Worauf es für den Vermögensaufbau an der Börse ankommt

Samstag, 13.10.18 08:00
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

ich erwarte bekanntlich eine festeres viertes Quartal, dessen Ergebnis über das Börsenjahr 2018 entscheiden dürfte. Denn in den ersten neun Monaten sind die Märkte auf der Stelle getreten, wobei eine erhebliche Diskrepanz zwischen den positiven US-Börsen und den europäischen Handelsplätzen besteht. Konkret per Ende September:

Befeuert von Aktienrückkäufen, Rekordgewinnen und der US-Steuerreform hat der Dow Jones seit Jahresanfang 7,0% gewonnen, der S&P 500 sogar 7,9%. Im MSCI World, in dem rund 60% US-Titel enthalten sind, ging es um 2,3% nach oben, während unser alle 100 Aktienbrief-Champions umfassende BCI deutliche 10,5% zulegen konnte (56% US-Anteil). Dazu im Gegensatz:

Im CAC 40 (Frankreich) betrug das Plus zwar 0,9%, doch der FTSE (Großbritannien) verlor 4,8%, der SMI (Schweiz) gab um 3,6% nach, und im Dax ging es sogar um 6,2% nach unten. Dagegen gewann unser boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI®) 1,7%, wobei der Vergleich nur mit anderen europäischen Aktienkörben Sinn ergibt:

Der bekannte Euro Stoxx 50 verlor 4,5%, als Performance-Index (also unter Berücksichtigung von Dividenden) betrug das Minus 2,2%. Im Euro Stoxx 50 sind aber nur die in Euro notierenden Unternehmen enthalten; sinnvoller ist daher der Vergleich mit dem Stoxx Europe 50, der auch britische und Schweizer Aktien umfasst. Dieser Europa-Index verlor 4,7%, unter Berücksichtigung der Netto-Dividenden (Net-Return) kam ein Minus von 1,9% heraus. Und um den Vergleich zu komplettieren, sei noch der Stoxx Europe 600 erwähnt, der die 600 größten Unternehmen Europas enthält und 3,3% verlor bzw. in der Net-Return-Variante 0,9% korrigierte. Dies zeigt:

Der BCDI® schlägt seine europäischen Pendants um Längen, wobei die Outperformance selbst unter Berücksichtigung der Gebühren (1,5% p.a.) für das BCDI®-Zertifikat (WKN: DT0BAC) signifikant ist, zumal Gebühren ja auch bei allen anderen Index-Investments zu berücksichtigen wären. Dabei konnte der BCDI® nun über 51 Monate seine hohe Anlagequalität unter Beweis stellen, wobei die bislang heftigste Korrektur zwischen Juni 2017 und März 2018 schon fast wieder ausgebügelt wurde. Den BCDI®-Aktienfonds (A2AQJY) traf diese Korrektur gleich im ersten Fondsjahr, was erklärt, weshalb es – wie branchenüblich – sinnvoll ist, Fondsbewertungen erstmals nach drei Jahren vorzunehmen.

Unser neuer boerse.de-Weltfonds (WKN: A2JNZK), den Sie noch bis zum 19. Oktober ohne Ausgabeaufschlag zeichnen können, wird seine wahre Anlagequalität sogar erst dann ausspielen können, wenn es an den Börsen nach unten geht. Denn obwohl der Dax in den meisten positiven Jahren der wissenschaftlich korrekten Simulation unseren Strategieansatz schlagen konnte, erreicht der BOTSI®-Algorithmus langfristig eine erhebliche Outperformance – eben dank der besonders hohen Stabilität in Verlustphasen. Und darauf kommt es für den Vermögensaufbau an. Die Defensive muss stehen!

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief

PS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, die aktuelle Aktienbrief-Ausgabe hier kostenlos downzuloaden.
Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM BÖRSENVERLAG AG, sowie Gründer und Vorstand der boerse.de Finanzportal AG. Börsenwissen,...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr