Marktübersicht

Gamestopper GameStop? Ein Börsenhype mit Folgen

Donnerstag, 04.02.21 17:14
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die Finanzwelt erlebte in den vergangenen Wochen einen geradezu historischen Kampf zwischen Internet-Tradern und Leerverkäufern: Der Aktienkurs von GameStop, einer US-Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware, explodierte innerhalb weniger Tage um bis zu 1700%. Und das, nachdem die GameStop-Aktie in den vergangenen zehn Jahre von rund 20 Euro Ende 2011 auf nur noch 2,63 Euro (April 2020) gefallen war.

Zu der unglaublichen Kurs-Rallye kam es jedoch nicht etwa, weil das Unternehmen sensationelle Bilanzkennzahlen veröffentlicht oder von Übernahmegerüchten profitiert hatte, sondern ganz einfach, weil sich Privatanleger in einer Art „Flashmob” zum GameStop-Aktienkauf verabredet hatten.

Kleinanleger bringen Hedgefonds ins Straucheln

Dabei handelte es sich um die sogenannte „Re-Occupy Wall Street"-Bewegung, die sich in Foren und Apps gegen professionelle Shortseller verbündet. Das Ziel: Hedgefonds wie Citron Research und Melvin Capital, die massiv auf fallende Kurse von GameStop gewettet hatten, sollten zu einem Short Squeeze gezwungen werden. Sprich: ihre Wette auf fallende Kurse der GameStop-Aktie auflösen und das Papier zum aktuellen Börsenpreis kaufen – was bei der Masse an geshorteten Papieren einen weiteren Kurssprung auslöst und Anlegern erneute Kursgewinne beschert.

Einige Hedgefonds verbuchten deshalb Milliardenverluste. Und es ist davon auszugehen, dass die Kleinanleger-Revolte noch weitere Unternehmen betreffen wird, die geschäftlich in schwerem Fahrwasser verkehren und deshalb zur Zielscheibe von Hedgefonds wurden.

Wie gewonnen, so zerronnen

In den vergangenen Tagen erlebten u. a. auch AMC Entertainment und die Handy-Dinos Blackberry und Nokia das Re-Occupy-Wallstreet-Beben. Doch wie so oft folgte auf den Höhenflug ein teils heftiger Absturz: Wall Street-Aktivisten, die in der vergangenen Woche ihren Angriff auf die Hedgefonds organisiert und damit den Kurs der genannten Unternehmen in die Höhe getrieben hatten, verbuchten diese Woche größtenteils herbe Verluste. Die Kursexplosionen von GameStop und anderen „Hype-Aktien” sollte deshalb nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Risiken beim kurzfristigen Handeln enorm und im Kern nur mit einem Casinobesuch vergleichbar sind.

Deshalb: Setzten Sie nicht auf „Rot” oder „Schwarz”, sondern investieren Sie nachhaltig – und zwar in Champions.

Auf gute Investments!
Ihr

Markus Schmidhuber
boerse.de-Contentmanager
boerse.de-Content-Manager Markus Schmidhuber gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 130.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr