Licht am Ende des Tunnels

Montag, 06.04.20 18:01
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus zeichnet sich ein Silberstreif am Horizont ab. So zeigen bspw. die harten Maßnahmen der österreichischen Regierung mit rigorosen Ausgangssperren Wirkung und es besteht die berechtigte Hoffnung auf eine schrittweise Rückkehr zur Normalität in den kommenden Monaten. Auch hierzulande stagniert die Zahl der Neuinfektionen, und selbst in den am schwersten betroffenen Ländern wie Italien, Spanien und den USA deutet sich langsam eine Beruhigung der Situation an.

Natürlich kann noch keine Entwarnung gegeben werden und die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie werden erst in den kommenden Quartalsbilanzen der Unternehmen Niederschlag finden. Doch rund um den Globus haben die Regierungen milliardenschwere Hilfspakete von historischem Ausmaß geschnürt, um die Konjunktur wieder in Schwung zu bringen. Das heißt:

Nach den Kursrückschlägen vom Februar/März bahnen sich ebenso mächtige Kurs-Rallyes an. Wie Sie wissen, wurde in der Vergangenheit jeder Crash wieder aufgeholt und hat sich im Nachhinein jeweils als großartige Einstiegsgelegenheit herausgestellt. Auch dieses Mal steht eine Aufholjagd vor der Türe, die sich sogar als Jahrhundert-Chance entpuppen könnte. Daher:

Wenn Sie jetzt Ausschau nach geeigneten Investments halten, sollten Sie die Champions aus dem BCDI, dem BCDI USA und dem boerse.de-Aktienfonds im Blick haben. Denn dabei handelt es sich durchwegs um Qualitätsaktien von Top-Unternehmen, die über bewährte Geschäftsmodelle, starke Marken und damit dauerhafte Wettbewerbsvorteile verfügen. Die Produkte dieser Champions decken vorwiegend den täglichen Bedarf, womit die Unternehmen unabhängig vom Konjunkturverlauf Geld verdienen. Denn gegessen, getrunken und geputzt wird immer! An der Börse zeichnen sich die Champions durch eine hohe Gewinn-Konstanz und vergleichsweise geringere Rücksetzer in Börsenschwächephasen aus, woraus eine langfristige Outperformance resultiert. Konkret:

Natürlich hat auch der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI), der in zehn europäische Defensiv-Champions investiert, in diesem Jahr zurückgesetzt. Doch das Minus fiel mit 15% deutlich geringer aus, als bei den europäischen Vergleichsindizes, die im Schnitt 25% verloren. Der Dax hat sogar 28% zurückgesetzt, also um 87% mehr als der BCDI. Seit dem Börsenstart im Juli 2014 hat der BCDI, an dessen Wertentwicklung  Anleger über das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) partizipieren, trotz Coronavirus-Crash 44,2% bzw. 6,6% p.a. gewonnen und damit sämtliche europäischen Vergleichsindizes (Schnitt: +7,7% bzw. 0,5% p.a.) klar outperformt. In dieser Zeit verbuchte der Dax sogar ein Minus von 3,1%.

Auch der BCDI USA, in den über das BCDI-USA-Zertifikat (WKN: VE3BAC) investiert werden kann, erwies sich  beim Coronavirus-Crash als defensive US-amerikanische Indexalternative. Hier fiel der Rückschlag mit 14% wesentlich geringer aus als beim Dow Jones (-26%) und beim S&P 500 (-23%). Auch beim boerse.de-Aktienfonds (WKN: A2AQJY), der in internationale Top-Champions investiert, und beim boerse.de-Weltfonds (WKN: A2JNZK), dem Strategiefonds für den Ruhestand,  hielten sich die Rückschläge (-15,9% bzw. -14,1%) in vergleichsweise engen Grenzen. Grundsätzlich gilt:

In der Krise wird die Spreu vom Weizen getrennt. Je geringer das Minus in Crash-Phasen ausfällt, umso schneller werden dann wieder neue Höchstkurse erreicht. Wie und warum Sie mit den Rosenheimer Investmentalternativen am besten von der Aufholjagd nach der Coronavirus-Krise profitieren können, lesen Sie in unserem Leitfaden für den Vermögensaufbau, den Sie hier kostenlos anfordern können.

Herzliche Grüße
 
Oliver A. Garn
Geschäftsführer boerse.de-Vermögensverwaltung GmbH
Als Geschäftsführer der boerse.de Vermögensverwaltung GmbH verantwortet Oliver Garn die BCDI-Strategie, die Kundenkommunikation und alle internen Bereiche. Mit mehr als 15 Jahre Berufserfahrung als...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr