Apple: Keynote mit Überraschungseffekt!

Mittwoch, 11.09.19 14:45
 
Alljährlich im September ist für Apple-Fans Erntezeit, denn dann präsentiert der Konzern die neuesten Produkte und Dienste. Dabei überraschte Konzern-Chef Tim Cook gleich zu Beginn des gestrigen Events mit einer neuen, strategischen Ausrichtung: Statt das iPhone 11 ins Rampenlicht zu rücken, startete Cook mit dem Spiele-Abodienst Apple Arcade, dicht gefolgt vom Streaming-Abodienst Apple TV+. Die überarbeitete Agenda war kein Zufall, sondern macht unmissverständlich klar, wohin Apples Reise geht. Hard- und Softwareprodukte sind zwar nach wie vor die größten Umsatztreiber, doch Abo-Dienste rücken stets mehr in den Vordergrund und sollen mittelfristig Apples Abhängigkeit von iPhone & Co. reduzieren.

Die neue Marschrichtung des Unternehmens überzeugte gestern die Marktteilnehmer: Die Apple-Aktie gewann nachbörslich +1,2 Prozent, während Streaming-Konkurrent Netflix -2,16 Prozent verlor.

Apple’s Überraschungsauftritt
Kein Wunder, denn “Streaming” wird bei Apple jetzt großgeschrieben. Zwar präsentierte Tim Cook im Rahmen der “Keynote” auch das neue iPhone 11 in den Versionen “Pro” und “Pro Max”, das primär Foto-Fans beglücken dürfte: Es ist auf der Rückseite mit zwei Kameraobjektiven, einer neuen Weitwinkelkamera und einer Ultraweitwinkelkamera ausgestattet. Zudem verfügt es über eine optimierte Akkulaufzeit und liegt preislich zwischen 799 und 1649 Euro. Doch die wahren Helden des Abends waren Apple’s neue Abo-Dienste Apple TV+ und Apple Arcade.

Apple TV+ und Apple Arcade stehen in den Startlöchern
Premium-Preise für Premium-Produkte - so lautetet Apple’s Devise bis dato. Doch die neuen Services Apple Arcade und Apple TV+ trumpfen überraschend mit Dumpingpreisen auf. So soll der Gaming-Service Apple Arcade ab dem 19. September in den USA erhältlich sein. Ab dem 1. November gibt es außerdem den Streaming-Dienst Apple TV+ - beide für je 4,99 Dollar monatlich. Die Preise in Deutschland wurden noch nicht bekannt gegeben. Aber: Für Käufer eines iPhones, iPads, eines Mac-Computers der einer Apple-TV-Box soll der Streaming-Dienst ein Jahr lang kostenlos sein. Ein cleverer Köder, der Konkurrenten wie Netflix Marktanteile streitig machen könnte, zumal ein Netflix-Abo in den USA mit mindestens neun Dollar pro Monat zu Buche schlägt.

Mit seinem Innovationsgeist und der cleveren Geschäftsstrategie könnte Apple sich mal wieder in einem hart umkämpften Markt behaupten und wahre Champions-Qualitäten demonstrieren, die sich für boerse.de-Aktienbrief-Leser schon seit Jahren “bezahlt” machen: Nach unseren 37 bisherigen Empfehlungen hat die Apple-Aktie im Schnitt 388% gewonnen. Welches Renditepotenzial der Champion bis 2024 entfalten könnte, erfahren Sie in Ihrer druckfrischen Aktienbrief-Gratisausgabe!

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihre Miss boerse.de
Miss boerse.de liest lieber Wirtschaftszeitungen als Illustrierte und kauft Amazon-Aktien statt neuer Schuhe. Unsere Autorin schreibt in ihrer Kolumne tagesaktuell über Ereignisse aus der...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr