Marktübersicht

BCDI: Auch zum 6. Geburtstag bester Europa-Index!

Dienstag, 07.07.20 08:55
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 

im ersten Halbjahr 2020 wurden die Aktienmärkte durch den Coronavirus-Crash ordentlich durchgebeutelt. Dennoch blickt der BCDI zu seinem sechsten Geburtstag am 1. Juli 2020 auf eine wahre Erfolgsgeschichte. Konkret:

In den vergangenen sechs Jahren verbesserte sich der BCDI von damals 100 Punkten auf 159,25 Punkte. Das entspricht einem Gewinn von 59,3% bzw. jährlichen Renditen von 8,1%. Damit erweist sich der BCDI weiterhin als bester europäischer Aktienindex. Denn im gleichen Zeitraum gewann der Dax als zweitbester europäischer Vergleichsindex nur 25,2% bzw. 3,8% p.a., womit sich eine BCDI-Outperformance von 135% bzw. 113% errechnet. Der Vorsprung zum Durchschnitt der europäischen Vergleichsindizes, die gerade einmal 11,1% bzw. 1,7% p.a. zulegten, beträgt sage und schreibe 434% bzw. 376%. Indes haben der Stoxx Europe sowie der FTSE 100 sogar 0,8% und 8,5% verloren. Sie wissen:

Der Grund für die  Überlegenheit des BCDI gegenüber allen anderen europäischen Vergleichsindizes liegt im intelligenten Indexkonzept. Während für die Mitgliedschaft bei den großen Standard-Aktienindizes Größenkriterien wie Marktkapitalisierung und Börsenhandelsumsatz den Ausschlag geben, entscheidet beim BCDI ausschließlich die langfristige Anlagequalität.

Für den BCDI kommen nur Champions infrage, das sind die laut Performance-Analyse 100 besten Aktien der Welt. Daraus wurden für den BCDI zehn europäische Top-Champions herausgefiltert, die sich durch bewährte Geschäftsmodelle, starke Marken und damit dauerhafte Wettbewerbvorteile auszeichnen. An der Börse resultieren daraus eine hohe Gewinn-Konstanz, unterdurchschnittliche Rückschläge in Börsenschwächephasen und eine langfristige Outperformance.

Zu den zehn europäischen Top-Champions im BCDI zählen bspw. Nestlé, der weltgrößte Lebensmittelhersteller, Diageo, der Weltmarktführer bei Spirituosen oder L’Oréal, die globale Nummer eins der Kosmetikbranche.

Indexanleger partizipieren an der Entwicklung des BCDI über das von der UBS emittierte BCDI-Zertifikat (WKN: UF1BAC), das bei allen Banken, Sparkassen und bei allen Online-Brokern über die Börse Stuttgart ohne Ausgabeaufschlag geordert werden kann. Alle Informationen zum BCDI finden Sie auf www.bcdi.de.

Seit Oktober 2019 gibt es das erfolgreiche BCDI-Konzept auch für den US-amerikanischen Aktienmarkt. Dabei stellt der BCDI-USA, in den Sie über das von Vontobel herausgegebene BCDI-USA-Zertifikat (WKN: VE3BAC) investieren können, die Indexalternative zu Dow Jones und S&P 500 dar. Und für Anleger, die eine bessere Alternative zu Dax, TecDax & Co wünschen, steht seit 3. Juni der neue BCDI Deutschland zur Verfügung, der zehn deutsche Top-Champions wie adidas, CTS Eventim, Hannover Rück oder SAP umfasst. An der Wertentwicklung des BCDI-Deutschland partizipieren Anleger über das BCDI-Deutschland-Zertifikat (WKN: VE7BAC).
 
Herzliche Grüße
 
Peter Steidler
Prokurist
boerse.de-Vermögensverwaltung
Peter Steidler ist Prokurist der boerse.de Vermögens­verwaltung GmbH, einem von der Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (BaFin) zugelassenen...

boerse.de-Vermögensverwaltung

Ab 500.000 Euro!

Ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro steht Anlegern die Einzelkontenverwaltung durch die boerse.de Vermögensverwaltung in vier verschiedenen Risikoklassen zur Verfügung. Alle Infos zum aktiven Aktienmanagement für Vermögensaufbau und Vermögenschutz gibt es hier.

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr