08:44 16.02.16

E.ON und RWE: Dividenden-Ausblick

Bald ist es wieder so weit: Die Dividenden-Saison 2016 startet. Anleger haben dabei allen Grund zur Freude, denn in diesem Jahr dürften 23 der 30 Dax-Unternehmen ihre Dividende erhöhen - insgesamt werden die deutschen Konzerne rund 45 Milliarden Dividende an ihre Aktionäre ausschütten. Dabei überraschen vor allem die zwei größten Verlierer in den abgelaufenen zwölf Monaten, E.ON und RWE, positiv:


Neu in boerse.de: 11-seitiger Aktienreport zur RWE-Aktie | E.ON-Aktie


Auf 10-Jahres-Sicht verlor die Aktie von E.ON rund 60% an Wert - RWE sogar 75%. Der Niedergang der Strompreise hat zwar immer noch keinen Boden gefunden, positiv könnte für beide Versorger aber der bestandene Stresstest zur Finanzierung für den Abbau ihrer Atomkraftwerke sowie für die Lagerung des Atommülls in Endlagern wirken. Die geplanten Umstrukturierungsmaßnahmen könnten in 2016 ebenfalls für positives Überraschungspotenzial sorgen. Ob sich jetzt der Einstieg in die beiden Aktien rechnet, erfahren Sie im kostenlosen boerse.de-Aktienreport, den Sie sich hier gerne sichern können:



Quelle: boerse.de


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Titel aus dieser Meldung

0,18%
0,98%
-0,58%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • -10% nach Brexit-Schock!
  • Aktie auf 12-Monats-Tief!
  • Wie geht es jetzt weiter?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Rendite Indizes

Das boerse.de-Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen über bestimmte Anlagezeiträume. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Kauf- und auf der vertikalen Achse das Verkaufsjahr angegeben. Als Basis dient immer der Schlusskurs des entsprechenden Jahres. Klicken Sie sich jetzt durch die Renditen wichtigsten Indizes der Welt (der Beste kommt zum Schluss).