Börsenstar Nvidia? Was Anleger über den Grafikkartenhersteller wissen sollten

Donnerstag, 04.03.21 16:32
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

zur Zeit des ersten Krypto-Hypes 2017 hatte ich die Nvidia-Aktie in meinem Depot – und habe sie im Zuge des Bitcoin-Crashs im Folgejahr wieder verkauft. Keine gute Entscheidung, denn der Aktienkurs des Grafikkarten- und Prozessorenentwicklers hat sich zwischen 2017 und 2021 fast verfünffacht. Weshalb sich manche Investoren (mich eingeschlossen) fragen dürften, ob Nvidia bereits den Zenit überschritten hat oder möglicherweise noch eine Spekulation wert ist …

Schnelles Wachstum, starke Marktposition

Positiv fällt zunächst auf, dass das 1993 gegründete Unternehmen eine starke Marktstellung besitzt: Nvidia und AMD teilen sich das weltweite Grafikkarten- und Grafikprozessor-Segment quasi als Duopol. Des Weiteren punktet der US-Konzern, der in den Anfangsjahren primär mit Hardware für den Gaming-Markt rasant gewachsen ist, mittlerweile mit einem sehr breiten Produktportfolio: Nvidia hat eigenen Angaben zufolge „Grafikprozessoren zu Gehirnen für Computer weiterentwickelt, die im spannenden Schnittbereich von Virtual Reality, High-Performance-Computing und künstlicher Intelligenz eingesetzt werden.” Zum Beispiel für Sprachassistenten, autonom fahrende Autos oder medizinische Anwendungen.

„Power” durch Krypto-Mining und Gaming

Der wichtigste Umsatztreiber war im vergangenen Quartal jedoch das Gaming-Segment, in dem Nvidia mit 70%-80% den Markt dominiert. Mit Grafikkarten und Prozessoren (GeForce-GPUs) erzielte das Unternehmen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 rund 43% der Umsätze.

Doch auch der erneute Kryptowährungs-Boom spielt Nvidia in die Hände, denn das sogenannte „Mining” (Schürfen) von Bitcoin & Co. erfordert hochleistungsfähige Grafikkarten, die seit Monaten ein knappes und entsprechend teures Gut sind.

Ende Februar präsentierte der Konzern Zahlen zum vierten Geschäftsquartal 2021 (per Ende 31.01.2021). Nvidias Umsatz wuchs um stattliche 61% auf fünf Milliarden Dollar. Der Gewinn lag bei 1,46 Milliarden Dollar nach 0,95 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum.

Trotz des positiven Gesamtbildes sehen Skeptiker auch Risiken im Zusammenhang mit der Nvidia-Aktie. Zum einen, weil der Kursverlauf seit dem Börsengang im Jahr 1999 teils von kräftigen Rücksetzern gekennzeichnet war. Zum anderen, weil die Wachstumsperspektive in Zukunftsmärkten natürlich Konkurrenten anlockt und Branchenumbrüche aufgrund des hohen Innovationsdrucks nicht ausgeschlossen sind.

Technologie-Aktien sind und bleiben aufgrund der rasch fortschreitenden Digitalisierung spannende Investments. Dabei ist es jedoch wichtig, keine Entwicklung zu verpassen. Um Investoren die Suche nach den trendstärksten Tech-Aktien zu erleichtern, filtert der BOTSI®-Advisor aus einem breiten Anlageuniversum wöchentlich die Branchenvertreter mit dem stärksten Momentum heraus und stellt darauf basierend das boerse-de-Trendinvestor Technologie-Aktien-Musterportfolio zusammen, das Sie bequem nachbilden können – ganz einfach mit Ihrem unverbindlichen Gratis-Zugang.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Volker Rechberger
Content-Manger bei boerse.de
boerse.de-Content-Manager Volker Rechberger gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag...


Alle Kolumnen von Volker Rechberger erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Investorenabend.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 234.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Investorenabend: Börse „live“!

Die Rosenheimer Investorenabende sind die ideale Veranstaltungs­reihe für Abonnenten, Anleger und Börsen-Botschafter, um die Köpfe hinter den Champions-Investments im kleineren Kreis per­sön­lich kennen­zulernen. Im „Haus der Börse“ haben Sie die Möglich­keit, echte Rosen­heimer Börsenluft zu schnuppern und sich aus erster Hand über die Strategien der unserer Investment­alternativen zu informieren. Infos.

 
 
 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.