Information ist (fast) alles

Donnerstag, 04.02.10 16:18

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

es ist selbstverständlich, dass Anleger nach guten Gelegenheiten suchen, das richtige Produkt zur rechten Zeit zu finden. Sind die Anleger aber auch gut vorbereitet, suchen sie intensiv genug nach den erfolgsrelevanten Informationen? Bezogen auf die Masse habe ich da meine Zweifel (Sie und Sie auch sind natürlich ausgenommen). Deshalb möchte ich heute einmal an alle Privatanleger appellieren, selbstkritisch zu prüfen, ob sie sich vor dem Investieren auch gut vorbereitet haben. Manchmal rufe ich auf meinen Vorträgen ins Publikum „…Es geht doch um Ihr Geld!“ und hoffe, den einen oder anderen aufzurütteln. Damit bin ich bei einem meiner favorisierten Themen: Veranstaltungen.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich habe schon immer die Kombination von heimischem Genuss und hautnahem Erlebnis geschätzt – Musik von der Scheibe über eine große Stereoanlage, aber auch in der Konzerthalle, Fußball live im Fernsehen, aber auch auf der Tribüne etc. Dass lässt sich auch auf Kapitalanlagen bzw. deren Vorbereitungen übertragen – Gedrucktes und Online studieren (wie hier), aber auch Anlegerevents besuchen. Dieses Jahr wird besonderes viele Möglichkeiten bieten – nutzen Sie sie! Meine Empfehlung: Stellen Sie sich über Ihre Suchmaschine und mithilfe von Ausstellerverzeichnissen zunächst eine Liste der Anlegermessen und Börsentage zusammen. Finden Sie sodann heraus, welche der (meist kostenlosen) Veranstaltungen für Sie räumlich und zeitlich in Frage kommen. Frühjahr und Herbst ist Hochsaison insbesondere für Börsentage, die es mittlerweile in nahezu allen großen Großstädten der Republik gibt. Im September meldet sich nach einjähriger Pause die Mutter der Anlegermessen zurück – die „IAM“ in Düsseldorf (3. bis 5.9.). Zuvor versammelt man sich schon in Stuttgart zur „Invest“ (23. bis 25.4.), die sich im Laufe der Jahre zum erfolgreichsten Event dieser Art entwickelt hat. Und, große Überraschung, in Frankfurt gibt es wieder den Versuch einer breit aufgestellten Anlegermesse (5. bis 6. 3.) – ausgerechnet im deutschen Finanzzentrum, wo es von Profis nur so wimmelt, waren diverse Veranstaltungen für den Privatanleger nie ein Brüller. Jetzt sieht es so aus, als werde dem Veranstalter mit der ersten „Deutschen Anlegermesse 2010“ ein neuer Start gelingen.

Ich weiß, ich weiß, ein beachtlicher Teil der Besucher kommt vor allem zum Absahnen: Als ich kürzlich nur eine Stunde nach Beginn des Börsentags in Dresden eintraf, kamen mir schon die ersten Anleger mit prall gefüllten Papier- und Plastiktaschen entgegen. Kugelschreiber und andere Gimmicks eilig zu sammeln und nebenbei natürlich auch die ausgelegten Prospekte einzutüten, scheint für einige Anleger zum Hobby geworden zu sein. Wie dumm! Sinnvoller wäre es doch, die einmalige Gelegenheit zu nutzen, neben dem schriftlichen Material auch Informationen der anwesenden Fachleute zu nutzen – in den parallelen Vorträgen und Diskussionsrunden ebenso wie an den Ausstellerständen. Achtung! Hier kann bereits der erste und entscheidende Schritt zum richtigen Berater und zum richtigen Produkt erfolgen.

Wie das? Nun, für alle Anlageklassen halten die Anbieter nicht nur Faltblätter, Broschüren und Bücher bereit, sondern entsenden kundige Fachleute zu den Messen und Börsentagen, deren Aufgabe es ist, Ihnen Rede und Antwort zu stehen. Wer das zu nutzen versteht, kann wertvolle Informationen mit nach Hause nehmen. Insbesondere Anfänger sollten aber ganz gezielt die konkurrierenden Häuser – zum Beispiel die Investmentgesellschaften und Zertifikate präsentierenden Banken – kritisch vergleichen: Wer hat die von Aufmachung und Inhalt besten Materialien? Wer nimmt sich Zeit für das Gespräch und kann besonders gut erklären? Stellen Sie Fragen! Für mich ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Anbieters, denn den wirklichen Fachmann kann man danach beurteilen, ob er in der Lage ist, einen komplizierten Sachverhalt auch einem Laien verständlich zu erläutern. Information ist nicht alles, aber nach solche n Lernprozessen kommt der Anleger weiter als sich ausschließlich auf seinen Berater zu verlassen.

Machen Sie auf jeden Fall weiter mit – und machen Sie’s gut!
Ihr

Hermann Kutzer

 
P.S.: Hermann Kutzer hört im neuen kostenlosen Newsletter "Kutzers Bauchgefühl" zweimal wöchentlich pünktlich zur Mittagszeit auf sein Bauchgefühl. Dabei schätzt er exklusiv für seine Leser die aktuelle Lage und die daraus resultierenden Chancen an den Kapitalmärkten ein. Hier gehts zur kostenlosen Anmeldung!
 

Er will seine Erfahrung einbringen, und davon hat er jede Menge: Hermann Kutzer gilt als der dienstälteste journalistische „Börsendino“ in Deutschland. Schon seit 1969 beobachtet der bekennende...


Alle Kolumnen von Hermann Kutzer erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 184.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.