Akzept

Gezogener Wechsel, der vom Bezogenen (dem Hauptschuldner) akzeptiert, das heißt angenommen worden ist. Dadurch tritt zu der Zahlungsanweisung eine Zahlungsverpflichtung des Bezogenen. Das Gegenstück zum Akzept ist die Tratte, die keine Unterschrift des Bezogenen enthält.
Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten des Akzeptes: Kurz- und Vollakzept, Teilakzept (der Bezogenen verpflichtet sich nur für einen Teilbetrag des im Wechsel genannten Gesamtbetrages und Avalakzept (Aval).


Kennen Sie bereits die besten Aktien der Welt? Info …
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr