Das sind die Folgen der EZB-Zinssenkung für Aktien-Anleger

Freitag, 07.06.24 12:55

Die Europäische Zentralbank senkt die Zinsen. Das ist eine gute Nachricht für Anleger. Doch wirklich entscheidend für nachhaltigen Erfolg bei der Aktienanlage ist ein ganz anderer Faktor.

Die Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) war beileibe keine Überraschung und fiel zudem eher bescheiden aus. Am 6. Juni reduzierte die EZB ihren Leitzinssatz um 0,25 Prozentpunkte auf nun 3,75 Prozent. Die Aktienbörse reagierte kaum, denn fast jeder am Markt hatte diese Entscheidung der Zentralbank erwartet. Schließlich hatten EZB-Chefin Christine Lagarde und mehrere ihrer Kollegen in den vergangenen Wochen den Markt mit zahlreichen Andeutungen gut vorbereitet.

Aktienanleger dürfen trotzdem applaudieren. Sinkende Zinsen sind gut für die Börse: An diesem Mantra ist einiges dran. Es gibt viele Argumente, warum sinkende Zinsen gut für die Wirtschaft und damit letztendlich auch gut für den Aktienmarkt sind. Mit ein Grund für die gute Verfassung der Aktienbörsen ist deshalb die Erwartung sinkender Zinsen.

Diese EZB-Zinssenkung war erst der Anfang


Nach meiner Einschätzung liegt der Markt damit vollkommen richtig. Die jetzt erfolgte Zinssenkung der EZB markiert eine Trendwende. Von Mitte 2022 bis Ende 2023 hat die Zentralbank die Zinsschrauben brutal angezogen. Jetzt werden sie wieder gelockert. Auf die nun erfolgte Zinssenkung werden aller Voraussicht nach weitere folgen.

Eine Grundregel der Zentralbanken lautet: Einmalige Zinssenkungen müssen vermieden werden, denn solche Einmal-Aktionen ruinieren die Glaubwürdigkeit. Dementsprechend kam es seit April 1999 auch nur ein einziges Mal vor, dass auf eine Zinssenkung der EZB keine weitere Senkung folgte. Regelmäßig gab es nach der ersten Zinssenkung mindestens fünf weitere Zinssenkungen.

So wird es wohl auch diesmal laufen. Die Händler am Terminmarkt wetten schon darauf, dass der nächste Zinsschritt im September kommt. Das lässt sich aus den Preisen der Terminkontrakte herauslesen. Und nicht nur die EZB wird die Zinsen herunterschrauben, auch die Zentralbanken in anderen Ländern. Die Notenbanken der Schweiz, Schwedens und Kanadas haben damit bereits begonnen. 

Aktienanleger dürfen sich über sinkende Zinsen freuen


Der neue Zinstrend ist eine gute Grundlage für weiter steigende Aktienkurse. Aber wir sollten das alles nicht überbewerten. Sinkende Zinsen sind keine zwingend notwendige Voraussetzung für steigende Aktienkurse. Selbst wenn die Zinsen steigen, läuft es am Aktienmarkt oft gut. Das zeigte sich unter anderem in den starken Bullen-Märkten in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre und von 2003 bis 2007. Trotz zahlreicher Zinserhöhungen ging es damals an der Börse jahrelang kräftig nach oben.

Ganz deutlich sieht man das auch in unserer aktuellen Aktien-Hausse, die im Oktober 2022 ihren Anfang nahm. Drei Monate zuvor gab es die erste Zinserhöhung. Es folgten neun weitere. Damit setzte unsere Zentralbank die Zinsen so rasant und so deutlich nach oben wie niemals zuvor. Und was machte der Aktienmarkt in diesen knapp zwei Jahren? Er steht heute rund 50 Prozent höher als damals – trotz Zinserhöhungen.

Zinssenkungen sind positiv, aber für langfristigen Aktien-Erfolg braucht es ein anderes System

 

Die historische Entwicklung zeigt: Zinsentscheidungen der Zentralbanken taugen für Aktienanleger nicht als Signal zum Ein- oder Ausstieg. Machen Sie deshalb ihre Investitionsentscheidungen nicht von solchen Ereignissen abhängig. Vertrauen Sie stattdessen auf ein rationales System, um den richtigen Kauf- und Verkaufszeitpunkt für eine Aktie zu finden.

Die Performance-Analyse ist solch ein System. Sie setzt auf die statistische Auswertung langfristiger Kursentwicklungen, nicht auf Hoffnungen und Zinsfantasien. Die boerse.de-Performance-Analyse basiert ausschließlich auf den Informationen, die uns die Aktienkurse zur Verfügung stellen. Es ist ein System, das sich seit 22 Jahren in der Praxis bewährt hat. Seit dem Jahr 2002 werden damit für den boerse.de-Aktienbrief 100 sogenannte Champions-Aktien herausgefiltert. Deren Kursentwicklung bildet der boerse.de-Champions-Index (BCI) ab, der sich den großen Indizes langfristig klar überlegen zeigt. So gewann der BCI seit dem Frühjahr 2002 im Mittel 8,1% pro Jahr, während sich der vielbeachtete MSCI World nur um 4,9% p.a. verbesserte.

Wenn Sie noch einmal ganz detailliert nachlesen möchten, wie die Performance-Analyse funktioniert und warum dieser Ansatz so erfolgreich ist, empfehle ich das White Paper „Langfristig erfolgreich mit Champions-Aktien: Quality-Investing seit 2002“, das hier zum Download auf Sie wartet.

Auf gute Investments!

Uli Kühn

Uli Kühn schreibt seit mehr als 35 Jahren ausschließlich über Börse, Aktien und Geldanlage-Themen. Im Laufe seiner Karriere als Finanzjournalist war er lange Jahre Redakteur bei führenden...


Alle Kolumnen von Uli Kühn erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Investorenabend.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 234.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Investorenabend: Börse „live“!

Die Rosenheimer Investorenabende sind die ideale Veranstaltungs­reihe für Abonnenten, Anleger und Börsen-Botschafter, um die Köpfe hinter den Champions-Investments im kleineren Kreis per­sön­lich kennen­zulernen. Im „Haus der Börse“ haben Sie die Möglich­keit, echte Rosen­heimer Börsenluft zu schnuppern und sich aus erster Hand über die Strategien der unserer Investment­alternativen zu informieren. Infos.

 
 
 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.