Börsenzyklen zeigen Gewinnmitnahmen im Silber an

Samstag, 30.04.11 14:00

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Sie als aktiver Zyklen-Trader wissen natürlich, dass die Kapitalmärkte, die Preise für Rohstoffe etc. einem bestimmten Muster folgen: Die Werte können zwar kurzzeitig stark schwanken, kehren mittel- und langfristig aber immer wieder zu ihrem Mittelwert – ihrem Zyklus – zurück. Die Schwierigkeit dabei ist, zu erkennen, wann sich die Kurse in einer Über- oder Untertreibungsphase befinden. Für das Identifizieren solcher Situationen stehen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung. So verwenden z.B. die Charttechniker die 200-Tage-Linie. Konkret:

Die 200-Tage-Linie beschreibt den gleitenden Durchschnitt der vergangenen 200 Handelstage und bildet damit eine Art Mittelwert. Bei Abständen von mehr als 20% zu dieser Linie – sowohl nach oben als auch nach unten – kann bei Aktien oder Indizes von einer außergewöhnlichen Phase ausgegangen werden. Einige Tage oder auch wenige Wochen können sich die Kurse zwar sehr deutlich von ihrem Mittelwert entfernen, kehren jedoch früher oder später immer wieder dahin zurück. Dabei fällt diese Rückkehr zum „Normalzustand“ umso heftiger aus, je weiter sich der Wert vorher davon entfernt hatte. Sehr ähnlich verhält es sich mit den Zyklen. Denn:

Die Börsenzyklen beschreiben ebenfalls eine Art Durchschnittswert, an dem sich die Kurse orientieren. Auch hier kann es kurzfristig zu Abweichungen kommen. Dabei sind diese Differenzen zumeist d bestimmte exogene Einflüsse begründet, wie zuletzt beim Japan-Einbruch erlebt. Mittelfristig verfügen Zyklen jedoch über eine extrem große Anziehungskraft, sodass sich die Kurse auf lange Sicht stets daran orientieren. Auf dieser Basis können mit Hilfe der Börsenzyklen ebenfalls Über- bzw. Untertreibungsphasen identifiziert werden. Das bedeutet:

Die Preise für Silber sind in den vergangenen Wochen regelrecht explodiert. Natürlich lässt sich streiten, ob ein Preis von knapp 50 USD für eine Feinunze angesichts der Geldpolitik der Notenbanken angemessen ist oder nicht. Selbstverständlich ist auch, dass sich diese „Angst-Rallye“ noch weiter fortsetzen kann. Tatsache bleibt jedoch: Der Preis verläuft derzeit 74% über der 200-Tage-Linie und weicht zudem deutlich von seinem typischen Jahresverlauf ab. Beide Faktoren sprechen klar für eine Übertreibung. Angesichts dieser Fakten, nutzen wir die heute noch einmal festeren Kurse und verkaufen die Hälfte unserer Silber-Optionsscheine. Damit können Sie nach rund sieben Monaten einen Gewinn von 816% bzw. 5943 Euro einstreichen.

Erfolgreiche Trades wünscht Ihnen
Ihr

Alexander Coels


P.S.: Alexander Coels ist Zyklen-Trader-Chefredakteur und unterstützt Sie mit konkreten Derivate-Empfehlungen, die in ein real geführtes Musterdepot münden. Hier können Sie den Zyklen-Trader 14 Tage kostenlos testen!


Alle Kolumnen von Alexander Coels erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Investorenabend.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 234.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Investorenabend: Börse „live“!

Die Rosenheimer Investorenabende sind die ideale Veranstaltungs­reihe für Abonnenten, Anleger und Börsen-Botschafter, um die Köpfe hinter den Champions-Investments im kleineren Kreis per­sön­lich kennen­zulernen. Im „Haus der Börse“ haben Sie die Möglich­keit, echte Rosen­heimer Börsenluft zu schnuppern und sich aus erster Hand über die Strategien der unserer Investment­alternativen zu informieren. Infos.

 
 
 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.