Verteilen Sie Champions-Geschenke

Samstag, 31.08.19 07:00
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die momentan erhöhte Volatilität der Börsen strapaziert die Nerven vieler Kommentatoren und der kurzfristig ausgerichteten Anleger, die ohne wirklichen Plan agieren. Doch letztlich durchlaufen die Märkte einfach einen zyklisch völlig typischen Hochsommer, wobei die allgemeine Verunsicherung – den historischen Mustern folgend – bis in den Oktober hinein anhalten könnte. Immerhin:

Die Börsen haben sich bislang in 2019 per saldo gut entwickelt, Champions sogar hervorragend. So konnten sich der Dax seit Jahresanfang um +10,0% verbessern und der Dow Jones um +9,9%. Der BCDI® gewann aber +21,6%, unser Aktienfonds +17,2% (inklusive Ausschüttung +18,9%) und der BCI mit allen 100 Champions sogar +22,3%. Alle drei Barometer haben im Juli/August neue All-Time-Highs markiert, genauso wie 51 (!) Champions, während die relative Schwäche der deutschen Börsen immer auffälliger wird. Der MDax befindet sich -8,8%, der Dax sogar -14,4% unter den Hochs aus dem Januar 2018, doch das soll uns nicht stören, denn für den Vermögensaufbau geht es ausschließlich um die laut Performance-Analyse besten Aktien der Welt. Deshalb:

Haben Sie sich schon einmal ausgerechnet, wie viel Geld Sie alljährlich für Geschenke ausgeben? Also für Geburtstage, Hochzeitstage und für das Weihnachtsfest? Meine Champions-Idee dafür präsentiere ich von Zeit zu Zeit, und es macht mir große Freude, immer wieder von Anlegern zu hören, die diesen Ansatz umsetzen. Für alle neuen Leser:

Eröffnen Sie einfach ein neues, für die Ewigkeit ausgerichtetes „Geschenkedepot“, und lassen Sie dort die Gewinne anwachsen. Das Ziel soll es sein, nur ab und zu Kursgewinne zu realisieren, mit denen Sie dann Ihre Geschenke bezahlen. Nach guten Börsenjahren würde es entsprechend große Geschenke geben und nach schlechten, in denen vielleicht nur die Dividenden zur Verfügung stehen, halt kleinere. Rechnen wir:

Für unsere 100 Champions ergibt sich momentan ein Kursgewinn (geoPAK10) von im Mittel 17,9% jährlich, und die Dividenden kommen noch dazu. Wenn wir sicherheitshalber dennoch nur einen Ertrag von 12% p.a. unterstellen, bräuchte es unter Berücksichtigung der Steuerlast von 27,8% für jeweils 1000 Euro Geschenkebudget ein Champions-Investment von rund 11.540 Euro. Und dafür müssten Sie theoretisch niemals wieder etwas aus Ihrem Geldkreislauf entnehmen, um Präsente zu kaufen! Also:

Wer möglichst wenig Budgetschwankungen möchte, konzentriert sich auf Defensiv-Champions mit geringer Verlust-Ratio wie beispielsweise Fiserv, McDonald’s, Lindt Sprüngli, L’Oréal, Visa oder Nestlé. Und wer in guten Phasen Riesengeschenke verteilen möchte, der nimmt Offensiv-Champions à la amazon.com, Apple, Edwards oder aus Deutschland Nemetschek und Sixt.

Spielen Sie die Idee eines solchen Sonderdepots einmal durch, das sich genauso für Urlaubreisen oder wohltätige Zwecke eignet. Am einfachsten funktioniert das Ganze natürlich mit unserem Aktienfonds, und auch wir spenden beispielsweise den Ertrag von 1000 Anteilen an unserem Rosenheimer Börsentag. Am 20. Oktober können Sie live dabei sein (Info).

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Unser Aktienfonds ist mittlerweile in 30 Champions investiert, weshalb wir den „BCDI-Aktienfonds“ per 1. September in „boerse.de-Aktienfonds“ umbenannt haben. Die WKN lautet weiterhin A2AQJY.
Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM BÖRSENVERLAG AG, sowie Gründer und Vorstand der boerse.de Finanzportal AG. Börsenwissen,...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr