Großer Sparplan-Check: Diese rentenbetonten Mischfonds ragen heraus - Fondsnews

Dienstag, 20.07.21 13:00
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
Wien (www.fondscheck.de) - Mit Fondssparplänen lässt sich in kleinen Schritten ein großes Vermögen aufbauen, so die Experten von "FONDS professionell".

Wissen Sie, wann Ihr Fonds kauft und verkauft?
Die boerse.de-Fonds sind transparent, regelbasiert und defensiv!


In einer siebenteiligen Serie zeige FONDS professionell ONLINE, wie die besten Portfolios aus diversen Kategorien abgeschnitten hätten.

Weniger Risiko bedeute in der Geldanlage bekanntlich meist auch weniger Rendite. Sparplan-Anleger, die sich vor zehn Jahren für einen anleihenorientierten Mischfonds entschieden hätten, müssten sich daher auch - weniger überraschend - mit weniger Ertrag zufrieden geben als solche, die zu eher aktienorientierten Mix-Portfolios gegriffen hätten.

Laut der neuesten Sparplan-Statistik des Fondsverbands BVI hätten Anleger, die in den vergangenen zehn Jahren monatlich je 100 Euro in anleihenbetonte gemischte Portfolios eingezahlt hätten, durchschnittlich zwei Prozent pro Jahr dazuverdient. Die angesparten 12.000 Euro hätten sich damit im Mittel auf 13.282 Euro vermehrt. Zum Vergleich: Bei aktienorientierten Mischfonds wären es 6,1 Prozent per annum gewesen.

Doch trotz des vergleichsweise mäßigen Durchschnittsresultats gebe es zahlreiche sehr gute rentenbetonte Mischfonds. FONDS professionell ONLINE habe die jüngste Sparplan-Wertentwicklungsstatistik des Branchenverbands BVI per 30. Juni 2021 unter die Lupe genommen: Die Experten würden im ersten Teil ihrer Serie zeigen, was Anleger bei einer monatlichen Einzahlung von jeweils 100 Euro auf zehn Jahre gerechnet mit den besten Portfolios der Kategorie "Mischfonds anleihenorientiert, global" hätten verdienen können.

Was sei in zehn Jahren aus monatlich 100 Euro geworden? Diese anleihenbetonten globalen Mischfonds hätten Anlegern laut Sparplan-Daten des BVI am meisten Geld eingebracht:

Platz 1: BBBank Kontinuität Union (ISIN DE0005314231 / WKN 531423)
Der BBBank Kontinuität Union lande an der Spitze der ertragreichsten Sparplan-Fonds in der Kategorie "Mischfonds anleihenorientiert, global". Anleger, die das Portfolio in den vergangenen zehn Jahren mit monatlich 100 Euro bespart hätten, könnten sich hier über einen Investorenlohn von 3.240 Euro freuen.

Platz 2: Global Markets Defender (ISIN DE000A0M2JJ8 / WKN A0M2JJ)
Der Global Markets Defender habe sich in diesem Ranking erneut weit vorne einreihen können: Der Fonds sei von Platz drei aufgestiegen und sei nunmehr auf dem zweiten Rang vertreten. Aus den einbezahlten 12.000 Euro seien hier in zehn Jahren stolze 14.768 Euro geworden.

Platz 3: ComfortInvest Substanz (ISIN DE0002605300 / WKN 260530)
Der ComfortInvest Substanz steige von Platz fünf aus auf den dritten Platz empor. Wer das von der Baader Bank gemanagte Portfolio in den letzten zehn Jahren monatlich mit 100 Euro bespart habe, sei heute um 2.662 Euro reicher.

Platz 4: TBF Global Income (ISIN DE0009781997 / WKN 978199)
Die ehemalige Nummer eins, der TBF Global Income, lande bei dem Rechenbeispiel diesmal auf dem vierten Rang und verpasse das Siegertreppchen damit nur knapp. Mit dem Portfolio hätten sich Anleger laut der BVI-Statistik 2.386 Euro oder umgerechnet 3,56 Prozent per annum als Investorenlohn gesichert.

Platz 5: FairWorldFonds (ISIN LU0458538880 / WKN A0YCZ3)
Wer regelmäßig in den FairWorldFonds investiert habe, sei nach zehn Jahren bei angenommenen 12.000 einbezahlten Euro Mitte 2021 um 2.048 Euro vermögender geworden. Mit dieser Leistung habe es das Portfolio auf Platz fünf geschafft.

Platz 6: UniStrategie: Konservativ (ISIN DE0005314108 / WKN 531410)
Union Investment lande mit seinem UniStrategie: Konservativ auf dem sechsten Platz und sei damit im Vergleich zum Sparplan-Check von vor sechs Monaten einen Rang aufgestiegen. Das Portfolio habe für seine Sparplan-Anleger bei dieser Beispielrechnung 1.950 Euro zusätzlich abgeworfen.

Platz 7: DWS Concept DJE Alpha Renten Global (ISIN LU0087412390 / WKN 974515)
Der DWS Concept DJE Alpha Renten Global habe im Vergleich zu der Auswertung der Experten von vor sechs Monaten zwei Ränge abgeben müssen. Die angesparten 12.000 Euro seien hier um 1.618 Euro auf 13.618 Euro angewachsen.

Platz 8: LBBW Balance CR 20 (ISIN LU0097711666 / WKN 989698)
Der LBBW Balance CR 20 habe seinen Platz verteidigen können. Wer sich vor zehn Jahren im Rahmen eines Sparplans für dieses Produkt entschieden und es seither monatlich mit 100 Euro bespart habe, sei heute um 1.605 Euro reicher.

Platz 9: DWS Concept Arts Conservative (ISIN LU0093745825 / WKN 988726)
Beim DWS Concept Arts Conservative hätten sich die angesparten 12.000 Euro auf 13.598 Euro vermehrt. Das von Arts Asset Management verwaltete Portfolio sei damit im Vergleich zum Jahresende 2020 einen Platz aufgestiegen.

Platz 10: NB Stiftungsfonds 2 (ISIN DE0009766915 / WKN 976691)
Mit dem NB Stiftungsfonds 2 hätten Sparplan-Anleger, die zehn Jahre lang monatlich 100 Euro in das Produkt gesteckt hätten, immerhin 1.560 Euro als Mehrertrag verdient. Damit sei das Portfolio im Vergleich zu dem Sparplan-Check der Experten vom Jahresende 2020 einen Platz abgerutscht. (20.07.2021/fc/n/s)



Quelle: aktiencheck




Titel aus dieser Meldung

Datum :
05.08.21
135,38 EUR
1,03 %
Datum :
05.08.21
231,46 EUR
-0,01 %
Datum :
04.08.21
68,48 EUR
0,18 %
Datum :
05.08.21
75,68 EUR
0,01 %
Datum :
03.08.21
89,41 EUR
0,28 %
Datum :
05.08.21
51,24 EUR
0,10 %
Datum :
05.08.21
46,91 EUR
1,16 %
Datum :
04.08.21
141,28 EUR
0,29 %
Datum :
03.08.21
61,69 EUR
0,18 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr