Unterschied Kurs/Performance-Indizes

Ein wichtiger Punkt bei der Index-Konstruktion bezieht sich auf die Behandlung der Dividenden. Dabei kommt der Unterscheidung zwischen Kurs- und Performance-Index eine entscheidende Bedeutung zu.


Dividende macht den Unterschied

Viele bekannte Börsenbarometer wie zum Beispiel Dow Jones, S&P 500 oder Nikkei 225 sind reine Kurs- bzw. Preisindizes, d.h. der Indexstand wird hier ausschließlich auf Grundlage der einzelnen Aktienkurse ermittelt. Dividenden, die am Tag ihrer Ausschüttung zu einem Aktienkursrückgang führen (Dividendenabschlag) sowie sämtliche weiteren Erlöse der Indexwerte wie z.B. Zinseinnahmen oder Bezugsrechte aus Kapitalerhöhungen, werden nicht in den Index eingerechnet. Anders bei der Performance- bzw. Total-Return-Variante: Hier werden die Dividenden wieder automatisch in den Index reinvestiert, was langfristig gesehen durch den Zinseszins-Effekt zu einer erheblich besseren Wertentwicklung führt. Dabei gilt: Je länger die Haltedauer, desto mehr Dividenden können im Zeitablauf akkumuliert werden und desto deutlicher fällt auch der Performance-Unterschied aus.


BCDI: Performance-Index

Wie der Dax wird auch der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) als Performance-Index berechnet. Das bedeutet: Der BCDI spiegelt den gesamten Anlageerfolg, d.h. Kurssteigerungen plus Dividendenzahlungen, wider.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

Der Leitfaden für Ihr Vermögen

Absolut einzigartig!

So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 130.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.

317
318
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr