Kreditkarten von Visa und Mastercard: Gut im Geldbeutel – und im Depot

Dienstag, 10.01.23 16:44
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

sogar in Zeiten hoher Inflation haben die alten Slogans von Visa und Mastercard noch ihre Berechtigung: „Es gibt Dinge, die kann man nicht kaufen. Für alles andere gibt es Mastercard“ oder „Visa. Die Freiheit nehm ich mir.“ übermitteln eine klare Botschaft:

Mit einer Kreditkarte kann man sich (fast) alles leisten. Sogar, wenn der Kontostand schwächelt und der Monat noch viele Tage zählt. Doch es gibt noch weitere Faktoren, die für die stetig steigenden Kursverläufe der Champions-Aktien Visa und Mastercard verantwortlich sind, die im Zehn-Jahres-Mittel bei jeweils deutlich unterdurchschnittlichen Risiken +19% bzw. +22% Rendite p.a. erzielt haben:

 





Digitalisierung und Konsumlaune beflügeln Zahlungsdienstleister



In den vergangenen Jahrzehnten kannten die Aktien der Zahlungsanbieter trotz Finanzkrise, drohender Rezession und sinkender Konsumlaune nur eine Richtung: aufwärts. Der Grund dafür lag sowohl in der vermehrten Nutzung von Kreditkarten, an denen die Unternehmen Gebühren und Zinsen verdienen, als auch an Corona als „Digitalisierungs-Beschleuniger”. Die Corona-Pandemie hat das Zahlungsverhalten der Verbraucher in aller Welt massiv verändert.

Sogar im „Bargeld verliebten” Deutschland: Laut Daten der Bundesbank waren 2021 Debitkarten mit 23 Prozent aller Transaktionen das am zweithäufigsten verwendete Zahlungsmittel – bei einem Umsatzanteil von 30 Prozent. Auch Kreditkarten wurden mit sechs Prozent der Transaktionen bedeutsamer: Ihr Umsatzanteil hat sich laut der Bundesbank-Studie seit 2017 verdoppelt.

Aktuell laufen die Geschäfte von Visa und Mastercard dank des überraschend robusten Konsums in den USA und der Erholung des internationalen Reiseverkehrs rund. Denn Kreditkarten sind gerade bei Flugbuchungen, im Ausland und an Airports ein gängiges Zahlungsmittel. So stieg beispielsweise das Geschäftsvolumen von Visa während der Sommerzeit 2022 um 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Noch besser lief es bei Mastercard: Im vierten Quartal verdiente der US-Konzern 2,4 Milliarden Dollar und damit knapp ein Drittel mehr als vor einem Jahr. Die Auslandszahlungen verbesserten sich im jüngsten Quartal sogar um mehr als 50 Prozent.

Wachstumsmarkt Deutschland



Neben dem Heimatmarkt USA wollen Visa und Mastercard jetzt auch Deutschland weiter für sich erschließen und der etablierten EC-Karte Konkurrenz machen. Mehr als 100 Millionen Girocards sind in Deutschland im Umlauf. Weil jedoch ab dem 1. Juli 2023 keine Karten mit dem Maestro-Logo (eine Kooperation mit Mastercard) und der damit verbundenen Ausland-Zahlungsfunktionen ausgegeben werden dürfen, müssen sich Bankkunden eine Debitkarte zulegen. Diese wird meist ein Visa- oder Mastercard-Logo tragen, weil sich viele Sparkassen und Landesbanken für die Zusammenarbeit mit den Branchengrößen entscheiden dürften.

Nach dem Motto: „Denn gegessen, getrunken und geputzt wird immer … und auch gegoogelt, gestreamt, gekauft und gezahlt “ sind Visa und Mastercard als Defensiv-Champions im boerse.de-Aktienfonds enthalten. Dem Fonds für Ihren langfristigen, erfolgreichen Vermögensaufbau an der Börse, über den Sie sich hier informieren können.

Auf gute Investments!

Ihr
Markus Schmidhuber
Content Manager

P.S.: Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern…
boerse.de-Content-Manager Markus Schmidhuber gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag...


Alle Kolumnen von Markus Schmidhuber erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 184.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.