Knaus Tabbert: Wohnmobil-IPO mit Rückenwind

Montag, 14.09.20 13:36
Das vom Firmengründer Helmut Knaus entworfene Logo mit dem fliegende Schwalbenpaar dürfte den meisten von uns ein Begriff sein. Bereits seit den 60er-Jahren reisen Wohnmobile mit dem Zugvögel-Emblem (darunter das legendäre Modell “Schwalbennest”) gemächlich über die Autobahn. Und kaum 60 Jahre später rollt nun auch die Holding Knaus Tabbert aller Erwartung nach an die Frankfurter Börse.

Von heute an bis zum 22. September bietet der Wohnmobil- und Wohnwagenhersteller knapp fünf Millionen Aktien zum Preis von 58 bis 74 Euro zum Kauf an. Mit dem Börsengang am 23. September will das Unternehmen bis zu 366 Millionen Euro erlösen, wovon allerdings nur 20 bis 25 Millionen Euro Knaus Tabbert selbst zugutekommen - der Löwenanteil geht an den niederländischen Finanzinvestor HTP Investments, der 2009 das damals insolvente Unternehmen übernahm.

Aufgrund der momentan günstigen Marktbedingungen könnte für die Holländer nun endlich der Moment gekommen sein, um Kasse zu machen. Denn die früher als “Seniorensport” belächelte Camping-Branche erlebt seit Jahren einen ungeahnten Aufschwung, der sich durch die Corona-Pandemie noch beschleunigte.

Knaus Tabbert mit Corona-Rückenwind


Wer 2020 ein mobiles Zuhause auf vier Rädern sein Eigen nannte, durfte sich glücklich schätzen. Denn während viele Hotels weltweit auch nach den Lockerungen der Ausgangs- und Reisebeschränkungen geschlossen blieben, hießen einige Campingplätze Urlauber schon zum Saisonstart willkommen. Der Grund lag auf der Hand: Da Camper- und Wohnwagen-Besitzer prinzipiell in den “eigenen vier Wänden” verreisen und zudem oft über integrierte Sanitäreinheiten und Küchen verfügen, ist das Infektionsrisiko geringer als in Hotelanlagen, in denen sich Urlauber “die Klinke in die Hand geben”.

Weil im Internet außerdem immer mehr attraktive Stellplätze in Weinbergen, bei Landwirten oder Privatpersonen angeboten werden, entwickelt sich “Camping”  bzw. “Glamping” zu einem Trend für junge Leute und Familien, die das Naturabenteuer suchen - und ein gewisses Maß an Komfort schätzen.

Infolge der Wohnmobil-Sonderkonjunktur erwirtschaftete Knaus Tabbert nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr 780 Millionen Euro Umsatz und einen operativen Gewinn von 64 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2020 hat das Unternehmen seinen Umsatz im zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem Vergleichszeitraum gesteigert und startet somit klar profitabel an die Börse.

IPO-Erlöse in Wachstum investieren


Zudem stehen die Chancen gut, dass Knaus Tabbert aufgrund des anhaltenden Camping-Booms und seiner starken Wettbewerbsposition die positive Geschäftsentwicklung fortsetzen könnte: Auf dem Markt für Freizeitfahrzeuge zählt das Unternehmen aus dem Bayerischen Wald zu den drei größten, europäischen Herstellern. Dabei verfügt der IPO-Kandidat über ein breites Markenportfolio - vom Luxusliner bis zum Mini-Caravan: Knaus, Tabbert, Weinsberg, T@B, die Edel-Linie Morelo und die bundesweite Wohnmobil-Vermietung “Rent and Travel”, die sich laut Unternehmenschef Wolfgang Speck zur  “Neukunden-Generierungsmaschine” entwickelt hat.

Da Knaus Tabbert der Freizeitmobil-Nachfrage kaum noch Herr wird, plant das Unternehmen, einen Teil der IPO-Erlöse in den Standortausbau investieren: in Ungarn, wo hauptsächlich die Marke Weinsberg produziert wird, entsteht bis Herbst 2021 eine neue Fabrik. Auch eine weitere Marke ist im Gespräch.

Wie bei jedem Börsengang, so gilt auch beim Knaus Tabbert-IPO für Investoren die Devise: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Börsenneulinge sind grundsätzlich nur als spekulative Depotbeimischung zu empfehlen, da man die langfristige Anlagequalität einer Aktie erst nach zehn Jahren seriös bewerten kann. Und ob der Camping-Trend, von dem Knaus Tabbert momentan profitiert, so lange anhält, kann momentan niemand absehen.

Welche 100 Top-Aktien im Gegensatz zu Knaus Tabbert schon jetzt über “Langstrecken-Qualitäten”, wie eine mindestens zehnjährige, erfolgreiche Börsenhistorie bei besonders geringen Rücksetzern verfügen, erfahren Sie in Ihrer aktuellen boerse.de-Aktienbrief-Gratisausgabe!

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihre Miss boerse.de
Miss boerse.de gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag bis Samstag über...


Alle Kolumnen von Miss boerse.de erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 184.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.