Osmium: Sachwert-Alternative oder kurzlebiger Hype?

Freitag, 13.01.23 16:15
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

erst Lithium, dann Osmium? Kaum hat das Jahr 2023 begonnen, schon geistert der erste, fragwürdige Anlage-Hype durch die Medien. Osmium ist ein sehr seltenes Platinmetall, das im Gegensatz zu Gold, Silber oder auch Palladium den Wenigsten geläufig sein dürfte.

Aktuell preist jedoch u.a. Osmium Deutschland das Edelmetall als langfristige Sachwertanlage an, die in Form von Barren, Discs oder Schmuck zu sehr hohen Preisen verkauft wird. Doch was ist dran am Osmium-Run?

Osmium: Selten, teuer, umstritten



Osmium wird hauptsächlich als Nebenprodukt beim Abbau von Platin, Palladium und Nickel gefördert. Es ist extrem selten – maximal 44 Tonnen oder umgerechnet ein neun Kubikmeter großer Würfel sollen laut Osmium Deutschland jemals förderbar sein. Davon wiederum sollen nur zwei Kubikmeter wirklich abgebaut und zu Osmium kristallisiert werden können.

Das Element mit der Ordnungszahl 76 ist in seiner kristallisierten Form durchaus faszinierend anzusehen. Es besitzt eine Oberfläche aus kleinen Kristallen, die in Bezug auf ihr Funkeln sogar dem Diamanten den Rang ablaufen können. Aus diesem Grund wird es zur Erstellung von hochpreisigem Schmuck und teuren Uhren verwendet. Allerdings ist Osmium schon wegen seines Preises als Industriemetall ungeeignet. Die Nachfrage ist also primär auf Schmuckliebhaber und Spekulanten zurückzuführen, die willens sind, ein kleines Vermögen dafür auszugeben.

Denn der aktuelle Nettopreis von kristallinem Osmium in Euro pro Gramm lag Anfang Januar 2023 bei rund 1800 Euro. Zum Vergleich: Eine Feinunze (etwa 31,10 Gramm) Gold erzielt in etwa den gleichen Preis. Dafür ist Osmium (angeblich) relativ fälschungssicher. Denn jedes Stück Osmium besitzt eine einzigartige Kristallstruktur, die durch den sogenannten Osmium-Identifikation-Code (OIC) den Besitzer deklariert.

Die am Markt befindlichen Osmium-Institute zertifizieren die Kristalle, sodass man sie anhand ihrer Struktur zuordnen kann. Alle diese Daten werden in einer internationalen Osmium-Datenbank erfasst. Jeder Kunde, der Osmium erwirbt, kann also anhand der Datenbank die Echtheit des Stückes nachweisen.

Spekulationsobjekt Osmium



Doch bei allem, was in den Medien angepriesen wird, sollte man naturgemäß vorsichtig sein. Osmium hat zwar den Vorteil der begrenzten Verfügbarkeit. Doch aufgrund seines hohen Preises ist es im Gegensatz zu Gold als Industriemetall eher ungeeignet. Infolgedessen beruht die Osmium-Nachfrage primär auf Schmuckherstellern und Spekulanten, die – ähnlich wie beim Bitcoin – auf enorme Preissprünge wetten.

Im Gegensatz zu Osmium kennt der „klassische” Wertspeicher Gold dagegen einige Vorteile: Das Edelmetall ist ebenfalls selten, seit Jahrtausenden weltweit begehrt und wegen seiner besonderen Materialeigenschaften für die Industrie, das Handwerk, die Architektur und die Kunst unentbehrlich. Zudem ist Gold – z.B. in Form des boerse.de-Gold-ETC – ganz flexibel handelbar.

Den boerse.de-Gold-ETC (WKN: TMG0LD) kaufen und verkaufen Sie wie eine Aktie oder einen Fonds. Gebucht werden die Transaktionen in Ihrem Wertpapierdepot, während sich das Gold physisch – versichert und sicher verwahrt – in einem Schweizer Hochsicherheitslager befindet. Der boerse.de-Gold-ETC ist zu zudem 100 Prozent mit sogenanntem Responsible Gold unterlegt. Dabei handelt es sich um Gold, das in US-amerikanischen Goldminen unter Einhaltung kontrollierter, umweltverträglicher Schürfmethoden nachhaltig, ethisch und sozial verantwortungsvoll gefördert wird.

Auf gute Investments!

Ihr
Markus Schmidhuber
Content Manager

P.S.: Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern…
boerse.de-Content-Manager Markus Schmidhuber gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag...


Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 184.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.