Marktübersicht

Dax
12.589,50
-0,04%
MDax
25.644,00
-0,05%
BCDI
140,36
0,00%
Dow Jones
22.296,09
-0,24%
TecDax
2.410,25
0,25%
Bund-Future
161,95
0,50%
EUR-USD
1,19
-0,81%
Rohöl (WTI)
52,21
3,08%
Gold
1.310,60
1,02%

Exkurs: Swap Dealers

Exkurs: Swap Dealers

 

An dieser Stelle ist es sinnvoll, die Rolle des gezeigten Schaubilds als »Swap Dealer« bezeichneten Marktteilnehmer etwas intensiver unter die Lupe zu nehmen.

 

Um das Geschäft dieser »Tausch-Händler«, so die wörtliche Übersetzung des Begriffes »Swap Dealer«, verstehen zu können, müssen wir etwas in die Welt der Derivate eintauchen und uns anschauen, was ein »Swap« ist.

 

Begrifferklärung Swaps

 

Swaps gehören ebenso wie Optionen oder Futures zu den Termingeschäften. Sie werden im Unterschied etwa zu Futures nicht börsengehandelt, sondern es handelt sich bei ihnen um Geschäfte direkt zwischen zwei Handelspartnern, die somit an keinerlei Vorgaben einer Börse hinsichtlich der Ausgestaltung der Transaktionen gebunden sind. Erlaubt ist quasi, was gefällt bzw. worüber ein Konsens zwischen den Partnern herbeigeführt werden kann.

 

Das Grundprinzip bei allen Arten von Swaps, seien es nun Swaps mit einem Bezug zu Aktien, zu Anleihen oder eben zu Rohstoffen ist, dass es während der Laufzeit des Swaps einmalig oder regelmäßig zu einem Austausch (englisch: to swap) zukünftiger fester oder variabler Zahlungen kommt, deren Berechnungsgrundlagen bereits bei Abschluss definiert und festgezurrt wurden. Meist wird dabei ein feststehender Betrag gegen einen genau definierten, aber noch nicht endgültig feststehenden Betrag zwischen den beiden Swappartnern ausgetauscht.

 

Rohstoff-Swap zur Absicherung von Marktpreisrisiken für Rohstoffproduzenten

 

Grafik


Auf dem Rohstoffmarkt können Swaps sowohl zur Absicherung von Marktpreisrisiken, aber auch als Instrument zur bewussten Spekulation auf Preisänderungen eingesetzt werden.

 

Beispiel, die das Prinzip dieses wichtigen Finanzinstruments verständlicher macht:

 

Durch den Abschluss eines »fixed-for-floating-Swaps« mit einem Swap Dealer wird es einem Rohstoffproduzenten möglich, sich für die Dauer der Laufzeit dieses Termingeschäftes für eine genau festgelegte Menge des entsprechenden Rohstoffes einen festen Preis zu sichern.

 

Veränderungen des Marktpreises für den Rohstoff tangieren den Produzenten durch den Abschluss des Swaps weder im positiven noch im negativen Sinn, da der zukünftige Verkaufspreis der erzeugten Rohstoffe durch den Swapvertrag festgeschrieben wurde. An den vereinbarten Zahlungstagen erhält der Produzent vom Swap Dealer den vereinbarten Festpreis.

 

Im Gegenzug ist der Produzent verpflichtet, den aktuellen Marktwert für die zugrundeliegende Menge an den Swap Dealer zu entrichten, egal, wie hoch oder niedrig dieser auch sein wird. Da der Produzent jedoch durch den Verkauf der Rohstoffe zu aktuellen Marktpreisen diesen abzuführenden Betrag von den Abnehmern seiner Rohstoffe erhält, handelt es sich bei diesem aktuellen Marktwert quasi nur um einen durchlaufenden Posten, der direkt an den Swap Dealer weitergeleitet wird. Wichtig bei dieser Art von Tauschgeschäften ist, dass nur Geldbeträge, aber keine Rohstoffe zwischen den Vertragsparteien ausgetauscht werden.

 

Preiskapriolen an den Rohstoffmärkten stellen für einen dermaßen abgesicherten Produzenten keine Bedrohung bei fallenden Preisen mehr dar, sie bieten aber bei steigenden Preisen auch keine Chance auf höhere Gewinne mehr.

 

Ob der Swap Dealer diese auf ihn abgewälzten Risiken oder Chancen nun beibehalten will oder nicht, das hängt einerseits von seiner Preisprognose für den zugrundeliegenden Handelsgegenstand ab und davon, ob er die Preisrisiken auch tragen will oder kann.

 

In vielen Fällen stellen Swap Dealer nur Zwischenhändler für die Risikoabsicherung dar. Sie versuchen deshalb, durch den Abschluss von Gegengeschäften ihre offene Marktposition ebenfalls zu hedgen. Dies geschieht in unserem Beispiel in der Form, dass der Swap Dealer mit einem anderen Marktteilnehmer einen Swap abschließt, bei dem er nun selbst einen Festpreis erhält, der in der Regel größer ist als jener an den Produzenten zu zahlenden. Zusätzlich gibt er den vom Produzenten erhaltenen Marktpreis an den zweiten Swap-Partner weiter. Das Risiko sich verändernder Marktpreise ist somit eliminiert worden und der Swap Dealer hat durch geschicktes Verhandeln für die Laufzeit der beiden Geschäfte einen relativ geringen Gewinn in Höhe der Differenz zwischen zu empfangenden und zu zahlenden Festpreis festgeschrieben. Kann ein Swap Dealer dieses Spiel oftmals wiederholen, dann summieren sich allerdings viele kleine Gewinne zu stattlichen Beträgen. Er kann die Position aus dem ersten Swap, also das Risiko fallender Marktpreise für den zugrundeliegenden Rohstoff, allerdings auch bewusst offen lassen um von steigenden Marktpreisen vollständig profitieren zu können.
 

Oder er kann sich – und nun kommt die Regulierung durch die CFTC sowie die Offenlegung der Positionierung der Swap Dealer mittels CoT-Reports ins Spiel – die Absicherung der eingegangenen Swap-Risiken durch zielgerichtete Transaktionen in börsengehandelten Futureskontrakten durchführen. Und genau diese börsengehandelten Transaktionen sind es dann, die im CoT-Report unter der Kategorie Swap Dealer aufgeführt werden.

 

Will sich nun ein Verbraucher gegen das Risiko steigender Rohstoffpreise absichern, so kann er ebenfalls in einen Rohstoffswap eintreten. Dies sieht dann folgendermaßen aus:

 

Rohstoff-Swap zur Absicherung von Marktpreisrisiken für Rohstoffverbraucher 

 Grafik

 

Da der Verbraucher daran interessiert ist, eine verlässliche Kostenbasis für den Einkauf der für die Produktion seiner Waren notwendigen Rohstoffe zu haben, nimmt er die Position eines Festzinszahlers bei einem fixed-for-floating-Rohstoffswap ein und eliminiert dadurch das Risiko steigender Einkaufspreise.

 

Gleichzeitig beraubt ihn der abgeschlossene Swap jedoch um die Chance der Partizipation an fallenden Marktpreisen. Auch in einem solchen Fall kann der Swap Dealer ein Gegengeschäft zum Swap mit dem Verbraucher abschließen, um sich der Preisrisiken zu entledigen – er muss dies aber nicht tun und auf fallende Rohstoffpreise hoffen, was ihm im Erfolgsfall einen hohen Gewinn einbringen würde.

 

Doch außer den Marktteilnehmern, die Swaps als Absicherungsinstrument einsetzen gibt es noch weitere Interessenten an den Tauschgeschäften: Die Spekulanten, die ohne realen Rohstoffhintergrund einzig und allein auf Preisveränderungen von Rohstoffen setzen und sich hierzu das Vehikels Rohstoff-Swap bedienen. Es ist diesen Spekulanten dabei möglich, auf steigende oder fallende Rohstoffpreise zu setzen. Im ersten Fall wird dabei eine Festpreiszahlerposition im Swap eingegangen, im zweiten eine Festpreisempfängerposition.

 

Rohstoff-Swap zur Spekulation auf steigende Rohstoffpreise 

 

Grafik

 

Die genannten Beispiele haben klar aufgezeigt, dass Swap Dealer also sowohl Vertragspartner von Hedgern als auch Mittelsmänner für Spekulanten sein können. Sie sind somit sozusagen Diener zweier Herren. Die CTFC hat aus diesem Grund in ihren CoT-Reports eine eigene Klassifizierung für Swap Dealer eingeführt, da weder eine eindeutige Zuordnung zur Gruppe der Hedger noch zu der der Spekulanten möglich ist.

 

Wer verbirgt sich hinter der so geheimnisvoll klingenden Bezeichnung »Swap Dealer«?

 

Meist sind es Großbanken bzw. deren Ableger oder Tochterunternehmen anderer Finanzdienstleister, die ihren Geschäftszweck in der Stellung von Festpreisen für die Swaps und dem Abschluss maßgeschneiderter Transaktionen für Hedger und Spekulanten sehen. Viele der international agierenden Investmentbanken wie Goldman Sachs oder die Deutsche Bank spielen eine wichtige Rolle in diesem Markt. Aufgrund der zukünftig von vielen Marktteilnehmern erwarteten weiteren hervorragenden Wachstumsperspektiven mit entsprechend hohen Gewinnmargen wird davon ausgegangen, dass die Anzahl der auf diesem Gebiet aktiven Handelsadressen weiter zunehmen wird.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

Rohstoffe Basiswissen

Kleine Geschichte des Rohstoffhandels

Erst die Standardisierung ermöglichte einen transparenten Handel mit geringen Kosten und einen...

Warenterminbörsen - Handelsplätze

»Bundesbürger im Goldrausch« – so titelte die Tageszeitung Die Weltam 08. Oktober...

Historische Übertreibungen

Jeder Assetklasse ihre Übertreibung - historische Preisblasen bei Rohstoffen   Die Geschichte...

Rohstoffe im Zeichen der Globalisierung

Rohstoffgewinnung und Rohstoffhandel – politischer, sozialer und ökologischer Sprengstoff im...

Entwicklung der Rohstoffpreise

Wohin geht die Reise? Überlegungen zur weiteren Entwicklung der Rohstoffpreise   Was die...

Inflation bei Rohstoffen?

Neben dem Diversifikationsgedanken spielt zukünftig auch die Angst vor steigenden Inflationsraten...

Steigende Erdölpreise

Hohe Erdölpreise durch Versäumnisse in der Vergangenheit   Durch die jahrzehntelange...

Der Klimawandel

Der Klimawandel und das in diesem Zusammenhang immer öfters »verrückt« spielende...

Rohstoffe im Superzyklus

Es gibt auch durchaus kritische Stimmen, die zumindest kurz- bis mittelfristig betrachtet eine eher...

Alternativen im Energiebereich

Weltweit arbeiten Forscher und Unternehmen daran, vor allem im Energiebereich Alternativen zu den heute...

Spekulanten und die Rohstoffpreise

Bis heute noch nicht völlig geklärt sind die Hintergründe des massiven Preisanstieges bei...

Aktuelle Übertreibungen

Gold als Antwort auf die Wirtschaftskrise   Ein anderes Beispiel: Gold wird aktuell verstärkt...

Globale Rohstoffmärkte

Rohstoff-Klassifizierung

Wohl keine andere Anlageklasse bietet dem Anleger ein so großes Betätigungsfeld wie die globalen...

Funktionierende Märkte - Einleitung

Verschiedene Interessen führen zu funktionierenden Märkten – die Teilnehmer an den...

- Hedger - Erklärung

Die Gruppe der »Hedger« ist zahlenmäßig die kleinste Gruppe der Marktteilnehmer an...

- Short hedge

Zur Erlangung einer besseren Planungssicherheit können die Produzenten nun also die...

- Long hedge

Im Gegenzug zu den Produzenten wollen die Unternehmen der weiterverarbeitenden Industrie jedoch die zur...

- CoT-Reports

Negative Nettoposition der Produzenten am Terminmarkt   Sehr oft steht – bildlich gesprochen,...

Spekulanten

Warum Spekulanten nicht nur gefährlich sind   Wie Sie der grafischen Aufbereitung der...

Exkurs: Swap Dealers

Exkurs: Swap Dealers   An dieser Stelle ist es sinnvoll, die Rolle des gezeigten Schaubilds als...

Arbitrageure

Zusätzlich zu den bereits vorgestellten Interessengruppen ist an den Rohstoffmärkten ein weiterer...

Besonderheiten des Rohstoffhandels

Normal Backwardation

Normal Backwardation   Bereits seit rund einhundert Jahren beschäftigen sich...

Einleitung

Commodity-Trading-Basics - Besonderheiten des Rohstoffhandels   Befasst man sich als Investor, der...

Währungsrisiken

Währungsrisiken an Bord! - Rohstoffmärkte sind Dollarmärkte   Bestimmt ist Ihnen bei...

Rohstoffmärkte sind Terminmärkte

Jetzt kaufen, später bezahlen - Rohstoffmärkte sind Terminmärkte   Bereits seit...

Backwardation + Contango - Einleitung

Backwardation und Contango – auf die Form der Terminkurve kommt es an!   Wer sich schon einmal...

Backwardation

Backwardation – wenn abwarten belohnt wird!   Werden an einer Terminbörse niedrigere...

Contango

Contango – wer zu spät kommt, den bestraft die Terminkurve   Werden an einer...

Terminkurven

Einmal Contango, immer Contango? – wie stabil ist die Terminkurve im Zeitablauf?   Kann man...

Contango und Backwardation in einer Kurve

Wohin geht die Reise? Contango oder Backwardation? - Beispiele   Neben der bereits...

Die Form der Rohstoff-Terminkurve

Rolling up or down the curve – wie die Form der Rohstoff-Terminkurve die Rendite von...

Renditekennzahlen - Einleitung

Die Mischung macht's - Ertragskomponenten von Rohstoffinvestments   Wie Sie gesehen haben, ist die...

- Spot Yield

Die Spot Yield stellt sozusagen die Basis der Rendite eines Rohstoffinvestments dar. Dieser...

- Roll Yield

Die nächste dieser Ertragskomponenten haben Sie bereits ausgiebig kennen gelernt: die Rollrendite...

- Collateral Yield

Ein weiterer Renditebestandteil gesellt sich bei der Gesamtbetrachtung noch zu den beiden bereits genannten...

- Interpretationen

Mit diesen neuen Erkenntnissen im Hinterkopf können wir nun auch leicht aufklären, was sich...

Rohstoffindizes im Überblick

Einleitung

Gradmesser der Märkte - Rohstoffindizes im Überblick    DAX, Dow Jones Industrial,...

Index ist nicht gleich Index

Index ist nicht gleich Index   Seit Rohstoffinvestments nicht mehr nur den Profis unter den...

Reuters/Jefferies CRB Index (RJ/CRB)

Der Reuters/Jefferies CRB Index (RJ/CRB)   Der bereits im Jahr 1957 erstmals der Öffentlichkeit...

S&P Goldman Sachs Commoditiy Index (S&P GS

S&P Goldman Sachs Commoditiy Index (S&P GSCI)   Der wohl meistgenutzte und meistzitierte...

Rogers International Commodities Index (RICI)

Rogers International Commodities Index (RICI)   Nur wenige Investoren und Kapitalmarktexperten...

Dow Jones UBS Commodity Index (DJ-UBSCI)

Dow Jones UBS Commodity Index (DJ-UBSCI)   Der letzte und jüngste der vier großen...

CX-Familie der Deutschen Börse

CX-Familie der Deutschen Börse   Nicht unerwähnt bleiben soll nach der Vorstellung dieser...

Enhanced Indizes

Enhanced Indizes – rolloptimierte Marktbarometer der zweiten Generation   Da der Erfolg eines...

Fazit

Wie es Euch gefällt – Fazit zur Auswahl eines Rohstoffindex   Wie Sie gesehen haben, gibt...

Rohstoffinvestment - auch für Privatanleger?

Einleitung

Rohstoffinvestments – sind sie wirklich für Privatanleger geeignet?   Dass das Thema...

Investieren in Rohstoffe - aber wie?

Investition in echte Sachwerte   Wie könnte es anders sein – bei einer derart komplexen...

Rohstoffe direkt kaufen

Buy and hold – Rohstoffe direkt kaufen   Nur bei den allerwenigsten Rohstoffen dürfte...

Rohstoff-Terminkontrakte

Terminbörse nichts für Privatanleger   Den Weg über die Terminbörse zu gehen ist...

Aktien von Rohstoffunternehmen

Aktien von Rohstoffunternehmen und rohstoffnahe Fonds – indirekt auf Rohstoffe setzen   Da...

Basket-Produkte

Basket-Produkte – ein Körbchen voller Rohstoffe   Wem ein Investment in ein Einzelprodukt...

Passive Rohstoffstrategien

Einleitung

Rohstoffindizes sind einfach und effizient   Rohstoffindizes wurden vor allem entwickelt und...

Klassische Indexfonds

Indexfonds für alle Assetklassen   Indexfonds haben, im Gegensatz zu »normalen«...

Rohstoff-ETF

Nachdem Sie die klassischen Indexfonds nun bereits kennen, ist das Grundprinzip der Rohstoff-ETF schnell...

Indexzertifikate

Die große Welt der Investmentzertifikate für Rohstoffanlagen    Zertifikate...

Rohstoff-ETC

Exchange Traded Commodities (ETC) – die besseren Zertifikate   ETC sind im Grunde genommen...

Produkte auf Einzelrohstoffe

Einleitung

Produkte auf Einzelrohstoffe – höheres Risiko, höhere Chancen   Investoren, die...

Rohstoff-ETFs auf Einzelwerte

Ein Goldsparkonto der besonderen Art   Ein Fonds auf nur einen Rohstoff – dieses einfache...

Zertifikate auf Rohstoffeinzelwerte

Rohstoff-Zertifikate auf Einzelwerte   Auch beim Thema Einzelwertinvestments können die...

Rohstoff-ETCs auf Einzelwerte

Sicherheit von Kreditrisiken   Da beispielsweise in Deutschland Rohstoff-ETF auf Einzelwerte nicht...

Einfache Handelsstrategien mit CoT-Reports

Go with the smart money

Go with the smart money - einfache Handelsstrategien unter Zuhilfenahme der CoT-Reports   Die von...

Wo Sie mehr Rohstoff-Informationen finden

Allgemeines über Rohstoffe

Information ist alles – wo Sie die wichtigsten Rohstoffinfos finden   Nur ein gut...

Warenterminbörsen

Warenterminbörsen   Naturgemäß bietet es sich an, sich anschließend mit den...

Nachrichten und Marktberichte

Aktuelle Nachrichten und Marktberichte   Wie bei allen Kapitalanlagen gilt auch bei...

Investitionsmöglichkeiten

Investitionsmöglichkeiten   Nachdem alle theoretischen Überlegungen durchdacht, ein...

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis   Berenberg Bank · HWWI (2005): »Strategie 2030 –...

Über den Autor

  Was ich Ihnen auf die spannende Reise der Rohstoffe noch mitgeben möchte   Nachdem Sie...