Marktübersicht

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not

Mittwoch, 27.10.21 09:08

Am Freitag ist es wieder einmal so weit; dann ist Weltspartag. Seit 1925 wird diese lieb gewonnene Tradition aufrechterhalten. Dagegen ist per se einmal gar nichts einzuwenden, und darüber hinaus entspricht es ja auch ein gutes Stück der deutschen Seele. Und dennoch vertrete ich die Auffassung, dass Sie sich den Weltspartag im Grunde heute schenken können.

Grundsätzlich bietet dieser spezielle Tag immer eine gute Gelegenheit, um über die eigene finanzielle Vorsorge nachzudenken. Die Absicherung für das Leben im Ruhestand sollte gut durchdacht und rechtzeitig angegangen werden. Allerdings reicht es heutzutage bei Weitem nicht mehr aus, einfach mal kleinere Beträge regelmäßig einfach auf das Konto zu buchen. Ganz im Gegenteil sogar: Strafzinsen und eine Inflationsrate bei drei Prozent sorgen für einen realen Verlust trotz Spareinlagen.

Die Lösung dieses Zielkonflikts liegt im kleinen, aber sehr feinen und wesentlichen Unterschied, dass es heute nicht ums Sparen, sondern ums Anlegen geht. Aufgrund der Nullzinspolitik hat das reine Geldzurücklegen verheerende Konsequenzen. Ja, ein Teil Cash sollte jeder irgendwo liegen haben; aber es bedarf heute einiges mehr. Längst gibt es ganze Paletten an Kapitalmarktprodukten; auch Zertifikate können ein wichtiger Bestandteil des großen Ganzen sein. Die Bandbreite der strukturierten Wertpapiere eignet sich zur langfristigen Anlage und ist sparplanfähig.

Das Risiko, bei einer Einmalanlage zu Höchstkursen einzusteigen und dadurch ein erhöhtes Risiko durch bekannte Marktschwankungen einzugehen, ist ohnehin immer gegeben. Und schwankungs-reichere Börsenverläufe wird es geben. Störfeuer, ob Übertreibungen an den Märkten oder politische Krisenherde lauern immer. Doch dieses Risiko lässt sich mit Sparplänen reduzieren. Denn bei ihnen kommt der Cost-Average-Effekt (Durchschnittskosteneffekt) zum Tragen. Ein fester Betrag bedeutet, dass Kunden bei fallenden Kursen eine höhere Anzahl von Anteilen erwerben, bei steigenden Kursen weniger. Dieser Mechanismus funktioniert eben auch mit Zertifikate-Sparplänen. Durch ihre transparente und kostengünstige Struktur sind strukturierte Wertpapiere besonders für einen langfristigen Vermögensaufbau geeignet. Und das mit einem Kleinstbeitrag ab 25 Euro monatlich.

Insofern ist der Weltspartag nur eine aus der Zeit gefallene Veranstaltung, die schlicht neu gedacht werden muss.

Lars Brandau ist seit Gründung des Deutschen Derivate Verbands (DDV) Geschäftsführer und vertritt den DDV auch in den Arbeitsgruppen des europäischen Dachverbands EUSIPA. Der...
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr