Champions Oszillator

Champions-Oszillator: Der Aktienbrief-Indikator für die richtige Investitionsquote

Champions sind die laut Performance-Analyse langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Denn grundsätzlich zeichnen sich Champions durch höhere und konstantere Kursgewinne bei vergleichsweise geringeren Anlagerisiken aus als die breite Masse an Aktien. Trotzdem sind natürlich auch diese Qualitätswerte vor den zwischenzeitlichen Schwächephasen der Märkte nicht gefeit.

Wer sein Portfolio (mithilfe des kostenlosen Depot-Checks) diversifiziert hat und auf Sicht von zehn, 20 oder mehr Jahren investiert sowie Anleger, die Champions als Investment für ihre Kinder und Enkel, also quasi für die Ewigkeit betrachten, können solche Rücksetzer in Ruhe aussitzen. Handlungsbedarf ergibt sich hier eigentlich nur, wenn Werte im Champions-Pool ausgetauscht werden oder um das Portfolio jährlich an die Champions-Verteilung anzupassen. Bei einem kürzeren Anlagehorizont kann es dagegen mitunter sinnvoll sein, nicht immer mit dem gesamten Anlagekapital in Champions zu investieren.

Als Hilfsmittel zur Bestimmung des je nach Marktlage anzustrebenden Verhältnisses von Investitionsquote zum Cash-Polster dient im boerse.de-Aktienbrief der Champions-Oszillator. Mit diesem Indikator wird ganz einfach gemessen, wie viele Champions über ihren 200-Tage-Linien notieren. Das bedeutet:

Der Champions-Oszillator kann prinzipiell zwischen 0% und 100% schwanken. Dabei signalisiert bspw. ein Stand von 75%, dass sich 75 der 100 Champions-Aktien in Aufwärtstrends befinden und damit eine hohe Aufwärtstrendbreite vorliegt. Entsprechend sollten Langfristanleger auch mit etwa drei Vierteln ihres Kapitals in Champions investiert sein und 25% als Cash halten.

Steigt der Oszillator, können die Investments erhöht werden, während ein rückläufiger Champions-Oszillator anzeigt, dass es ggf. Zeit für (Teil-)Verkäufe ist. Dabei sollten dann als erstes die technisch schwächsten Depotpositionen aussortiert werden, sodass neben den Champions für die Ewigkeit à la Nestlé stets die aktuell stärksten Aktien im Depot bleiben.

Champions Oszillator Chart

Aktuell notiert der Champions-Oszillator bei 80, sodass trendfolgende Anleger derzeit mit etwa 80 ihres Kapitals in Champions investiert sein und folglich ein Cash-Polster von 20 halten sollten. Eine detaillierte Beschreibung der Performance-Analyse sowie der seit 23 Jahren erfolgreichen Aktienbrief-Strategie finden Leser im „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Und konkrete Champions-Empfehlungen gibt es alle 14 Tage im boerse.de-Aktienbrief.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

Der Leitfaden für Ihr Vermögen