Billige Aktien

Billige Aktien finden - welche Aktien sind billig?

Billige Aktien

 

Produkte, die gut und billig sind, lassen sich nicht nur im Konsumbereich bestens vermarkten. Auch Aktienanleger sind stets auf der Suche nach preisgünstigen Qualitätstiteln. Die Betonung sollte hier allerdings vor allem auf dem Zusatz „Qualität“ liegen. Denn billig allein war an der Börse selten ein guter Ratgeber, wie sich an vielen sogenannten „Pennystocks“ ablesen lässt, die vom Preis her nur deshalb so attraktiv aussehen, da sie nicht ohne Grund eine zum Teil jahrelange Talfahrt hinter sich haben. Wer eine solche vermeintlich günstige Kaufgelegenheit ohne genaue Analyse nutzt, riskiert häufig ins „fallende Messer“ zu greifen. Deshalb ist auch die A-Aktie von Warren Buffetts bekannter Investment-Holding Berkshire Hathaway nicht zu Unrecht die mit Abstand teuerste Aktie der Welt.

 

Nicht jede billige Aktie ist ein „Schnäppchen“

 

Ein niedriger absoluter Preis stellt also längst noch kein ausreichendes Gütesiegel für eine Aktie dar. Daher sollte das Wort „billig“ bei der Aktienanlage auch besser durch den Begriff „unterbewertet“ ersetzt werden. Als Meister des wertorientierten Anlagestils gilt bis heute Benjamin Graham, der bereits zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise in den dreißiger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts seinen berühmten Value-Ansatz formulierte. Im Mittelpunkt stand dabei das Ziel, nur Titel zu erwerben, die weit unter ihrem fundamentalen bzw. fairen Wert notieren. Nach Grahams Ansicht sollte die Sicherheitsmarge zwischen dem inneren Wert einer Aktie und dem Marktpreis etwa 30 bis 50 Prozent betragen, wobei er den inneren Wert als Differenz zwischen allen in der Bilanz aufgeführten Vermögenswerten und Schulden je Aktie definierte. Denn nur dadurch könnte selbst bei einer möglichen Fehlbewertung durch die Veräußerung der Vermögensgegenstände immer noch ein Verlust vermieden werden. Um eine in diesem Sinne wirklich billige Aktie zu finden, ließ sich der Vater des „Value-Investing“ ganz bewusst nicht von dem häufig zu beobachtenden, „manisch-depressiven“ Verhalten vieler Börsianer leiten. Stattdessen knüpfte er seine Entscheidungen an streng rationale Kriterien und legte damit den Grundstein für die spätere und bis heute gültige Fundamentalanalyse.

 

Bewertungskennziffern helfen bei der Suche nach billigen Aktien

 

Das Aufspüren billiger bzw. möglichst günstig bewerteter Qualitätsaktien ist genau vor diesem geschichtlichen Hintergrund zu sehen. Dabei kommen mittlerweile die unterschiedlichsten Analyseansätze zum Einsatz, die häufig auf bekannten Bewertungskennzahlen wie dem Kurs-Gewinn- (KGV), Kurs-Buchwert- (KBV) oder Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) basieren. Da an der Börse stets die Zukunft gehandelt wird, spielen bei der Einschätzung des „richtigen“ Preises auch Faktoren eine Rolle, die speziell auf die Profitabilität eines Unternehmens abstellen wie z.B. die Eigenkapitalrendite oder das längerfristige Gewinnwachstum. Aber auch Kriterien wie die Höhe bzw. die Konstanz der Dividende, die vielfach für Stabilität und Ertragskraft eines Unternehmens steht, werden gerade in Zeiten historischer Niedrigzinsen immer stärker beachtet. Um beurteilen zu können, wie billig eine Aktie tatsächlich ist, gibt es kaum aussagekräftigere Informationen als solche, die direkt aus dem Unternehmen bzw. von dessen Management selbst kommen. Wichtige Erkenntnisse für eine günstige Bewertung lassen sich deshalb auch aus offengelegten Insiderkäufen bzw. Aktienrückkäufen ziehen.

 
"Billige" Aktien mit Qualität finden

Sie möchten langfristig ein Vermögen an der Börse aufbauen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie, denn der boerse.de-Aktienbrief analysiert seit 2002 mit aufwendigen Screening-Verfahren die Kursverläufe sämtlicher Aktien und kürt die 100 langfristig besten Aktien der Welt zu sogenannten Champions. Diese absoluten Top-Werte verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weitaus geringeren Rückschlägen als 99,9% aller börsennotierten Aktien. Als boerse.de-Besucher können Sie die aktuelle Ausgabe des boerse.de-Aktienbrief mit den Empfehlungen aus dem neuen Basisdepot der Woche hier kostenlos downloaden.

 

Kurssuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr