Wirecard-Casino: Turnaround-Aktien sehen anders aus!

Dienstag, 30.06.20 17:57
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 

Wirecard sorgt weiterhin für Diskussionsstoff und zieht dabei die Aufmerksamkeit von Spekulanten auf sich. Nachdem das mit Betrugsvorwürfen konfrontierte Unternehmen den Insolvenzantrag gestellt hatte, vollzieht die Aktie völlig irrationale Kurskapriolen. Allein heute ging es nach der Handelseröffnung um bis zu 170% nach oben worauf dann wieder ein heftiger Absturz folgte. Daher nochmals meine eindringliche Warnung:

Lassen Sie bitte die Finger von Wirecard. Diese Aktie, die wahrscheinlich schneller als geplant aus dem Dax fliegt, mag für Spielernaturen interessant sein, die ein Casino-Feeling brauchen – mit einem Turnaround hat das aber nichts zu tun. Sie wissen:

Der Turnaround-Trader konzentriert sich auf unterbewertete Aktien, die vor dem Comeback stehen und dabei – langfristig – ein Potenzial zur Kursverdoppelung bzw. -vervielfachung eröffnen. Das heißt, es handelt sich um Unternehmen, die zwar vorübergehend in schwieriges Fahrwasser geraten sind, die aber aus eigener Kraft den Turnaround schaffen können.

Intraday-Gezocke wie bei Wirecard kommt dabei nicht infrage, vielmehr geht es um die langfristigen Perspektiven. Um die Spreu vom Weizen zu trennen, werden bei jedem Turnaround-Trade Geschäftsberichte und Bilanzen durchleuchtet. Insolvenzkandidaten wie Wirecard gilt es, rigoros auszuscheiden und nur fundamental kerngesunde Titel in die nähere Auswahl zu nehmen. Dazu kommt:

In den Kursverläufen muss eine Bodenbildung erkennbar sein. Der Einstieg erfolgt immer erst dann, wenn charttechnische Umkehrformationen abgeschlossen sind und der Wechsel in den Aufwärtstrend gelingt. Abgesehen von den fehlenden fundamentalen Voraussetzungen ist bei Wirecard weit und breit keine Bodenbildung erkennbar und die Aktie müsste sich vervielfachen, um überhaupt in die Nähe der 200-Tage-Linie zu kommen. Daher:
 
Bevor Sie sich beim Wirecard-Gezocke die Finger verbrennen, orientieren Sie sich lieber an den Empfehlungen im Turnaround-Trader. Bei überschaubarem Risiko wird heute bspw. bei einer großen Baumarktkette und einem großen Autokonzern der Einstieg per Stop-Buy vorbereitet. Bei diesen fundamental kerngesunden Unternehmen winken winken langfristig Potenziale zur Kursverdoppelung. Die Namen, Analysen und kompletten Orderdaten lesen Sie im heutigen Turnaround-Trader, den Sie bei einem kostenlosen Test hier sofort herunterladen können.

Ihr

Thomas Driendl
Chefredakteur Turnaround-Trader
Thomas Driendl ist Turnaround-Trader-Chefredakteur. In seinem Börsendienst gibt der Turnaround-Experte Anlegern konkrete Empfehlungen zu hart abgestraften Unternehmen, deren Kurs sich...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr