Deutsche Post: Kommt jetzt die Weihnachts-Rallye?

Montag, 19.10.20 14:25
Dass die Deutsche Post-Aktie 2020 zu Höchstform auflaufen könnte, zeichnete sich eigentlich bereits im April ab: Während des Lockdowns bildeten sich vielerorts lange Schlangen vor den Postämtern, weil Zusteller mit der Auslieferung unerwartet hoher Paketmengen schlichtweg nicht hinterherkamen. Da in Deutschland und weiten Teilen Europas die meisten Ladengeschäfte wochenlange geschlossen blieben, bestellten Kunden fast alles, was nicht in Super- oder Baumärkten erhältlich war, online. Infolgedessen wirkte die Corona-Pandemie wie ein Trend-Beschleuniger für Onlinehändler wie amazon.com und Logistikkonzerne wie die Deutsche Post - und deren Kursentwicklung: So erzielte die amazon.com-Aktie seit Jahresbeginn +71% Kursgewinn und die Deutsche Post immerhin +21%.

Große Bescherung für die Deutsche Post?


Ein weiterer, möglicher Kurstreiber für die “Aktie Gelb” könnte das bevorstehende Weihnachtsgeschäft sein. Zwar wird der Marktführer Deutsche Post DHL seine Einschätzung zur diesjährigen Paketflut erst am Monatsende publizieren, doch einige Konkurrenten haben bereits eine positive Prognose abgegeben. Sowohl Hermes, als auch DPD rechnen im Vergleich zum Vorjahr mit einem Mengenwachstum von 20 Prozent.

Ob und wie sich der E-Commerce-Boom auf die Geschäftsentwicklung der Deutschen Post auswirken wird, bleibt freilich abzuwarten. Die Bonner gaben sich jedoch bereits Anfang Oktober optimistisch und erwarten für das laufende Gesamtjahr ein besseres, operatives Ergebnis zwischen 4,1 und 4,4 Milliarden Euro. Zuvor ging das Management von 3,5 bis 3,8 Milliarden Euro aus.

Wachstum mit Risiken


So weit, so positiv. Doch gestiegene Transport- und Personalkosten sowie höhere Investitionen in die Infrastruktur machten eine Preisanpassung erforderlich. Deshalb werden Geschäftskunden bei der Deutschen Post-Tochter DHL Paket ab Januar 2021 mehr für Sendungen zahlen - oder eventuell Angebote von Rivalen wie UPS, FedEx oder TNT in Erwägung ziehen. Zudem muss die Deutsche Post Konkurrenz von ihrem zugleich größten, deutschen Kunden fürchten: amazon.com plant, künftig mehr Pakete über das eigene Logistics Network zu transportieren, das weiter ausgebaut werden soll. Damit würde sich Champion amazon.com in Teilbereichen die komplette Wertschöpfungskette sichern. Angefangen bei der Herstellung bestimmter Eigenmarken (u.a. Amazon Basics), über deren Verkauf, bis hin zur Lieferung an den Endkunden.

Die Deutsche Post-Aktie mag zwar aktuell attraktiv erscheinen, doch es gibt Aktien, die langfristig deutlich bessere Performance-Kennzahlen “liefern”. Welche insgesamt 100 Champions momentan besonders empfehlenswert sind, erfahren Sie in Ihrer Aktienbrief-Gratisausgabe!

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihre Miss boerse.de
Miss boerse.de liest lieber Wirtschaftszeitungen als Illustrierte und kauft Amazon-Aktien statt neuer Schuhe. Unsere Autorin schreibt in ihrer Kolumne tagesaktuell über Ereignisse aus der...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr