Home Depot: Auf diesen Champion können Sie bauen!

Donnerstag, 17.09.20 12:55

Womit beschäftigten sich Menschen in vielen Teilen der Welt (mich eingeschlossen) während der coronabedingten Ausgangsbeschränkungen? Mit Heimwerken, Gartenarbeiten und Grillen. Man(n) hatte endlich einmal die Zeit, große und kleine Projekte rund um das Eigenheim anzugehen - angefangen von der Aufzucht von Gemüse-Setzlingen, bis hin zur kompletten Sanierung.

 

Während in Deutschland vor allem Bauhaus, OBI oder Hornbach hoch im Kurs stehen, ist Home Depot in Amerika DIE Adresse für private und professionelle Kunden. Die weltgrößte Baumarktkette betreibt in den USA, Kanada und Mexiko mehr als 2.200 Filialen mit einer durchschnittlichen Größe von 10.000 Quadratmetern und rund 35.000 Produkten auf Lager. Dazu kommt noch ein enormes E-Commerce-Angebot mit über einer Million Heim- und Handwerker-Artikeln, sowie Dienstleistungen. Denn Home Depot verkauft seit dem Gründungsjahr 1978 nicht nur Produkte, sondern unterstützt Kunden auch bei deren Anwendung. Zum Beispiel in Form von Livestream-Workshops für Laien oder der Vermittlung von Handwerkern, falls doch einmal professionelle Unterstützung nötig ist.

 

Gut gerüstet durch die Krise

 

Ein Konzept, das seit Jahrzehnten erfolgreich ist und sich während der Corona-Pandemie sogar noch größerer Beliebtheit erfreute, wie die Geschäftszahlen bestätigen: Home Depot profitierte im zweiten Quartal von einer gestiegenen Kundennachfrage und ist deutlich gewachsen. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast ein Viertel auf 38,1 Milliarden Dollar. Auch der Nettogewinn legte um rund 25% auf 4,3 Milliarden Dollar zu. Aufgrund der aktuell schwer einzuschätzenden, wirtschaftlichen Entwicklung in den USA und gestiegener Kosten im Zusammenhang mit den coronabedingten Hygienemaßnahmen traute sich das Management zwar keine Prognose für 2020 zu - an der Quartalsdividende von 1,50 Dollar je Aktie hält Home Depot allerdings fest. Wohlgemerkt “on top” zu einer Rendite von +19% seit Jahresbeginn. In Euro notierte die Home Depot-Aktie am 27. August 2020 mit 243,70 Euro sogar auf einem neuen Rekordhoch.

 

Anleger, die bereits nach der Finanzkrise 2010 auf den Erfolg der Champions-Aktie “bauten”, wurden mit noch besseren Renditen und Dividenden belohnt:

 

Innerhalb der vergangenen zehn Jahre erzielte die Home Depot-Aktie bei einer 96 prozentigen Gewinnkonstanz im Mittel eine Rendite von 24%. Die Verlustratio ist dabei mit 1,51 als sehr niedrig einzustufen.

 

Außerdem eignet sich die Home Depot-Aktie auch als “solider” Dividendenbaustein, da das Unternehmen im Juni 2020 zum 133. Mal in Folge eine Quartalsdividende zahlte und aufs Jahr gerechnet rund sechs Dollar pro Anteilsschein ausschüttet. Entsprechend beträgt die persönliche Dividendenrendite von Investoren, die Home Depot 2010 zum Kurs von 20 Euro pro Aktie erwarben, nunmehr stattliche 30%!

 

Home Depot steht mit einer erstklassigen Anlagequalität und langfristigen Dividendenpolitik exemplarisch für alle insgesamt 100 boerse.de-Aktienbrief-Champions. Mehr über die weltbesten Aktien für Ihren Vermögensaufbau erfahren Sie in Ihrer aktuellen Aktienbrief-Gratisausgabe.

 

Auf gute Investments!

 

Ihr

Markus Schmidhuber

boerse.de-Contentmanager

© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr