Jetzt kann das BCDI-USA-Zertifikat (WKN: VE3BAC) gezeichnet werden!

Samstag, 26.10.19 07:00
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

viele von Ihnen haben sich es schon lange gewünscht, und nun ist es so weit: Unser boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) bekommt Nachwuchs! Der neue Index heißt BCDI USA, und vom 21. bis zum 30. Oktober läuft die Zeichnungsfrist für das BCDI-USA-Zertifikat (WKN: VE3BAC). Der Reihe nach:

Der Börsenstart unseres BCDI erfolgte am 1. Juli 2014 bei 100 Punkten, und per Ende September schloss der BCDI bei 164,30. Das bedeutet einen Gewinn von 64,3% innerhalb von 63 Monaten und damit von umgerechnet +9,9% p.a. In diesem Zeitraum schaffte der zweitbeste europäische Standardaktien-Index (Stoxx Europe 600 NR) ein Plus von nur 5,5% p.a., und die übrigen neun Europa-Barometer pendelten zwischen 1,5% p.a. und 4,9% p.a. (Dax +4,6% p.a.). Dabei konnte der BCDI sogar Dow Jones und S&P 500 schlagen, die sich um 9,4% p.a. bzw. 8,3% p.a. verbessert haben.

Durch diese herausragende Outperformance ist der BCDI mittlerweile nach Dax und Dow Jones der meistgehandelte Zertifikateindex und das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) seit 2016 das meistgehandelte Aktien-Index-Zertifikat der Börse Stuttgart. Dabei enthält der BCDI seit Ende 2016 keine Champions aus den USA mehr, da die Regelung zur US-Quellensteuer auch auf Index-Zertifikate ausgeweitet wurde. Weil mittlerweile bei vielen Banken/Online-Brokern der Zertifikatehandel mit US-Werten wieder möglich ist, haben wir das erfolgreiche BCDI-Konzept nun erweitert. Konkret:

Der neue BCDI USA ist ein Performance-Index (Net-Return), der gleichgewichtet zehn US-Champions enthält. Wie gewohnt finden die Überprüfung der Zusammensetzung sowie die Readjustierung zweimal jährlich statt, jeweils Ende März und Ende September. Die Börseneinführung erfolgt am 1. November mit einem Startkurs von 1000 Punkten und mit folgenden US-Champions: Amazon, Berkshire Hathaway, Church & Dwight, Colgate-Palmolive, Disney, McDonald’s, Microsoft, Nike, PepsiCo und Starbucks.

Wie damals der BCDI wurde auch der BCDI USA mit den Startwerten bis zum 31. Dezember 1999 zurückgerechnet. In diesem Zeitraum hat der S&P 500 im Durchschnitt 3,5% p.a. gewonnen und der Dow Jones 4,3% p.a., während sich für den BCDI USA ein Plus von mehr als 14% p.a. errechnet. Ich weiß:

Rückrechnungen sind nicht jedermanns Sache, doch angesichts der Anlagequalität unserer Champions bin ich überzeugt, dass auch hier 10% p.a. + x eine realistische Gewinnperspektive sind. Investieren können Sie in unseren neuen Index über das von Vontobel herausgegebene BCDI-USA-Zertifikat mit der WKN VE3BAC, das jetzt bis Ende Oktober – also sinnigerweise bis zum Weltspartag – für 100,00 Euro gezeichnet werden kann (Bezugsverhältnis 10:1). Wichtig:

Mit unseren BCDI-Konstruktionen möchten wir nicht Börseneinsteiger ansprechen, sondern erfahrenen Indexanlegern Alternativen bieten. Und so, wie der BCDI einen nachweislich „besseren“ Dax bzw. Europa-Index repräsentiert, so möchte der BCDI USA die erfolgreiche Alternative zum S&P 500 und zum Dow Jones sein. Um den Vermögensaufbau geht es dagegen im boerse.de-Aktienfonds (WKN: A2AQJY), und der die Risikoreduktion anstrebende boerse.de-Weltfonds (WKN: A2JNZK) bietet sich für kürzere Anlagehorizonte an. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.bcdi-usa.de.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief
Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM BÖRSENVERLAG AG, sowie Gründer und Vorstand der boerse.de Finanzportal AG. Börsenwissen,...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr