Junge Aktionäre: Wie Crash-resistent ist die neue Anleger-Generation?

Freitag, 15.07.22 21:16
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Girokonto, Sparbuch und Bargeld sind – trotz Inflation und Niedrigzins – bei den Deutschen nach wie vor die beliebtesten Formen der „Geldanlage”. Doch es besteht die Hoffnung, dass immer mehr Anleger den Unsinn dieser Kapitalvernichter begreifen und zu Aktionären werden. Denn eine Studie des Deutschen Aktieninstituts weist auf eine steigende Aktionärszahl hin und zeigt, dass sich auch junge Leute zunehmend für die Börse begeistern.

Traden gegen Lockdownfrust



Während der Coronapandemie stieg die Aktionärszahl sprunghaft von 9,7 Millionen im Jahr 2019 auf 12,4 Millionen 2020 und 12,2 Millionen im vergangenen Jahr. So viele ETF-, Aktien- und Fondsanleger gab es in Deutschland zuletzt zu Beginn des New-Economy-Booms 2001.

Auffällig ist hierbei: Immer mehr junge Menschen investieren in Aktien. Im vergangenen Jahr kamen in Deutschland etwa 49.000 neue Aktionäre dazu, die jünger als 30 Jahre alt waren. Die Zahl der U30-Aktienbesitzer stieg damit auf knapp 1,5 Millionen. 

Gründe für diese Entwicklung sind zum einen die Coronapandemie, während der mehr Zeit blieb, um sich mit Finanzthemen auseinanderzusetzen. Zum anderen die niedrige Zugangsschwelle zu den Märkten. Mit einem Klick können Anleger über Trading-Apps Aktien kaufen und verkaufen. Vor allem für junge Menschen ist das attraktiv. Denn über das Smartphone haben sie ihr Depot jederzeit dabei und können orts- und zeitunabhängig traden.

Ein deutlich vereinfachter Zugang zu den Aktienmärkten kennt jedoch auch Risiken: Der Aktienhandel wird schnell zur Zockerei, da Trading-Apps auf dem Smartphone immer griffbereit, intuitiv und fast schon spielerisch gestaltet sind. Die gute Usability und Verfügbarkeit von Trading-Apps fördert wiederum impulsive Entscheidungen, die sich später oft als falsch herausstellen.

Wie krisenresistent sind junge Aktionäre?



Dazu kam, dass der Corona-Aktien-Crash eher untypisch verlief, da auf einen starken Kursrückgang eine sehr schnelle Erholung folgte. Gerade bei jungen Börsianer, die weder in der New Economy Blase, noch während der Finanzkrise an den Märkten investiert waren, entstand dadurch der Eindruck, dass Kursrücksetzer immer nur kurzfristiger Natur sind. Deshalb könnten viele Börsennovizen in der aktuellen Situation in Panik geraten und sich wieder von Aktien abwenden.

Natürlich haben wir aus der Börsengeschichte gelernt, dass jeder Crash aufgeholt wird. Doch zum einen kann das durchaus ein paar Monate bis Jahre dauern. Zum anderen gilt es, ausschließlich in Qualitätsaktien zu investieren, die während schwacher Marktphasen nicht zu tief sinken und infolgedessen schneller wieder zu Höchstform auflaufen.

Um diese qualitätsorientierte Aktienkultur in Deutschland zu etablieren, muss jungen Anlegern jedoch erstmal grundlegendes Wissen über die Märkte und die Aktienauswahl vermittelt werden.

Dazu zählt auch, dass sich Börsennovizen nicht von den aktuellen Turbulenzen am Aktienmarkt beeinflussen lassen sollten. Denn Investments sollten immer langfristig angelegt sein – zum Beispiel für den Vermögensaufbau in jungen Jahren oder den Vermögenserhalt im Rentenalter.

Deshalb hat sich unser Rosenheimer Team zum Ziel gesetzt, Börsenwissen zu vermitteln. So zum Beispiel im hauseigenen Börsenmuseum, bei unseren beliebten Rosenheimer Investorenabenden oder mit dem „Grundlagenwerk” für jeden Börsianer: der „Leitfaden für Ihr Vermögen”, den Sie hier kostenlos, unverbindlich und ohne Altersbeschränkung anfordern können.

Ein spannendes Thema (nicht nur) für die Jugend sind sicher Technologiewerte. Mit dem neuen boerse.de-Technologiefonds kann ab sofort in die laut Performance-Analyse aktuell erfolgreichsten und sichersten Aktien dieser Zukunftsbranche sowie mögliche Champions von morgen investiert werden. Die Zeichnungsphase zum Kurs von 100,00 Euro läuft noch bis zum 28. Juli (14:00 Uhr), und der fortlaufende Handel startet am 1. August.

Auf gute Investments!

Ihr 
Markus Schmidhuber
Content Manager

P.S.: Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern…
boerse.de-Content-Manager Markus Schmidhuber gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag...


Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 184.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.