So machen Sie langfristig mehr aus Ihrem Geld!

Montag, 04.06.18 15:25
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Deutschland gilt als das Land der Dichter, Denker und Tüftler und ist als Wirtschaftsmacht die Nummer eins in Europa. Doch wie die Bundesbürger mit ihren sauer verdienten Ersparnissen umgehen, ruft Kopfschütteln hervor. Denn:

Laut einer aktuellen Umfrage des Verbandes der Privaten Bausparkassen rangieren Girokonten, Sparbücher und Spareinlagen unangefochten auf den vordersten Plätzen der beliebtesten Sparformen. Dahinter folgen Bausparverträge, Renten- und Kapitallebensversicherungen sowie Tagesgeldkonten. Investmentfonds oder Aktien sind abgeschlagen auf den hintersten Rängen zu finden. Die Folge:

Angesichts der anhaltenden Null- bzw. Niedrigzinsphase mutet dieses Sparverhalten mehr als paradox an. Denn die Risikoaversion der deutschen Anleger führt mit Sicherheit zu Verlusten, zumal die Inflation selbst bei langsam wieder steigenden Zinsen die Erträge garantiert auffrisst und so am Kapital zehrt. Dabei wäre ein langfristig ertragreicher Vermögensaufbau ganz einfach möglich. Sie wissen:

Wer mehr aus seinem Geld machen möchte, muss in Sachwert wie Aktien investieren. So hat beispielsweise der Dax seit seiner Einführung vor etwas mehr als 30 Jahren im Schnitt um 9% pro Jahr zugelegt. Zwischenzeitlich gab es natürlich immer wieder heftige Einbrüche, die aber stets wieder aufgeholt wurden. Und das obwohl im Dax eine Reihe von Kapitalvernichtern und Bremsklötzen wie Banken sowie schwankungsanfällige Titel wie Maschinenbauer oder Autohersteller enthalten sind, während der konjunkturunabhängige Nahrungs- und Genussmittelsektor im Dax völlig fehlt. Dabei gilt:

Gegessen, getrunken und geputzt wird immer, wobei sich langfristig vor allem die Produkte der großen Markenartikelhersteller durchsetzen, zum Beispiel von Nestlé, dem weltgrößten Lebensmittelkonzern aus der Schweiz – mit entsprechendem Erfolg an der Börse. Denn seit dem Dax-Start am 31.12.1997 gewann die Aktie des Defensiv-Champions durchschnittlich 9% pro Jahr, wozu eine aktuelle Dividendenrendite von 3,2% addiert werden kann. Die Notierungen des Schokoladeherstellers Lindt & Sprüngli legten in der gleichen Zeit sogar jährlich 12% zu, plus 1,4% aktuelle Dividendenrendite. Und die Aktie der Optikerkette Fielmann verbesserte sich seit 1994 im Mittel um 10,5% pro Jahr, zuzüglich einer aktuellen Dividendenrendite von 2,7%. Das sind nur drei Beispiele für Defensiv-Champions, die für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet sind. Das Beste:

Der BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) investiert gleich in 25 solcher Defensiv-Champions, die sich durch robuste Geschäftsmodelle mit starken Marken auszeichnen und an der Börse bei vergleichsweise niedrigerem Risiko für langfristig überdurchschnittliche Renditen sorgen sollten. Diese 25 Defensiv-Champions können Sie sich mit dem BCDI-Aktienfonds mit nur einer einzigen Order ins Depot holen. Weitere Informationen zum BCDI-Aktienfonds erfahren Sie unter www.bcdi-aktienfonds.de.

Herzliche Grüße

Michael Schäfer
Kundenservice

PS: Sie können den BCDI-Aktienfonds (WKN A2AQJY) ohne Ausgabeaufschlag bei jeder Bank, Sparkasse oder Ihrem Onlinebroker über die Börse Stuttgart kaufen.
Michael Schäfer, Leiter Kunden-Service und Vertrieb, boerse.de-Vermögensverwaltung Der zertifizierte Wertpapierspezialist war über 10 Jahre in verschiedenen Banken tätig, davon viele Jahre lang...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr