Neue Kursrekorde und doch nur die Rückkehr zum Mittelwert ...

Samstag, 11.05.19 09:00
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die kräftigen Kursgewinne der ersten vier Monate erstaunen viele Marktakteure, sind für uns aber alles andere als überraschend. Sie kennen meine Jahresprognose vom Rosenheimer Börsentag und aus meinem Jahresanfangs-Editorial:

Nach der Konsolidierung des vergangenen Jahres bestehen beste Chancen auf kräftige Kursgewinne im Jahr 2019. Für den Dow Jones hatte ich das Jahrestief im Januar oder Februar erwartet, im Dax auf den 2. Januar (oder die erste März-Woche) terminiert. Tatsächlich hat der Dow Jones am 3. Januar bei 22.686 nach oben gedreht und der Dax das Intraday-Tief am 2. Januar bei 10.387 markiert, auf Schlusskursbasis einen Tag später bei 10.417. Seitdem kennen die Kurse nur die Richtung nach oben. Konkret:


In den ersten vier Monaten hat der Dow Jones nun +14,0% aufgesattelt, der MSCI World +15,7%, und im Dax ging es um +16,9% nach oben. Bester Standardwerte-Index war der BCI mit allen 100 Champions, der 19,8% gewann. Unser BCDI® (Zertifikat-WKN: DT0BAC), der zehn europäische Defensiv-Champions umfasst, kletterte um +15,5%, unser BCDI®-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) verbesserte sich um 15,6%, und der neue risikokontrollierte boerse.de-Weltfonds (WKN: A2JNZK) gewann 7,2%. Besonders erfreulich:


Der BCDI® steht mit 151,50 Punkten unmittelbar vor seinen All-Time-Highs, wobei es höhere Kurse nur an 19 Handelstagen im Mai und Juni 2017 gegeben hatte. Dem Dax fehlen dagegen noch 9% Kursgewinn bis zu den Hochs vom Januar 2018. Währenddessen hat der BCDI®-Aktienfonds mit dem Anstieg auf 109,75 die historischen Höchstkurse soeben bereits eingestellt, und zur Performance kann hier noch die Ausschüttung von 1,42 Euro aus dem Mai 2018 addiert werden. Sie sehen:
 
Wenn Sie in defensiven Top-Aktien investiert sind, gilt es technische Korrekturen in Ruhe und Gelassenheit auszusitzen und möglichst sogar für weitere Käufe zu nutzen. Als BCDI®-Anleger erinnern Sie sich sicher noch an das zweite Halbjahr 2017: Damals tendierten Defensiv-Champions gegen die Trends der großen Indizes schwächer und waren damit den Märkten quasi vorausgelaufen. Denn die weltweite Börsenkorrektur folgte im ersten Quartal 2018 (seit dem haben BCDI®-Titel wieder die Nase vorn) und – nach schwachen technischen Erholungen als die US-Märkte nur noch von wenigen Technologie-Aktien gehalten wurden – vor allem im vierten Quartal. Die breiten Kursgewinne des laufenden Jahres bedeuten also die von mir immer wieder herausgestellte „Rückkehr zum Mittelwert“, an die ich Sie in meinem Weihnachtseditorial erinnert hatte. Also:

Die Abwärts-Übertreibung hatte den BCDI®-Aktienfonds im ersten verlängerten Geschäftsjahr um 4% gedrückt, worauf die anschließende Normalisierung nun im zweiten Geschäftsjahr zu einem Gewinn von 12,8% verhalf. Dieses langfristige und mit den neuen Rekordkursen gerade erst gestartete Comeback der Defensiv-Champions gilt es nun zu nutzen. Denn von einer Übertreibung nach oben sind wir noch weit entfernt ...

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief
Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM BÖRSENVERLAG AG, sowie Gründer und Vorstand der boerse.de Finanzportal AG. Börsenwissen,...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr