Was an der Börse kaufen?

Börse – was kaufen?

 

Nach dem Entstehen der ersten regulierten Märkte im 15. Jahrhundert entwickelten sich in Europa nach und nach neben Devisen-, Termin- und Edelmetallbörsen vor allem Wertpapier-Handelsplätze, an denen heute nicht nur Aktien, sondern auch Anleihen, Zertifikate und Fonds ge- und verkauft werden können. Dabei führt gerade an Aktien-Investments kein Weg vorbei. Denn wer in Zeiten historischer Niedrigzinsen und einer beispiellosen Geldflut seitens der Notenbanken einen Vermögens- und Kaufkraftverlust verhindern möchte, muss auf Sachwerte wie Aktien setzen, die nicht beliebig vermehrbar sind und darüber hinaus langfristig auch noch die höchsten Rendite-Chancen abwerfen (z.B. Dax +9% p.a.). In was der einzelne Anleger dabei investiert, hängt maßgeblich von einigen wichtigen Punkten ab, die es im Vorfeld jedes Aktienkaufs zu klären gilt.

 

Warum sich langfristiges Denken an der Börse lohnt

Investoren sollten vor jeder Kaufentscheidung zunächst ihren finanziellen Rahmen genau abstecken und Aktien grundsätzlich nur mit eigenem, frei verfügbarem Kapital erwerben, das nicht für andere Anschaffungen verplant ist. Denn obwohl es an den Börsen im Gleichschritt mit dem Wirtschaftswachstum langfristig immer weiter nach oben geht, kann es hier auch zu zwischenzeitlichen Schwächephasen kommen. Insofern spielt beim Wertpapier-Kauf auch die individuelle Risikoneigung des Anlegers zusammen mit der Festlegung von Anlagehorizont und Zielrendite eine wichtige Rolle. Dabei gilt folgender Zusammenhang: Je länger die Anlagedauer eines Aktieninvestments, desto höher die Gewinnwahrscheinlichkeit – oder wie es der größte Investor der Welt Warren Buffett gerne formuliert: „Eine Aktie, die man nicht zehn Jahre zu halten bereit ist, darf man auch nicht zehn Minuten besitzen“.

 

Hinter jedem Aktienkauf steht eine bestimmte Börsenstrategie

Welche einzelnen Aktien ein Anleger an der Börse kauft, wird ganz wesentlich von der zugrundeliegenden Anlagestrategie bestimmt. Setzt der Investor dabei gleich von Anfang an auf einen professionellen Börsenbrief, bekommt er neben konkreten Handlungsempfehlungen meist auch einen bereits bewährten Investmentansatz mit dazu. Wer die Titelauswahl dagegen lieber selbst in die Hand nehmen und ein eigenes „Stock-Picking“ betreiben möchte, sollte sich zunächst eine möglichst vielversprechende Aktienstrategie suchen und die infrage kommenden Titel beispielsweise auf Basis der Fundamental- und/oder Technischen Analyse genau unter die Lupe nehmen. Denn je mehr konkrete Daten und Fakten dem Anleger zum jeweiligen Unternehmen vorliegen, desto einfacher und zielgerichteter kann am Ende eine Kaufentscheidung ausfallen. Darüber hinaus finden sich in zahlreichen Anlegermagazinen oder im Internet auf diversen Finanzportalen und Börsenblogs auch viele interessante Anregungen, um chancenreiche Aktien zu entdecken.

 

Qualitätsaktien sind für den langfristigen Vermögensaufbau unverzichtbar

Auch wenn sich die Frage nach der „besten“ Börsenstrategie niemals eindeutig beantworten lässt, sollten insbesondere Langfrist-Investoren beim Aktienkauf möglichst auf Qualitätstitel setzen. Dabei handelt es sich vor allem um Aktien von erstklassigen Unternehmen mit einem bereits erprobten und robusten Geschäftsmodell, das leicht nachvollziehbar und langfristig ausgerichtet ist. Auch hier bringt Finanz-Genie Warren Buffet das Anforderungsprofil auf die einfache Börsen-Formel: „Kaufe nur, was Du verstehst.“ Allerdings gilt es zu beachten: Qualitätswerte sind meist keine Senkrechtstarter. Sie entfalten ihre Wirkung eher langsam dafür aber stetig. Das liegt auch am hohen Dividenden-Faktor, der vielfach stellvertretend für die Stabilität und Ertragskraft eines Unternehmens steht und damit auch dessen Aktienkurs stützt. Dabei ermöglichen die ausgeschütteten Gewinnanteile auf lange Sicht einen Zinses-Zins-Effekt und tragen häufig sogar stärker zum Gesamtertrag einer Aktienanlage bei als dessen bloße Kursentwicklung. Zudem zeichnen sich gerade Qualitätsaktien dadurch aus, dass sie die Dividende nicht nur kontinuierlich zahlen, sondern auch regelmäßig erhöhen und niemals kürzen.

 

Sie wollen langfristig ein Vermögen an der Börse aufbauen?

Dann haben wir genau das Richtige für Sie, denn der boerse.de-Aktienbrief analysiert seit 2002 mit aufwendigen Screening-Verfahren die Kursverläufe sämtlicher Aktien und kürt die 100 langfristig besten Aktien der Welt zu sogenannten Champions. Diese absoluten Top-Werte verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weitaus geringeren Rückschlägen als 99,9% aller börsennotierten Aktien. Als boerse.de-Besucher können Sie die aktuelle Ausgabe des boerse.de-Aktienbrief mit den Empfehlungen aus dem neuen Basisdepot der Woche hier kostenlos downloaden.

Kurssuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr