Big Food: Welche Champions-Aktien vom „neuen Anlagetrend” schon lange profitieren

Freitag, 30.04.21 14:37
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

nach „Big Tech” kündigt sich jetzt ein neuer Aktien-Trend an: „Big Food”. Für boerse.de-Aktienbrief-Leser dürfte dies freilich keine Überraschung sein. Denn Nahrungsmittelhersteller, wie beispielsweise Nestlé oder PepsiCo haben in den vergangenen Jahrzehnten schon so manche (Börsen-)Krise gemeistert. Der Grund: Gegessen und getrunken wird immer – in Pandemie-Zeiten wie diesen sogar mehr denn je, da mangels Alternativen selbst gekocht und gebacken wird, was die Küche hergibt.

Zudem profitieren Nahrungsmittelhersteller von demografischen und ökonomischen Trends, wie dem weltweiten Bevölkerungswachstum, dem steigenden Wohlstand und dem damit einhergehenden Ernährungsbewusstsein vieler Schwellenländer. Auch Trends wie vegane und / oder gesunde Ernährung kommen den Nahrungsmittel-Champions – und deren Aktienkursverläufen – zugute. Erfahren Sie, warum Nestlé und PepsiCo kein kurzfristiger Big-Food-Börsenhype, sondern solide, langfristige Investments sind:

Nestlé: Das Schweizer Messer unter den Nahrungsmittelherstellern

Der boerse.de-Fonds- und BCDI Europa-Champion ist der größte Lebensmittelhersteller der Welt. Zu Nestlés „Klassikern”, die in vielen Küchenschränken rund um den Globus zu finden sind, zählen beispielsweise Buitoni-Pasta, Maggi-Würze oder Nescafé. Doch obwohl das „kleine Nest” auf eine über 150-jährige Historie zurückblickt, stecken die Schweizer voll Innovationsgeist und Visionen. So hat Nestlé das Segment „Health Science”, zu dem Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine zählen, als Wachstumsmarkt definiert. Auch feiern die Schweizer Verkaufserfolge mit veganen und Fleischersatz-Produkten wie z. B. „Incredible Hack“. Eine Strategie, die sich auszahlt: Experten waren vom starken organischen Umsatzwachstums im vergangene Quartal begeistert. Mit 7,7% lag dieses nicht nur klar über den 3,9% im Vorquartal, sondern auch erheblich über den Schätzungen von Analysten. Entsprechend gesund ist auch das Wachstum der Nestlé-Aktie: In den vergangenen zehn Jahren hat Nestlé im Mittel 8% p.a. gewonnen, und das Anlagerisiko ist mit einer Verlust-Ratio von 1,3 als deutlich unterdurchschnittlich einzustufen.

PepsiCo: Mit Snacks auf Wachstumskurs

Was viele nicht wissen: Neben Softdrinks und Säften produziert PepsiCo auch Snacks (Frito-Lay) und Getreideprodukte (Quaker). Der boerse.de-Fonds- und BCDI-USA-Champion gab vor rund zwei Wochen bekannt, dass Umsatz und Gewinn im ersten Quartal des Geschäftsjahres trotz anhaltender Beeinträchtigungen durch die Coronavirus-Pandemie auf das weltweite Geschäft besser als erwartet ausfielen. Unter dem Strich erwirtschaftete der Konzern einen Überschuss von rund 1,7 Milliarden Dollar und damit sogar rund 28% mehr als im Vorjahr. Vor allem in der florierenden Snack-Sparte konnte PepsiCo die Erlöse steigern, aber auch im heimischen Getränkemarkt sowie mit gesunden Haferflocken-Produkten von Quaker wuchs der Konzern.

„Big Food” klingt zwar nach einem neuen Anlagetrend, reflektiert aber im Grunde genommen eine alte Börsen-Erkenntnis: Aktien von Lebensmittelherstellern haben immer Saison, da auf Nahrung schlichtweg nicht verzichtet werden kann. Neuer Ernährungstrends könnten Nestlé & Co. zudem attraktive Wachstumsimpulse bescheren, von denen auch Champions-Investoren profitieren würden.

Deshalb: bleiben Sie am „Ball” – ganz einfach mit dem boerse.de-Aktienbrief, der Sie alle zwei Wochen über die Kursentwicklung aller insgesamt 100 boerse.de-Aktienbrief-Champions informiert.

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihr Daniel Drasch
Markenaktien-Experte

Weitere Kolumnen von Daniel Drasch

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr