Marktübersicht

BCDI
161,28
0,29%
BCDI USA
1.096
0,00%
boerse.de-Aktienfonds
112,47
-0,16%
boerse.de-Weltfonds
95,21
0,12%
Dax
12.514
0,20%
MDax
26.548
-0,35%
TecDax
3.061
0,22%
BCDI Deutschland
NEU
986
0,05%
Dow Jones
25.554
-0,54%
Gold
1.805
0,23%
Rohöl (WTI)
39,16
-1,39%
EUR-USD
1,1288
-0,05%
Größte Unternehmen in Deutschland
Rang Unternehmen Umsatz 2018
2018 2017 (in Mrd. Euro)
1 1 Volkswagen 235,8
2 2 Daimler 167,3
3 7 Allianz 130,0
4 4 Schwarz Dienstleistungen 104,3
5 3 BMW 97,4
6 5 Siemens 83,0
7 8 Lidl Stiftung 81,2
8 6 Robert Bosch GmbH 78,4
9 9 Uniper* 78,1
10 7 Deutsche Telekom 75,6
11 10 BASF 62,6
12 11 Deutsche Post 61,5
13 13 Rewe Group 61,1
14 12 Audi 59,2
15 14 Edeka Zentrale 53,6
16 15 Aldi Süd 50,5
17 17 Continental 44,4
18 19 Deutsche Bahn 44,0
19 20 ThyssenKrupp 42,7
20 25 Bayer 39,5
21 18 Innogy SE 36,9
22 23 ZF Friedrichshafen 36,9
23 24 Deutsche Lufthansa 35,8
24 26 Fresenius SE 33,5
25 27 Aldi Nord 33,3
26 21 E.ON* 30,2
27 22 Metro 29,4
28 29 BP Europa 29,3
29 31 Daimler Financial 26,2
30 30 Phoenix Pharma 25,8
31 32 Porsche 25,7
32 33 SAP 24,7
33 34 Hochtief 23,8
34 39 Kaufland 22,6
35 41 Adidas 21,9
36 36 Ceconomy AG 21,4
37 40 Telekom Deutschland 21,3
38 37 EnBW 20,6
39 44 Shell Deutschland 20,3
40 38 Heraeus 20,2
41 43 Henkel 19,8
42 45 TUI 19,5
43 52 Adam Opel AG 18,3
44 49 HeidelbergCement 18,0
45 50 Bertelsmann 17,6
46 47 Boehringer Ingelheim 17,4
47 53 Schenker AG 17,0
48 54 Baywa 16,6
49 48 Fresenius Medical Care 16,5
50 56 Lufthansa Air Plus Servicekarten 16,4
Rang Unternehmen Umsatz 2018
2018 2017 (in Mrd. Euro)
51 57 Evonik Industries 15,0
52 55 Merck KGaA 14,8
53 59 Covestro 14,6
54 60 Schaeffler 14,2
55 69 Adolf Würth GmbH 13,6
56 62 Otto GmbH 13,4
57 58 BSH Hausgeräte 13,4
58 16 RWE 13,3
59 64 Netto 13,3
60 63 Marquard & Bahls AG 13,1
61 66 Vattenfall 13,0
62 65 Amprion GmbH 13,0
63 67 Mahle GmbH 12,5
64 71 Brenntag 12,5
65 70 Penny-Markt 12,4
66 68 Lekkerland 12,3
67 58 MAN SE 12,1
68 75 Aurubis 11,6
69 82 Hapag-Lloyd 11,5
70 99 VNG-Verbundsnetz Gas 11,2
71 74 Droege 11,0
72 81 MAN Truck & Bus GmbH 10,8
73 78 dm-drogerie markt 10,7
74 77 Vodafone Kabel Deutschland 10,3
75 80 maxingvest AG 10,1
76 79 50Hertz Transmission 10,2
77 83 Freudenberg & Co. 9,4
78 88 Edeka 9,3
79 85 Salzgitter 9,2
80 86 DB Regio 8,9
81 87 Sandoz International GmbH 8,6
82 98 Stadtwerke München 8,3
83 93 Helm AG 8,2
84 90 Dirk Rossmann 8,2
85 91 Kion Group 7,9
86 95 Remondis SE 7,9
87 94 Obi 7,7
88 101 Infineon 7,5
89 92 Globus Handelshof Gruppe 7,7
90 103 Tengelmann Warengesellschaft KG 7,5
91 96 Telefónica Deutschland 7,3
92 102 Beiersdorf 7,2
93 105 Knauf Iphofen 7,2
94 84 Lanxess 7,1
95 73 Dr. August Oetker KG 7,1
96 97 Real GmbH 7,0
97 117 Noweda 7,0
98 109 Hella GmbH 7,0
99 106 T-Systems 6,9
100 108 B. Braun Melsungen 6,9
*Umfirmierung

Kurssuche

Tagestrends, 10.07.2020

Wert Aktuell %
HeidelbergCement 47,81 1,26
Infineon 22,09 0,71
Deutsche Wohnen 40,54 0,71
Daimler 35,60 -2,35
Merck KGaA 109,60 -2,49
Wirecard 2,41 -3,63

Meistgesuchte Aktien

Wirecard 160.180
Nel ASA 62.398
Ballard Power 40.470
Commerzbank 38.852
Lufthansa 37.556
Daimler 36.994
Amazon 30.439
Tesla Motors 28.055
BioNTech 27.695
TUI 27.182

boerse.de-Aktienbrief:
Deutschlands großer Börsenbrief

Aktienbrief Cover
boerse.de-Aktienbrief:
Aktuelle News
Der boerse.de-Aktienbrief informiert

Größte Unternehmen in Deutschland


Die starke deutsche Wirtschaft ist vor allem geprägt durch eine große Zahl an renommierten Mittelstands-Unternehmen und Zuliefer-Betrieben, die in vielen Industriezweigen gleichzeitig auch Weltmarktführer sind. Dies ist wenig überraschend. Denn Deutschland zeichnet sich gerade als rohstoffarmes Land durch einen hohen Leistungswillen seiner Bevölkerung ebenso aus wie durch seine geniale Ingenieurskunst, die sich an zahlreichen wichtigen Erfindungen des letzten Jahrhunderts dokumentieren lässt. Darüber hinaus verfügt Deutschland aber auch über zahlreiche Großkonzerne, die weltweit zu den bedeutendsten Global-Playern gehören wie z.B. die drei großen Autobauer VW, Daimler und BMW oder die beiden Chemieriesen Bayer und BASF. Diese Verbindung aus starkem Mittelstand und Großindustrie hat maßgeblich zu der hohen Bedeutung des Landes als Exportnation geführt. So ist es auch kaum verwunderlich, dass sich Deutschland regelmäßig mit den größten Industriestaaten der Welt wie z.B. dem aufstrebenden China um die inoffizielle Krone des „Exportweltmeisters“ bewirbt.


Die größten deutschen Unternehmen „gerankt“ nach Umsatz


Generell lässt sich die Größe eines Unternehmens anhand von Kriterien wie der Mitarbeiterzahl oder diverser ökonomischer Kennzahlen herleiten. Als besonders geeignet für einen Vergleich verschiedener Unternehmen hat sich dabei der Umsatz erwiesen. Er definiert sich ganz allgemein als die Summe aller in einem bestimmten Zeitraum verkauften und mit den jeweiligen Verkaufspreisen bewerteten Güter und Dienstleistungen und wird deshalb auch häufig als Erlös bezeichnet. So können die bedeutendsten Unternehmen eines Landes oder auch der Welt ganz leicht anhand ihres Umsatzes miteinander verglichen werden. Verschiedene Finanzportale stellen auf ihren Internetseiten dafür auch vielfach ein entsprechendes Ranking in Tabellenform zur Verfügung. Auf boerse.de bekommen Investoren die aktuellen Top-10 bzw. Top-100 der größten Unternehmen Deutschlands sogar in Form einer komfortablen „Klickshow“ mit allen wichtigen Daten und Veränderungswerten zum Vorjahr präsentiert.


„Investiere nur in das, was Du verstehst“


Für Anleger hat die Investition in Aktien der größten und wertvollsten Unternehmen Deutschlands gleich mehrere Vorteile. So erhalten Investoren dadurch einen konkreten Anteil am Produktivvermögen der wichtigsten heimischen Leistungsträger und sind quasi selbst als Mit-Unternehmer an der volkswirtschaftlichen Wertschöpfung beteiligt. Da die Wirtschaft auf lange Sicht wächst, profitieren auch die Aktionäre davon und die Börsen kennen trotz zwischenzeitlicher Schwankungen dauerhaft nur den Weg nach oben. Die als Dividende ausgeschütteten Gewinnanteile sorgen dabei für einen zusätzlichen Zinses-Zins-Effekt. Wer Anteile an den größten und solidesten deutschen Unternehmen erwirbt, erfüllt zudem eine wichtige Grundvoraussetzung erfolgreichen Anlegens, die auch von Investmentlegende Warren Buffet immer wieder propagiert wird. Denn allein aufgrund des Bekanntheitsgrades weiß der Anleger hier meist von Anfang an genau, welches Geschäft die jeweilige Firma betreibt und damit auch in was er letztendlich sein Kapital investiert.


Wenn Sie regelmäßige Informationen rund um das Thema Börse suchen, können Sie den Newsletter Aktien-Ausblick hier kostenlos anfordern. Sie erhalten darin börsentäglich und samstags brandaktuelle News aus der Welt der Aktien.

© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr