Fazilität

Als Fazilitäten bezeichnet man die Zinssätze der Europäischen Zentralbank (EZB) für Kredite an Banken. Früher waren das die Leitzinsen der Deutschen Bundesbank. Man unterscheidet zwischen Einlagefazilität (früher Diskontsatz ) und Spitzenrefinanzierungsfazilität (früher Lombardsatz).


Kennen Sie bereits die besten Aktien der Welt? Info …