Marktübersicht

Big-Mac-Index: Was steckt hinter dem Kaufkraft-Indikator?

Montag, 19.04.21 14:12
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

haben Sie schon mal etwas vom Big-Mac-Index gehört? Er ist – wie man denken könnte – nicht etwa ein hauseigenes Tool von McDonald’s, sondern ist ein „gewichtiger” Gradmesser, um die Unterschiede der Kaufkraft zwischen verschiedenen Ländern zu erfassen. Doch wie funktioniert der Big-Mac-Index eigentlich, wie valide ist dessen Aussagekraft, und was hat der Kult-Burger damit zu tun?

Was ein Burger über Kaufkraftunterschiede aussagen soll

Der Index, der auch unter dem Namen Big Mac PPP bekannt ist, wird seit 35 Jahren vom britischen Wirtschaftsmagazin „The Economist“ veröffentlicht. Er zeigt, wie viel der Big Mac von McDonald’s in 57 verschiedenen Ländern kostet. Dazu wird der Preis des Fast-Food-Klassikers in den lokalen Währungen verschiedener Länder erhoben und zum aktuellen US-Dollar-Kurs umgerechnet. Aus den Big-Mac-Preisen aller Ländern errechnet man dann den Durchschnittswert (Referenzwert) und vergleicht ihn mit dem Preis in dem entsprechenden Land.

Der Big-Mac-Index soll auf diese Weise messen, ob eine Währung über- oder unterbewertet ist. Ist der Preis für einen Big Mac in einem Land hoch, trifft das tendenziell auch auf die dortige Kaufkraft zu. Andersrum dürfte ein Land, in dem ein Big Mac im internationalen Vergleich günstiger ist, eine relativ niedrigere Kaufkraft besitzen. Hintergrund für den Währungsvergleich ist die ökonomische Lehre der Kaufkraftparität: In der perfekten Wirtschaftswelt würden sich Wechselkurse bei freiem Handel so einpendeln, dass vergleichbare Waren in allen Ländern gleich viel kosten.

2021 kostet ein Big Mac in der kaufkräftigen Schweiz übrigens „satte” 7,29 US-Dollar. Im Libanon dagegen nur 1,77 US-Dollar. Und Deutschland? Wird trotz enormer, lokaler Preis- und Kaufkraftunterschiede unter „Eurozone” zusammengefasst, wo ein Big Mac umgerechnet 5,66 US-Dollar kostet. Das bedeutet laut Daten des Economist, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar rund neun Prozent unterbewertet ist.

Beliebter McDonald's Klassiker

Über die Stichhaltigkeit des Big-Mac-Index streiten sich die Geister. Doch eines macht das Burger-Barometer klar: Der McDonald's Big Mac eignet sich deshalb so gut als Gradmesser, weil er in ungefähr 140 Ländern der Welt erhältlich ist und überall nahezu gleich hergestellt wird. Die meisten Fast-Food-Liebhaber rund um den Globus dürften den Kult-Burger zumindest schon einmal probiert haben und machen ihn seit 1968 zum Aushängeschild von McDonald’s.

Starke Marken von Weltruhm – damit punktet nicht nur das „goldene M”, sondern auch ein weiterer Champions-Kollege: Apple und dessen ikonisches iPhone. Da auch dieses Produkt weltweit standardisiert verkauft wird, gibt es seit 2016 den „iPhone-Index“. Auf Basis von iPhone-Preisen soll man erkennen können, ob eine Währung über- oder unterbewertet ist.

Ob Big-Mac- oder iPhone-Index – Börsianer erkennen vor allem eines: Champions wie Apple oder McDonald’s punkten mit weltbekannten und beliebten Kultprodukten, deren Preisniveau sogar als Gradmesser für Währungsschwankungen dienen soll. Als langfristig besonders erfolgreich erweist sich deshalb auch die Aktienkursentwicklung von Apple, McDonald’s und den insgesamt 33 Vermögensaufbau-Champions, in die Sie ganz einfach über den boerse.de-Aktienfonds investieren können.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,

Ihr Volker Rechberger
Content-Manger bei boerse.de
boerse.de-Content-Manager Volker Rechberger gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 130.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr