So entkommen Sie dem Zinsdilemma!

Montag, 05.08.19 17:41
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Zinsen auf Sparguthaben gibt es schon längst nicht mehr. Vielmehr werden die sauer verdienten Ersparnisse durch Gebühren mit Sicherheit reduziert und sogar Negativzinsen sind bereits bei 112 Geldinstituten Realität. Dabei dreht sich die negative Zinsspirale munter weiter. Zurzeit müssen Banken für kurzfristige Einlagen bei der EZB Strafzinsen in  Höhe von minus 0,4% bezahlen. Schon bei der nächsten EZB-Sitzung im September dürfte die nächste Zinssenkung auf minus 0,5% auf dem Programm stehen. Und auch auf der anderen Seite des Atlantiks dreht sich die Zinsschraube wieder nach unten. So hat die US-Notenbank in der vergangenen Woche erstmals seit 2008 die Leitzinsen gesenkt. Das heißt:

Der Vermögensschwund bei vermeintlich „sicheren“ Anlageformen wie Sparbüchern, Sparkonten, Lebensversicherungen oder Anleihen ist bereits in der kurzfristigen, nominalen Betrachtung spürbar. Längerfristig und real, also unter Berücksichtigung der Inflation, kann die – von den Notenbanken gewollte – Geldvernichtung dramatische Ausmaße annehmen. Der Ausweg:

Aus Renditesicht gibt es zu Aktieninvestments in einer anhalten zinslosen Welt keine Alternative. Vor allem, wenn Sie sich an langfristigen Gewinner-Aktien, wie den zehn europäischen Defensiv-Champions aus dem boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI®) oder den internationalen Defensiv-Champions aus dem BCDI®-Aktienfonds orientieren. Sie sollten wissen:

Bei Defensiv-Champions handelt es sich um Aktien von Unternehmen, die über bewährte Geschäftsmodelle, starke Marken und damit dauerhafte Wettbewerbsvorteile verfügen. Da die Produkte vorwiegend den täglichen Bedarf decken, verdienen diese Unternehmen weitgehend unabhängig vom Konjunkturverlauf Geld. Denn gegessen, getrunken und geputzt wird immer. Entsprechend zeigen die Kursverläufe der Defensiv-Champions langfristig von links unten nach rechts oben. Das schlägt sich in einer herausragenden Performance nieder. Konkret:

Während der Dax im Juli um -1,7% zurücksetzte, hat der BCDI®, in den Sie über das BCDI®-Zertifikat (WKN: DT0BAC) investieren können, erneut um +2,3% zugelegt und markierte am  1. August ein neues All-Time-High bei 161,23 Punkten. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres gewann der BCDI® +21,7%, und seit dem Börsenstart im Juli 2014 beträgt der Gewinn bereits +59,9%. Das entspricht jährlichen Kursrenditen von 9,7%. Wie groß der Performance-Vorsprung des BCDI® gegenüber allen anderen europäischen Vergleichsindizes über verschiedene Zeiträume ausfällt, erfahren Sie im boerse.de-Special „Die große Index-Analyse“, das Sie hier kostenlos anfordern können.

Auch der BCDI®-Aktienfonds (WKN: A2AQJY), der in internationale Defensiv-Champions investiert, lief im Juli zur Hochform  auf und markierte neue All-Time-Highs. Allein im zurückliegenden Monat beträgt der Gewinn +3,8%. Auf Zwölf-Monats-Sicht legte der BCDI®-Aktienfonds inklusive der Ausschüttung vom Mai +14,5% zu, und seit Jahresanfang beträgt der Gewinn (inklusive Mai-Ausschüttung) bereits 20%. Wenn Sie mehr über die Reichmacher-Aktien aus dem BCDI®-Aktienfonds wissen möchten, fordern Sie hier das kostenlose boerse.de-Special „Defensiv-Champions für den Vermögensaufbau“ an.
 
Herzliche Grüße
 
Oliver A. Garn
Geschäftsführer boerse.de-Vermögensverwaltung GmbH
Als Geschäftsführer der boerse.de Vermögensverwaltung GmbH verantwortet Oliver Garn die BCDI-Strategie, die Kundenkommunikation und alle internen Bereiche. Mit mehr als 15 Jahre Berufserfahrung als...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr