Das Lügengenie Bernie Madoff ist tot, es lebe der gesunde Menschenverstand

Montag, 19.04.21 17:36
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

im Alter von 82 Jahren verstarb vor wenigen Tagen der wohl größte Börsenbetrüger aller Zeiten im Haftkrankenhaus des US-Bundesgefängnisses in Butner, North Carolina. Dabei kam Bernard „Bernie“ Madoff (1938-2021) erst vor vier Jahren (wieder einmal) zu zweifelhaftem Hollywood-Ruhm. So schlüpfte kein Geringerer als Robert De Niro im biografischen Film „The Wizard of Lies – Das Lügengenie“ in die Rolle des kriminellen Finanzjongleurs, der mit seinem Schneeballsystem eine Schadenssumme von unvorstellbaren 65 Milliarden US-Dollar verursachte. Letztlich wurde Bernie Madoff zum Opfer der eigenen Gier. Denn seit der Verurteilung zu einer 150-jährigen Haftstrafe 2009 verbrachte das „Börsenmonster“ ein trostloses Leben hinter schwedischen Gardinen. So kam es dazu:

In den 1960er-Jahren startete der Studienabbrecher als Finanzmakler an der Wall Street mit seiner eigenen Investmentfirma. Sehr schnell erwarb Madoff dank anfänglich in der Tat hoher Renditen den Ruf eines Finanzgenies und galt lange Zeit sogar als Wall-Street-Legende. Anfang der 1970er-Jahre war Madoff sogar einer der Mitbegründer und dann viele Jahre Vorsitzender der Technologiebörse Nasdaq. Mit seinem eigenen Unternehmen, der Bernard L. Madoff Investment Securities LLC, versprach der Finanzhai hohe Renditen und zog damit letztlich unzählige Kunden, darunter Hollywood-Regisseur Steven Spielberg, Oscar-Preisträger John Malkovich, Nobelpreisträger Eli Wiesel oder Geldinstitute wie Banco Santander, Fortis Bank sowie Deutsche Bank über den Tisch. Denn:

Anfänglich hatte Madoff zwar in der Tat ein gutes Händchen, doch im Laufe der Zeit dürfte die Gier mit ihm durchgegangen sein. Zur Verschleierung nicht eingehaltener Renditeversprechungen wandte Madoff ein nach dem italienischen Betrüger Charles Ponzi benanntes Schneeballsystem an. Dabei werden vermeintliche „Gewinne“ für bestehende Kunden aus frischem Geld von neuen Anlegern bezahlt, wobei Ermittlern der US-Behörden zufolge in den Jahren vor dem Zusammenbruch kein einziges Aktiengeschäft mehr für Madoffs Klienten durchgeführt wurde. Diese Masche schien lange Zeit zu funktionieren, und der Hochstapler Madoff galt als Geheimtipp an der Wall Street. Wenngleich es stutzig machen hätte müssen, dass Madoffs Investments auch bei fallenden Märkten Gewinne auswiesen. Doch 2008, inmitten der weltweiten Finanzkrise, kam es zum Kollaps des Schneeballsystems, als viele Anleger gleichzeitig Geld abziehen wollten. Der Schwindel flog auf, tausende Anleger blieben auf Milliardenverlusten sitzen, und Bernie Madoff geht als tragisches Beispiel für die Folgen maßloser blinder Gier in die Geschichtsbücher ein. Die Lehre daraus:

Wenn Sie Ihr Vermögen wirklich vermehren möchten, sollten Sie nicht auf Sand bauen und sich vor allem diesen von selbsternannten Gurus keinesfalls in die Augen streuen lassen. Vielmehr gilt es, den gesunden Menschenverstand einzusetzen, auf klare Regeln und die Qualität der Investments zu achten, denn dann sind an der Börse tatsächlich überdurchschnittliche Renditen möglich. So setzt bspw. der vom BOTSI-Advisor emotionslose und faktenbasiert gesteuerte boerse.de-Aktienbrief Plus ausschließlich auf die laut Performance-Analyse 100 besten Aktien der Welt, die sogenannten Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief, sowie auf 150 weitere Anwärter auf den Champions-Status. Vom BOTSI-Advisor werden im boerse.de-Aktienbrief Plus aus diesem Qualitätsuniversum jeweils bis zu zehn der trendstärksten Titel für ein einfach nachzubildendes Musterdepot herausgefiltert. Natürlich kommt es in Börsenschwächephasen zwischenzeitlich auch bei Champions zu Rücksetzern, doch diese Korrekturen fallen in der Regel vergleichsweise gering aus und werden entsprechend schneller wieder aufgeholt. Der Erfolg:

In der historischen Rückrechnung seit 1999 hat das Musterdepot vom boerse.de-Aktienbrief Plus im Schnitt 24,5% pro Jahr gewonnen. Damit wurde der MSCI World, der im gleichen Zeitraum nur 2,5% p.a. zulegte, jährlich um 22,1 Prozentpunkte outperformt.

Wenn Sie den boerse.de-Aktienbrief Plus kennenlernen möchten, nutzen Sie einfach hier die Gelegenheit zum kostenlosen und unverbindlichen Login.

Mit den besten Empfehlungen

Ihr
Thomas Driendl
Börsenverlag-Redaktion
Thomas Driendl gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag bis Samstag über...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 164.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr