Willkommen in der Champions-Liga!

Freitag, 31.07.20 09:13
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 
 
nach dem starken Rallye-Schub in den vergangenen Wochen legten die Aktienmärkte zuletzt wieder den Rückwärtsgang ein. Dabei rutschte der deutsche Leitindex unter die gerade erst mit viel Schwung zurückeroberte 13.000er-Schwelle, für den Dow Jones ging es unter die 27.000er-Barriere zurück. Auch der Nasdaq 100 musste seine Rekordjagd vorübergehend unterbrechen. Was war passiert? Ganz einfach:
 
Gold auf Allzeithoch – Aktien unter Druck?
 
Eine Mischung aus Gewinnmitnahmen und neuen, alten Corona-Pandemie-Ängsten wirkte auf die Kurse ein. Passend dazu kletterte der in US-Dollar notierte Goldpreis erstmals seit 2011 auf ein neues Allzeithoch und nimmt nun bereits Kurs auf die magische 2000er-Schwelle. Gold als sicherer Hafen gefragt, während vor allem die Tech-Werte an Schwung verlieren – kehrt die Krise jetzt zurück? Fakt ist:
 
13 Rekordmarken an der „Mauer aus Angst“!
 
Kaum eine Rallye war so sehr von Skepsis und Misstrauen begleitet wie diese. Dabei kletterten die Notierungen – allen voran die Tech-Titel – an der sprichwörtlichen „Mauer aus Angst“ nach oben. Im Fall des Nasdaq 100 sogar auf 13 neue Rekordmarken, wohlgemerkt seit dem Corona-Tief Mitte März! Rücksetzer oder gar Korrekturen sind damit keine allzu große Überraschung. Ganz im Gegenteil:
 
Rücksetzer eröffnen neue Einstiegsgelegenheiten!
 
Für uns sind diese zwischengeschalteten Gegenbewegungen mehr als willkommen, denn daraus ergeben sich neue Einstiegsgelegenheiten. Mit den Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief, die sich anhand der von uns entwickelten Performance-Analyse als die langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt qualifizieren, spielen wir schließlich immer in der ersten Liga. Warum? Zum einen, weil wir gleich mehrere Kurssignale zum Einstieg nutzen. Dazu zählen, neben dem Sprung über die 200-Tage-Linie und neuen Bestmarken, bspw. auch markante Tief- bzw. Wendepunkte. Das bedeutet:
 
Diese Mischung ist einmalig!
 
Niedrigere Notierungen = noch größere Gewinnchancen! Zum anderen besteht unsere Champions-Liga nicht nur aus erfolgreichen Tech-Werten, sondern auch aus starken Standard-Unternehmen, die zum Teil auf eine jahrzehntelange Historie zurückblicken können. Diese großen Player, die manchmal auf den ersten Blick vielleicht etwas langweilig scheinen, haben schon so manche Krise erfolgreich durchlaufen und gingen daraus sogar gestärkt hervor. Ein Beispiel:
 
Von wegen langweilig!
 
Für unseren Parade-Champion Nestlé startete das neue Jahr mit einem Kurs von 97,35 Euro. Im Corona-Crash rutschten die Papiere zwar kurzzeitig unter den GD200 und schlugen im Tief an der 80er-Haltezone auf. Doch in der anschließenden Erholung machte die Aktie alle vorangegangenen Verluste wieder wett und schiebt sich aktuell in Richtung Allzeithoch, das am 6. September 2019 bei 103,96 Euro markiert wurde. Die Konsequenz:
 
Mit diesen Champions ein Vermögen aufbauen!
 
Deshalb ist Nestlé selbstverständlich einer der 33 Champions, in die der boerse.de-Aktienfonds aktuell investiert ist! Mehr über unsere Vermögensaufbau-Champions, zu denen bspw. unter anderem auch Apple, amazon.com und Microsoft von der Tech-Front oder aber Colgate-Palmolive, McDonald’s und Starbucks aus der Standard-Serie zählen, gibt es übrigens im „Leitfaden für den Vermögensaufbau“, den Sie hier kostenlos anfordern können.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Alexander Coels
Chefredakteur
Champions-Trader
Seit Mitte der 90er-Jahre ist Alexander Coels, Jahrgang 1978, Börsianer durch und durch. Der Hanseat aus der Nähe von Bremen, konnte während des Abiturs an der Börse die ersten Erfolge verbuchen...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr