Studie zur Anlagestrategie: Sparen ja, Aktien oder ETFs nein

Dienstag, 14.05.24 17:55
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

immer wieder wird in Studien das Anlageverhalten der Deutschen untersucht. Vermutlich, weil wir Bundesbürger im weltweiten Vergleich als besonders konservativ, ja sogar risikoscheu, gelten. Denn während beispielsweise 2023 über 60 Prozent der US-Amerikaner Aktien hielten, lag die Aktionärsquote in Deutschland bei nur 6,7 Prozent.

So legen die Deutschen ihr Geld an



Die Commerzbank-Anlagestudie „So investiert Deutschland" hatte das Ziel, das Spar- und Anlageverhalten der Deutschen zu durchleuchten. Insbesondere, weil viele Bundesbürger durch Krisen und Herausforderungen wie die Inflation verunsichert sein könnten. Das Ergebnis der Umfrage war ernüchternd, aber vorhersehbar:

Drei Viertel der Deutschen legen Geld zwar regelmäßig, aber ohne genaueren Plan zur Seite. Die Mehrheit spart dabei Beträge von über 100 Euro im Monat. Bei einem Viertel sind es sogar mehr als 250 Euro. Zusammengerechnet ergibt das eine stolze Summe: Die privaten Rücklagen in Deutschland umfassen gut 2,1 Billionen Euro.

Um dieses Geld anzulegen, bevorzugen 50 Prozent der Bundesbürger jedoch renditeschwache bzw. renditelose Anlageformen wie das Tagesgeldkonto, Festgeldkonto oder ein klassisches Sparbuch. Für solche Sparanlagen gibt es mittlerweile zwar wieder Zinsen. Allerdings gleichen viele der Angebote die Inflationsrate von etwa 2,5 Prozent (Februar 2024) kaum aus oder sind an Bedingungen gekoppelt. Anlageformen mit deutlich attraktiveren Renditechancen, wie z.B. Wertpapiere erwerben 26 Prozent manchmal, und nur 19 Prozent investieren in einen Aktien-Sparplan.

Immerhin gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Generationen. So ist der Anteil der Personen, die regelmäßig sparen, unter den Millennials (44 Prozent) und der Generation Z (47 Prozent) am höchsten.

Aktien-Lust dank Corona-Frust?



Dafür sind sowohl die Corona-Pandemie als auch die Flut von Neobanking-Apps verantwortlich, die es ermöglichen, jederzeit kostengünstig und schnell Geld zu investieren. Während der Corona-Pandemie haben sich viele festgefahrene Gewohnheiten verändert. Zum Beispiel eröffneten mehr Bundesbürger als sonst in der Zeit der Lockdowns erstmals ein Depot und wagten sich an die Kapitalmarktanlage – oftmals über sogenannte Neobroker. Im Corona-Jahr 2020 engagierten sich laut DAI beinahe so viele Menschen an der Börse wie zuletzt um die Jahrtausendwende. Vor allem die Jüngeren entdeckten Wertpapiere für sich: Fast 600.000 junge Erwachsene unter 30 Jahren wagten sich auf das Börsen-Parkett – eine Steigerung um fast 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das ist an sich eine erfreuliche Entwicklung – doch der Mangel an Finanzwissen trübt das Bild. Nach Angaben der Commerzbank-Umfrage wissen 31 Prozent kaum etwas über Aktien, 33 Prozent haben keine Ahnung von Fonds und 50 Prozent kein Wissen über börsengehandelte Finanzprodukte wie ETFs und ETCs. Commerzbank-Privatkundenchef Thomas Schaufler plädiert deshalb für mehr Finanzbildung als Schulfach: „Ich würde Finanzausbildung als fixen Bestandteil nehmen“.

Ob es jemals so weit kommen wird, sei dahingestellt. Deshalb ergreift der Rosenheimer Börsenverlag schon seit Jahren die Initiative für mehr Finanzbildung. Zum Beispiel mit dem Standardwerk für Börsianer und solche, die es werden wollen: dem kostenlosen „Leitfaden für Ihr Vermögen”, den Sie hier unverbindlich anfordern können. Oder mit den unterhaltsamen und informativen Rosenheimer Investorenabenden und dem hauseigenen Börsenmuseum.

Auf gute Investments!

Ihr
Markus Schmidhuber
Content Manager

P.S.: Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern…
boerse.de-Content-Manager Markus Schmidhuber gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert...


Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Investorenabend.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 234.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Investorenabend: Börse „live“!

Die Rosenheimer Investorenabende sind die ideale Veranstaltungs­reihe für Abonnenten, Anleger und Börsen-Botschafter, um die Köpfe hinter den Champions-Investments im kleineren Kreis per­sön­lich kennen­zulernen. Im „Haus der Börse“ haben Sie die Möglich­keit, echte Rosen­heimer Börsenluft zu schnuppern und sich aus erster Hand über die Strategien der unserer Investment­alternativen zu informieren. Infos.

 
 
 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.