieren, ist es für den einzelnen Anleger besonders wichtig, genau das Finanz-Produkt zu finden, dass zum eigenen Anforderungsprofil passt. So unterscheidet sich beispielsweise der Informationsbedarf eines meist längerfristig orientierten Börsenneulings meist sehr deutlich von dem eines aktiven Traders, der eher auf die kurzfristigen Tipps eines tagesaktuellen Aktien-Newsletters setzt.

 

Aktienorientierte Newsletter dominieren

 

Die große Bedeutung von Aktien-Newslettern unter den Finanz-Publikationen kommt nicht von ungefähr. Denn Aktien bieten gleich mehrere Vorteile. So erwirbt der Anleger durch den Aktienkauf einen konkreten Anteil am Produktivvermögen eines Unternehmens und wird dadurch quasi selbst zum Miteigentümer. Da die Wirtschaft auf lange Sicht wächst, erhöht sich auch der Wert der eigenen Beteiligung, sodass die Aktienmärkte langfristig immer nach oben tendieren, Kursgewinne und Dividenden eingeschlossen. Allerdings kommt es bei der Aktienanlage zwischenzeitlich immer wieder zu stärkeren Schwankungen. Ein professionell gestalteter Aktien-Newsletter kann deshalb bei der Anlageentscheidung helfen und vermittelt darüber hinaus einen Überblick über das aktuelle Geschehen an den Finanzmärkten. Das gilt insbesondere für Investoren, die häufig nicht über die Zeit oder das nötige Fachwissen für eine eigene Anlagestrategie verfügen.

 

Aktien-Newsletter sind einfach, seriös und informativ

 

Bei einem Newsletter handelt es sich ganz generell um eine Art digitalem Rundschreiben, das von einem Absender meist regelmäßig und kostenfrei ausschließlich an Abonnenten verschickt wird. Zu diesem Zweck muss sich der jeweilige Empfänger zunächst online in eine bestimmte „Verteiler-Liste“ eintragen und den Bezug nochmals durch einen Link in der ihm zugesendeten E-Mail bestätigen. Dadurch wird verhindert, dass E-Mail-Adressen von Fremden missbraucht werden können. Auch die Abmeldung von einem Newsletter ist jederzeit möglich und ebenso einfach. Generell zeichnen sich seriöse Aktien-Newsletter durch viele nützliche Inhalte zum Thema Aktien und Börse aus und unterscheiden sich dadurch deutlich von bloßen Werbe-E-Mails, die in der Regel ungewollt im elektronischen Briefkasten landen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) warnt in diesem Zusammenhang ganz eindringlich vor unerbetenen und vielfach zeitlich stark befristeten „Geheimtipps“ ohne klar identifizierbaren Absender, die ungewöhnlich hohe Renditen zum Teil sogar mit Gewinngarantie versprechen.

 

Sie wollen langfristig ein Vermögen an der Börse aufbauen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie, denn der boerse.de-Aktienbrief analysiert seit 2002 mit aufwendigen Screening-Verfahren die Kursverläufe sämtlicher Aktien und kürt die 100 langfristig besten Aktien der Welt zu sogenannten Champions. Diese absoluten Top-Werte verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weitaus geringeren Rückschlägen als 99,9% aller börsennotierten Aktien. Als boerse.de-Besucher können Sie die aktuelle Ausgabe des boerse.de-Aktienbrief mit den Empfehlungen aus dem neuen Basisdepot der Woche hier kostenlos downloaden.

Kurssuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht ein!
  • Vor dem großen Turnaround?
  • Ist die Aktie jetzt wirklich ein Schnäppchen?
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr