So erleichtern Sparpläne das Kaufen!

Montag, 29.11.21 16:48
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

bei Investments an der Börse haben manche Anleger mit einer psychologischen Hürde zu kämpfen. Wenn die Kurse längere Zeit am Steigen sind – wie bspw. viele Champions und auch unser boerse.de-Aktienfonds, die zuletzt von einem neuen Höchststand zum nächsten kletterten –, wird für den Einstieg lieber noch auf einen Rücksetzer gewartet.

Dementsprechend wäre eigentlich der diesjährige Black Friday eine prima Gelegenheit für Käufe gewesen. Denn wegen den Meldungen über eine neue, noch aggressivere Variante des Corona-Virus verbuchten die Börsen den deutlichsten Rücksetzer seit Monaten. Die Krux:

Für ohnehin bereits zögernde Anleger kommt in solchen Fällen jedoch direkt die nächste psychologische Hürde ins Spiel. Schließlich könnte es ja noch ein wenig tiefer gehen und sich so womöglich eine noch etwas günstigere Einstiegsgelegenheit eröffnen. Doch:

Timing wird überbewertet, denn Zeitraum schlägt Zeitpunkt

Wie Sie im „Leitfaden für Ihr Vermögen“ nachlesen können, empfehlen wir an der Börse grundsätzlich nur frei verfügbares Vermögen zu investieren, also Kapital, das auf absehbare Zeit nicht anderweitig benötigt wird. Und je längerfristiger diese Mittel investiert werden, umso unwichtiger wird letzten Endes der Einstiegszeitpunkt. Denn mit der Zeit nähern sich die Renditen ihren langfristigen Durchschnitten an, die bspw. bei Dax und Dow Jones (inklusive Dividenden) rund 9% pro Jahr betragen. Das bedeutet:

Timing wird also bei Börseninvestments mit einem sehr langen Anlagehorizont überbewertet. Und den Einstieg bei Tiefpunkten schaffen ohnehin nur Glückspilze. Eine gute Möglichkeit, um der eigenen Timing-Psyche ganz leicht ein Schnippchen zu schlagen, bieten Sparpläne. Denn bei Fondssparplänen wird automatisch zu festgelegten Terminen investiert – ganz unabhängig davon, ob die Kurse gerade auf einem Allzeithoch notieren oder schärfer korrigierten.

Anleger legen nur fest welcher Betrag bspw. jeweils am Monatsanfang oder auch in anderen Intervallen investiert werden soll. Sind die Kurse gefallen, können entsprechend mehr Anteile erworben werden, und bei steigenden Notierungen weniger. Sparpläne auf den boerse.de-Aktienfonds für den Vermögensaufbau sowie auf den boerse.de-Weltfonds für den Ruhestand sind bereits ab Beträgen von 25 Euro möglich.

Mit den besten Empfehlungen

Oliver Garn
Geschäftsführer boerse.de Vermögensverwaltung GmbH
Als Geschäftsführer der boerse.de Vermögensverwaltung GmbH verantwortet Oliver Garn die BCDI-Strategie, die Kundenkommunikation und alle internen Bereiche. Mit mehr als 15 Jahre Berufserfahrung als...

boerse.de-Vermögensverwaltung

Ab 500.000 Euro!

Ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro steht Anlegern die Einzelkontenverwaltung durch die boerse.de Vermögensverwaltung in vier verschiedenen Risikoklassen zur Verfügung. Alle Infos zum aktiven Aktienmanagement für Vermögensaufbau und Vermögenschutz gibt es hier.

© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr