DGAP-News: 51nodes entwickelt Finanzierungsmethode für industrielle Investitionsgüter auf Blockchain-Basis

Montag, 24.08.20 11:00
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay

DGAP-News: 51nodes GmbH / Schlagwort(e): Kryptowährung / Blockchain
51nodes entwickelt Finanzierungsmethode für industrielle Investitionsgüter auf Blockchain-Basis (News mit Zusatzmaterial)

24.08.2020 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ausführliche Meldung Deutsch (403 Wörter)

 

- Gemeinsames Projekt mit Bosch, Daimler Mobility und der Gruppe Börse Stuttgart

- Digitale Token für Investments in industrielle Güter

- Rückzahlung an tatsächliche Nutzung gekoppelt


Stuttgart, 24. August 2020
51nodes hat in einem gemeinsamen Grundlagenprojekt mit dem Bosch-Forschungsteam "Economy of Things", Daimler Mobility und der Gruppe Börse Stuttgart eine flexible Finanzierungsmethode für industrielle Investitionsgüter auf Basis der Blockchain entwickelt. Neben der technischen Machbarkeit umfasste das seit Mai 2019 laufende Projekt auch rechtliche und regulatorische Aspekte.
 

Mit der neuen Methode können einerseits Investoren über digitale Token in industrielle Investitionsgüter wie Maschinen, Fahrzeugflotten oder Energieinfrastruktur investieren. Andererseits hat der Emittent der Token den Vorteil, seine Finanzierungskosten nach einem Pay-per-Use-Modell an die tatsächliche Nutzung der finanzierten Güter zu koppeln. Die Bereitstellung von relevanten Nutzungsdaten schafft dabei Transparenz und bildet die Grundlage für variable Auszahlungen an die Investoren. Als technische Basis wurde in dem Projekt die Ethereum-Blockchain gewählt. Ein Verfahren zur Anbindung der Nutzungsdaten an den Token haben die Projektpartner zum Patent angemeldet.
 

"Das Projekt zeigt, welche neuartigen Investments durch Blockchain-basierte Token für Anleger im Industriebereich möglich werden. Gleichzeitig erhalten Unternehmen mehr Gestaltungsspielraum für die Finanzierung von Investitionsgütern. Mit Blick auf diesen und weitere neu entstehende Märkte schaffen wir ein durchgehendes Ökosystem für die Emission, den Handel und die Verwahrung von digitalen Assets", sagt Dr. Ulli Spankowski, Chief Digital Officer der Boerse Stuttgart GmbH.
 

"Weil Bosch auch Industriegüterhersteller ist, interessiert uns die Akzeptanz der neuen Finanzierungsmethode bei Industrieunternehmen. Wir gehen aktuell davon aus, dass Blockchain-basierte Ansätze die Finanzierung und den Betrieb von Industriemaschinen flexibilisieren und dadurch deutlich attraktiver machen", sagt Werner Folkendt, Product Owner Industry/Logistics im "Economy of Things"-Projekt von Bosch.
 

Harry Behrens, Leiter der Blockchain Factory bei Daimler Mobility: "Mit Hilfe sogenannter Security Token bieten wir bei Daimler Mobility neue Angebote beispielsweise im Bereich der Elektromobilität zur Finanzierung von Ladeinfrastruktur oder Flotten an. Die Tatsache, dass notwendige Mechanismen im Design der Software bereits vorgesehen sind und vollautomatisch ablaufen, verspricht hohe Effizienzgewinne, bessere Skalierung und damit eine gesteigerte Kosteneffizienz bei der Finanzierung von Infrastruktur und Flotten. Die Zusammenarbeit mit der Börse Stuttgart und Bosch hat das Potenzial in diesem Bereich bestätigt und wir erwarten zeitnah erste Platzierungen am Markt."
 

"Bei der neuen Finanzierungsmethode verbinden wir industrielle Investitionsgüter über eine Internet-of-Things-Anbindung mit Smart Contracts und der Blockchain. Durch die gute, interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Projektpartner gehen wir einen großen Schritt in Richtung digitale Finanzwirtschaft der Zukunft", sagt Jochen Kaßberger, Geschäftsführer von 51nodes.
 

Kurzmeldung Deutsch (207 Wörter)

51nodes entwickelt Finanzierungsmethode für industrielle Investitionsgüter auf Blockchain-Basis

- Gemeinsames Projekt mit Bosch, Daimler Mobility und der Gruppe Börse Stuttgart

- Digitale Token für Investments in industrielle Güter

- Rückzahlung an tatsächliche Nutzung gekoppelt


Stuttgart, 24. August 2020
51nodes hat in einem gemeinsamen Grundlagenprojekt mit dem Bosch-Forschungsteam "Economy of Things", Daimler Mobility und der Gruppe Börse Stuttgart eine flexible Finanzierungsmethode für industrielle Investitionsgüter auf Basis der Blockchain entwickelt. Neben der technischen Machbarkeit umfasste das seit Mai 2019 laufende Projekt auch rechtliche und regulatorische Aspekte.
 

Mit der neuen Methode können einerseits Investoren über digitale Token in industrielle Investitionsgüter wie Maschinen, Fahrzeugflotten oder Energieinfrastruktur investieren. Andererseits hat der Emittent der Token den Vorteil, seine Finanzierungskosten nach einem Pay-per-Use-Modell an die tatsächliche Nutzung der finanzierten Güter zu koppeln. Die Bereitstellung von relevanten Nutzungsdaten schafft dabei Transparenz und bildet die Grundlage für variable Auszahlungen an die Investoren. Als technische Basis wurde in dem Projekt die Ethereum-Blockchain gewählt. Ein Verfahren zur Anbindung der Nutzungsdaten an den Token haben die Projektpartner zum Patent angemeldet.
 

"Bei der neuen Finanzierungsmethode verbinden wir industrielle Investitionsgüter über eine Internet-of-Things-Anbindung mit Smart Contracts und der Blockchain. Durch die gute, interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Projektpartner gehen wir einen großen Schritt in Richtung digitale Finanzwirtschaft der Zukunft", sagt Jochen Kaßberger, Geschäftsführer von 51nodes.
 

Ansprechpartner dieser Pressemeldung

Jochen Kaßberger
Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter

51nodes GmbH
Industriestr. 4
70565 Stuttgart

www.51nodes.io
kassberger@51nodes.io
+49 (0)163 300 23 23

Registergericht: Amtsgericht Stuttgart, HRB 762846
Geschäftsführer: Jan Paul Buchwald, Jochen Kaßberger

Links

Bosch-Forschungsteam "Economy of Things" - https://www.bosch.com/de/forschung/updates/economy-of-things/

Börse Stuttgart Digital Ventures - https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/gruppe-boerse-stuttgart/unternehmen/unsere-unternehmen/boerse-stuttgart-digital-ventures/

Daimler Mobility - https://www.daimler-mobility.com/en/


Bilder

Anbei finden Sie eine optionale Bildauswahl zur Meldung.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: 51nodes GmbH Bildmaterial


24.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1122121  24.08.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1122121&application_name=news&site_id=boerse_de



Quelle: DGAP




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Macron versichert Unternehmern: Halten an Reformkurs fest

PARIS (dpa-AFX) - Das hoch verschuldete Frankreich will nach den Worten von Staatschef Emmanuel Macron ungeachtet der Corona-Krise am Reformkurs festhalten. Der 43-Jährige versicherte bei einer ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15865 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr