Technische Analyse: Kursrückgang auf breiter Front – Versorger bleiben stabil

Freitag, 08.02.19 13:00
Technische Analyse: Kursrückgang auf breiter Front – Versorger bleiben stabil
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - An den Börsen kam es gestern zum stärksten Kursrückgang im bisherigen Jahresverlauf. Unsere 14 Leitbarometer verloren durchschnittlich 1,5% an Wert. Die Schwankungsbreite reichte dabei von minus 0,6% beim Nikkei bis minus 3,3% beim TecDax. Hierdurch hat sich das technische Bild mit einem Schlag verschlechtert. Vor allem bei den europäischen Indizes wurden die seit Ende Dezember des vergangenen Jahres bestehenden kurzfristigen Aufwärtstrends gebrochen. Beim Dax engagieren wir uns wie geplant auf der Short-Seite. Relativ stabil behaupteten sich die Versorger. Zur Lage im Einzelnen:
 

Dax, MDax und TecDax gaben zwischen 2,6% und 3,3% nach, wobei die Technologieaktien am schlechtesten abschnitten. Erneut geriet dabei Wirecard unter Druck, die aufgrund der hohen Gewichtung das Technologiebarometer nach unten zogen. Bei einem Bruch der 2500er-Marke droht dem Index ein weiterer kräftiger Abwärtsimpuls. Der Dax hat die kurzfristige Aufwärtstrendgerade kraftvoll nach unten durchstoßen. Damit könnte in Kürze ein Test des bisherigen Verlaufstiefs im Bereich von 10.200 Punkten erfolgen. Dort würde sich dann entscheiden, ob sich die Baisse weiter entfalten kann oder ein Boden gefunden wird. Wir engagieren uns mit dem Kauf eines Zertifikats auf der Short-Seite. Den mentalen Stop vermerken wir vorerst bei 11.800 Punkten.

 

Relativ stabil blieben die Wertpapiere des Versorgersektors. Unsere Empfehlung RWE war mit einem marginalen Kursrückgang von 0,3% der beste Dax-Titel. Sollte sich die Entwicklung an den Börsen stabilisieren, dann ist ein Ausbruch auf der Oberseite bei dieser Aktie nahezu vorprogrammiert. Mittel- bis langfristig könnte RWE die 30-Euro-Marke zurückerobern. Wir bleiben hier unverändert auf der Long-Seite positioniert.

 
 
 
Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief, Europas erstem Trendfolgebrief. Nutzen auch Sie die riesigen Gewinnchancen im Trendbrief und profitieren Sie 14 Tage völlig kostenfrei von den konkreten Empfehlungen. Klicken Sie hier ...


Quelle: Trendbrief


News und Analysen

WDH/Aktien New York Schluss: Die Luft wird dünner

(Im 2. Absatz, 2. Satz wurde ein Tippfehler berichtigt: 0,03.)NEW YORK (dpa-AFX) - Am Dienstag hat die Anleger an den US-Börsen kurz vor der Schlussglocke der Mut verlassen. Ohnehin nur moderate ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10510