Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/HUF: Wo liegen weitere Ziele? - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 08.07.21 10:40
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000MC40M18 / WKN MC40M1) von Morgan Stanley auf das Währungspaar EUR/HUF (Ungarischer Forint) (ISIN EU0006169864 / WKN 616986) vor.

Offenbar habe das Währungspaar Euro (EUR) zum Ungarischen Forint (HUF) Anfang Juni einen Boden gefunden und innerhalb des bestehenden Abwärtstrendkanals eine Gegenoffensive gestartet. Doch noch sei das Paar nicht an seinem endgültigen Ziel angekommen, hier würden sich durchaus noch Long-Chancen ergeben.

Insgesamt laufe das Paar EUR/HUF seit Anfang 2020 zwischen den Kursmarken von 340,00 und 370,00 HUF grob seitwärts. Seit Oktober 2020 habe sich jedoch ein zwischengeschalteter Abwärtstrend eingestellt und die Notierungen zuletzt in den markanten Unterstützungsbereich um 345,02 HUF und somit knapp unter die untere Trendkanalbegrenzung abwärts gedrückt. Dort habe jedoch ein eindeutiger Mehrfachboden ausgebildet werden können und erste Kursgewinne an den EMA 200 um 356,00 HUF hervorgebracht. Nach einem kurzzeitigen Pullback zurück auf 350,00 HUF laufe seit zwei Tagen wieder eine steile Rally und könnte zum Anlass für ein Long-Investment genutzt werden.

Aus dem Stand heraus habe das Währungspaar EUR/HUF oberhalb von 355,87 HUF und somit den EMA 200 die Chance zurück an seine Aprilhochs um 364,40 HUF zuzulegen. Für dieses Szenario könnte das Open End Turbo Long Zertifikat zum Einsatz kommen und berge eine Renditechance von gut 50 Prozent. Da die Kursdynamik vergleichsweise hoch ausfalle, sollten nur erfahrene und kurzfristig agierende Anleger sich an diesen Trade herantrauen. Falle das Paar dagegen wieder zurück unter seinen 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 355,87 HUF zurück, müssten kurzzeitige Abschläge in den Unterstützungsbereich des EMA 50 bei 352,94 HUF zwingend einkalkuliert werden.

Beim aktuellen Fall würde sogar ein direktes Investment über das Open End Turbo Long Zertifikat mit Zielen bei 364,40 HUF infrage kommen, die mögliche Renditechance beliefe sich vom aktuellen Kursniveau aus auf 50 Prozent. Der vorgestellte Schein sollte auf einen Wert von 5,54 Euro zulegen. Spätestens am Aprilhoch angelangt müssten jedoch wieder zwangsläufig Gewinnmitnahmen einkalkuliert werden. Eine Verlustbegrenzung sollte den EMA 200 vorerst nicht überschreiten, müsse aber auch laufend an die Kursentwicklung angepasst werden. Als Orientierungsmarke ergebe sich dadurch ein Ausstiegskurs im Zertifikat von 3,15 Euro. (08.07.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.07.21
359,93 HUF
0,62 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr