Mein Musterdepot zum Index DAX 50 ESG mit 20 Titeln dürfte auch Sie erfreuen.

Donnerstag, 12.03.20 12:02

Die Kritik an der Tatsache, dass beim Aufbau des neuen Nachhaltigkeitsindex DAX 50 der Mittelstand mit den 130 Unternehmen aus MDAX, TecDAX und SDAX mit einem Anteil von unter 18 % sträflich vernachlässigt wurde, bleibt bestehen. Wieso wurden von den DAX-Dickschiffen über 75 % ausgewählt bzw. nur 7 Unternehmen verbannt? Arbeiten nicht die jüngeren, oft familiengeführten Firmen aus MDAX, TecDAX und SDAX intensiver an Geschäftsmodellen zur Überwindung des Klimawandels? Finden wir hier nicht die meisten Innovationen, um den CO2-Ausstoß zu verringern, Infrastruktur und Firmenkultur zu verbessern und mehr für das Tier- und Pflanzenwohl, also den Umweltschutz zu tun?

Reicht es aus, nur Ausschlusskriterien zu berücksichtigen? Ist es zukunftsweisend, sich vorrangig auf den Börsenwert zu stützen? Da wird der SDAX an die Wand gedrückt. Mit dem Musterdepot aus 20 Titeln sorge ich für einen Ausgleich. Es wäre anmaßend, ganz andere Titel auszuwählen. Indem ich die Anzahl von 50 auf 20 Titel verringere, steigt der Einfluss der Mittelständler ganz erheblich. Wäre die Marktkapitalisierung nicht ausschlaggebend, wären keineswegs nur zwei SDAX-Unternehmen im Musterdepot vertreten.

Welche DAX-Aktien gehören zum Musterdepot? Statt 23 sind es nur 8 Titel. Dabei überwiegen Dividenden-Aristokraten mit ansehnlicher Rendite. Im Musterdepot sind vom Leitindex DAX vertreten: Adidas, Allianz, Deutsche Börse, Infineon (auch TecDAX), LINDE, MERCK, Munich Re, SAP (auch TecDAX).

Im Musterdepot dominiert der MDAX mit insgesamt 60 mittelgroßen Titeln, davon 17 Werte mit Doppelnotiz im TecDAX. Aus dem DAX 50 ESG habe ich für das Musterdepot 10 Aktien ausgewählt, wovon die vier unterstrichenen Titel zusätzlich den TecDAX schmücken: Dies sind: Carl Zeiss Meditec, Hannover Rück, KION, LEG Immobilien, Nemetschek, PUMA, Rational, Symrise, Sartorius und Teamviewer.

Notgedrungen kommt der SDAX auch im Musterdepot zu kurz. Dies wäre nur zu ändern, würde beim Index nicht vorrangig die Marktkapitalisierung deutlich über 5 Mrd. € entscheiden. So muss ich mich betrübten Sinnes mit DWS Group und Talanx begnügen.




Wie mit dem Musterdepot klug umgehen? Je nach Anlegertyp, Geld, Wissen, Zeit und Lust ist auch ein Stoxx Picking angesagt.

Außer Frage steht, dass bezüglich ethischer Wertvorstellungen große Vorbehalte bestehen. Nachdem ich den DAX-Aktienanteil von 23 auf 8 Titel reduziert habe, sind die von Nachhaltigkeitsexperten am häufigsten kritisierten Unternehmen nicht dabei.

MDAX und SDAX werden in den Medien bislang noch nicht vom Index abgebildet. Meine Auswahl, die sich notgedrungen am Börsenwert orientieren muss, entspricht sicherlich nicht zu 100 % der Indexauswahl, müsste aber nahe herankommen.

Zu den von vorsichtigen Anlegern bevorzugten niedrig bewerteten, dividenden- und substanzstarken, defensiven, konjunkturunabhängigen Value-Aktien zählen: Allianz, Dt. Börse, DWS Group, Hannover Rück, KION, LEG Immobilien, Merck, Munich Re und Talanx. Dies ist die knappe Hälfte. Bezüglich Geschäftsmodell sind hier auch Adidas, LINDE, Rational, PUMA und Symrise einzureihen. Allerdings stört trotz der aktuellen Kursabschläge infolge Corona-Virus das immer noch hohe KGV.

Erfolgsorientierte und risikofreudige Investoren geben sich mit Value nicht zufrieden. In ihren Depots dürfen offensive, wachstumsstarke, konjunkturabhängige Growth-Aktien aus den Zukunftsmärkten nicht fehlen. Dafür werden eine hohe Bewertung und eine niedrige Dividende, vielleicht sogar der Verlust auf die Ausschüttung zähneknirschend hingenommen. Entscheidend ist der Kursgewinn.

Zu den Growth-Titeln im Musterdepot zählen: Carl Zeiss Meditec, Infineon, Nemetschek, SAP, Sartorius, Siemens Healthineers und Teamviewer. Diese sieben Titel aus DAX und MDAX sind auch im TecDAX notiert bzw. starteten dort ihre Börsenkarriere. Es dominieren Hochtechnologie und Künstliche Intelligenz, Robotik, Software, Biotech, Medtech.

 

Beate Sander ist Bestseller-Autorin und hat mittlerweile über 50 Fachbücher zum Thema Börse und Geldanlage veröffentlicht. Der "Aktien- und Börsenführerschein" zählt sogar zu den TOP 10 Wirtschaftsbüchern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.




Hier können Sie die Bücher von Beate Sander bestellen und im kostenlosen mein.boerse.de - Das persönliche Finanzportal stehen die Bücher im Prämienprogramm bereit (jetzt anmelden).

Beate Sander startete ihre Börsenkarriere erst im Alter von 59 Jahren und wurde wenige Jahre später Börsen-Millionärin. Sie war eine gefragte Kolumnistin, Moderatorin und Interviewpartnerin und...


Alle Kolumnen von Beate Sander erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 184.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.