Marktübersicht

Dax
13.169,00
0,49%
MDax
26.148,00
0,00%
BCDI
141,31
0,00%
Dow Jones
24.651,74
0,58%
TecDax
2.544,00
0,00%
Bund-Future
163,57
0,03%
EUR-USD
1,18
-0,24%
Rohöl (WTI)
57,35
0,35%
Gold
1.255,32
0,20%

Kolumne15:43 12.09.17

Börsenexperte und Autor Oliver Garn

Wer länger arbeitet, kann länger fürs Alter vorsorgen ...

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

im Rahmen der bevorstehenden Bundestagswahl wurde die Diskussion um das Renteneintrittsalter wieder aufs Tablett gebracht. Zwar wurde eine Rente mit 70 noch von den wichtigsten politischen Akteuren abgelehnt. In der Diskussion wird aber vergessen, dass jedes Jahr, dass man später in Rente geht, auch ein Jahr mehr Zeit für die eigene Altersvorsorge bietet. Denn: 

Es ist längst kein Geheimnis mehr – wir werden immer älter und müssen dadurch auch immer länger arbeiten. Debatten um Frühverrentungen finden seit Jahren nicht mehr statt. Stattdessen werden nach der Einführung der Rente mit 67 schon spätere Renteneintritte diskutiert. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: 

Der medizinische Fortschritt macht es einfach möglich, dass wir immer älter werden. Ein heute geborenes Mädchen hat eine statistische Lebenserwartung von 83 Jahren. Das sind 15 Jahre mehr als noch in den 1950er-Jahren. Die Konsequenz: 

Jeder Generation muss länger arbeiten, damit die Rentenphase auch finanzierbar ist! In Zahlen: 

Das durchschnittliche Renteneintrittsalter bei der gesetzlichen Altersrente ist seit 1999 um fast zwei Jahre gestiegen. Inzwischen gehen die Rentner von heute mit 64 Jahren in den Ruhestand. Für die eigene Altersvorsorge sind das gute Nachrichten. Denn: 

Jedes Jahr mehr Zeit bis zur Rente bedeutet auch mehr Zeit und damit Rendite für den Vermögensaufbau. Wie wichtig das ist, zeigt ein weiterer Blick auf die Lebenserwartung: 

Ein heute 65 Jahre alter Mann hat statistisch gesehen noch fast 18 Jahre Lebenszeit vor sich. Eine Frau sogar fast 21 Jahre. Das heißt: Neben der gesetzlichen Rente muss auch die private Vorsorge stimmen. Wie eine sinnvolle, auf lange Zeit angelegte Altersvorsorge aussieht, haben wir an dieser Stelle schon des Öfteren beleuchtet. Es geht nur mit Aktien! 

Am besten mit neudeutsch „Low Risk“-Papieren. Gemeint sind damit defensive Titel, die für viele Anleger immer wieder überraschend hohe Renditen einfahren. Unser Konzept des BCDI setzt genau auf dieses Faktum auf: 

Defensive Aktien erbringen langfristig die höchsten Renditen. Die Gründe hierfür sind einleuchtend: Die Unternehmen dahinter zeichnen sich durch einfache Geschäftsmodelle, starke Marken und damit dauerhafte Wettbewerbsvorteile aus. Sie sind keinen Moden unterworfen, sondern verdienen einfach Geld. Das wiederum spiegelt sich bei der Dividende und der Kursentwicklung wieder. Durch die Performance-Analyse werden solche Aktien aus den tausenden Papieren weltweit herausgefiltert und landen am Ende im BCDI. Am Besten Sie schauen sich einmal die Hintergründe dazu unter www.bcdi.de an.

Herzliche Grüße 

Oliver A. Garn
Leiter BCDI-Strategie

P.S.: Legen auch Sie wie bereits viele tausend Anleger mit dem BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) und dem BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) das Fundament für Ihren langfristigen Vermögensaufbau.


Rechtliche Hinweise BCDI-Aktienfonds

Die BCDI GmbH gibt weder eine Einladung zur Zeichnung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Fonds, Aktien oder anderen Finanzinstrumenten ab. Bei diesen, nicht allumfassenden, Informationen handelt es sich um Werbung, die weder eine individuelle Anlageberatung darstellt, noch diese ersetzt. Alleinige Grundlage für den Kauf des dargestellten Fonds sind der Verkaufsprospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen, das Verwaltungsreglement sowie die Berichte des Fonds, Halb- und Jahresberichte, die kostenlos in deutscher Sprache bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A. www.ipconcept.com und der Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A. www.dz-privatbank.com abgerufen werden können.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Der Wert von Anlagen und mögliche Erträge daraus sind nicht garantiert und können sowohl fallen als auch steigen. Es kann daher grundsätzlich keine Zusicherung gegeben werden, dass die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die Anleger den von ihnen investierten Betrag nicht oder nicht vollständig zurückerhalten. Weitere und ausführliche Hinweise zu den Chancen und Risiken enthält der Verkaufsprospekt. Veränderungen der Wechselkurse können ebenfalls dazu führen, dass der Wert zugrunde liegender Investments sowohl fällt als auch steigt.

Zukünftigen Investoren wird dringend angeraten, ihre eigenen professionellen Berater für die Beurteilung des Risikos, der Anlagestrategie, der steuerlichen Folgen etc. hinzuzuziehen, um die Angemessenheit einer Investition aufgrund ihrer persönlichen Verhältnisse festzulegen. Die enthaltenen Informationen in diesem Dokument wurden von der BCDI GmbH erhoben. Informationen aus externen Quellen sind durch Quellenhinweis gekennzeichnet. Für deren Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit können wir, auch wenn wir diese Informationen für verlässlich halten, weder Haftung noch irgendeine Garantie übernehmen. Eine Haftung der Verwaltungsgesellschaft aufgrund der Darstellungen in diesem Dokument ist ausgeschlossen. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So dürfen die Anteile dieses Fonds weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden.

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie bricht nach Apple-Gerüchten ein!
  • Kurserholung im Fokus!
  • Was kommt als Nächstes?

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.