DAX (Tageschart): Atempause am Allzeithoch - Chartanalyse

Mittwoch, 14.07.21 09:20
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Während die im NASDAQ 100 (ISIN: US6311011026, WKN: A0AE1X) vertretenen Technologietitel einfach immer weiterlaufen und die Marke von 15.000 Punkten erstmals knacken konnten, gönnten sich die deutschen Standardwerte gestern eine kleine Verschnaufpause, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Bei einer extrem geringen Schwankungsbreite von gerade einmal 60 Punkten habe der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) das bisherige Allzeithoch (15.807 Punkte) aber zumindest egalisieren können. Apropos egalisieren: Der Schlusskurs habe fast punktgenau auf dem Niveau des Vortages gelegen. Abseits der Tagesbetrachtung würden das jüngste "Hammer"-Candlestickmuster im Wochenbereich sowie die nach oben aufgelöste Schiebezone der letzten Wochen für Rückenwind sorgen. Die zuletzt angeführte Konsolidierungsformation verspreche ein rechnerisches Anschlusspotenzial von rund 450 Punkten, sodass die bisherigen Rekordstände noch nicht das Ende der Fahnenstange markieren sollten. Vielmehr seien damit sogar Notierungen oberhalb der Marke von 16.000 Punkten möglich. Auf der Unterseite bilde das Aprilhoch (15.502 Punkte) im Zusammenspiel mit der 50-Tage-Linie (akt. bei 15.506 Punkten) eine wichtige Kreuzunterstützung. Danach würden die jüngsten beiden Verlaufstiefs bei 15.309/15.304 Punkten den nächsten Rückzugsbereich definieren. (14.07.2021/ac/a/m)


Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.09.21
6.393,99
-2,31 %
Datum :
20.09.21
15.132,06
-2,31 %
Datum :
20.09.21
15.012,19
-2,10 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr