Warum Nestlé ein Parade-Champion ist - und bleibt

Mittwoch, 24.06.20 14:32

Nestlé verzeichnete im ersten Corona-Quartal das stärkste Wachstum seit fünf Jahren - und hält trotz aller Unwägbarkeiten an der Jahresprognose 2020 fest. Die Krisenfestigkeit des Schweizer Konzerns untermalt eindrucksvoll die Theorie, wonach Konsumgüterhersteller zu den langweiligen, aber lukrativen Langfrist-Investments zählen, die jeder Anleger in seinem “Aktienkorb” haben sollte. Oder um beim Beispiel Nestlé zu bleiben: Die Schweizer Qualitäts-Aktie erzielte innerhalb der vergangenen zehn Jahre eine Rendite von im Mittel +9,2%, eine Dividendenrendite von aktuell 2,63% und weist mit einer Verlust-Ratio von 1,18 ein deutlich unterdurchschnittliches Anlagerisiko auf.

 

Doch es gibt noch mehr gute Gründe, die für den Parade-Champion sprechen:


Fast schon Dividenden-Adel

 

Zum Beispiel, dass Dividenden-Werte wie Nestlé in der amtierenden Nullzins-Ära ein echtes “Revival” erleben. Denn verlässliche Einnahmen in Form von Gewinnbeteiligungen können mögliche Depot-Schwankungen ausgleichen und die Gesamtrendite deutlich steigern. Nestlé hat sich dabei als besonders steter Dividendenzahler hervorgetan. Die diesjährige Erhöhung auf 2,70 Franken je Anteilsschein wäre nach Firmenangaben die 25. in Folge. Bis 2022 plant Nestlé zudem, bis zu 20 Milliarden Franken an die Aktionäre auszuschütten - voraussichtlich primär im Rahmen eines im Januar 2020 gestarteten Aktienrückkaufprogramms.

 

Eine äußerst positive Perspektive. Vor allem wenn man bedenkt, dass sich viele Unternehmen aufgrund der beispiellosen Corona-Krise in den Folgejahren kaum über Wasser halten - geschweige denn eine Gewinnbeteiligung leisten können.

 

Ein Konzern, über 2000 Marken

 

Nestlés schier unerschütterlicher Geschäftserfolg fußt vor allem auf dem breitgefächerten Produktsortiment bestehend aus starken Welt-Marken wie Maggi, Wagner Pizza, KitKat oder Nescafé. Denn langlebige Lebensmittel wie Wasser, Kaffee, Süßwaren oder Fertiggerichte landen immer im Einkaufskorb - und in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen sogar öfter denn je. Neben “Klassikern” stehen jedoch auch zahlreiche, innovative Geschäftsbereiche auf Nestlé’s Einkaufsliste: Die Schweizer beteiligten sich vor Kurzem an der US-Firma Vital Protein, die eine Lifestyle- und Wellness-Plattform betreibt und Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Zudem hat Nestlé Geschmack am Veggie-Trend gefunden und konzentriert sich mit Marken wie “Garden Gourmet” oder “Sweet Earth” auf ein neues, äußerst spannendes Wachstumssegment.

 

Mehr über Defensiv-Champion Nestlé und alle insgesamt 100 langfristig erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie in Ihrer aktuellen Aktienbrief-Gratisausgabe.

 

Auf gute Investments!

 

Ihr

Markus Schmidhuber

boerse.de-Contentmanager

 

Nestlé ist Bestandteil des BCDI und gehört zu den 33 Champions, in die der boerse.de-Aktienfonds transparent, regelbasiert und defensiv für den Vermögensaufbau investiert. Info ...

© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr