Herbstputz: Auf diese BCDI®-Aktienfonds-Champions kann man(n) vertrauen

Donnerstag, 15.11.18 15:11
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

wie im Frühling, so ist auch im Herbst bei uns Großreinemachen angesagt. Der Garten muss winterfest gemacht werden, das Haus soll schon mal im vorweihnachtlichen Glanz erstrahlen und auch wir selbst bedürfen einiger „Wartungsarbeiten”. So kam es, dass mein Mann und ich die strahlend schönen Herbstwochen dieses Jahr dazu nutzten, uns und unsere vier Wände auf Vordermann zu bringen. Neben ausreichend Zeit und Motivation brauchten wir für diese Mission natürlich erstmal die nötigen Putz- und Hygieneprodukte, wobei mir schon bei der Shopping-Tour unentbehrliche Produkte von einer ganzen Reihe Defensiv-Champions aus dem BCDI®-Aktienfonds in die Hände fielen. Welche das waren und warum wir ohne die Hilfe starker Marken garantiert in die vorweihnachtliche Ehekrise gerutscht wären, berichte ich Ihnen jetzt ...

Saubermänner (und Frauen) bei der Arbeit

Auf unserer To-Do-Liste stehen „beliebte” Tätigkeiten, um die wir uns gerne das restliche Jahr über drücken: Gardinen und Kissen reinigen, die Spül- und Waschmaschine säubern bzw. entkalken, den Gasgrill im Garten von Rückständen diverser Sommerpartys befreien, Fettschmutz auf den Küchenschränken eliminieren und die Stofftiere der Kinder gründlich baden.

Bevor's losgeht fahre ich erstmal in den nächstgelegenen Supermarkt und fülle meinen Einkaufswagen mit allem nötigen: Waschmittel für die Kissenbezüge (Woolite), Entkalker für die Waschmaschine (Calgon), Spülmaschinenreiniger (Finish), Sagrotan Hygienespüler für die Kuscheltiere, Cillit Bang gegen Fettschmutz und zu guter Letzt ein Air Wick Duftspray für den Waschkeller, der leider trotz Grundreinigung Sommers wie Winters muffig riecht. Was mich selbst überrascht ist, dass ich trotz knappem Haushaltsbudget (es ist Monatsmitte) ausschließlich zu Markenprodukten des BCDI®-Aktienfonds-Champions Reckitt Benckiser greife. Calgon, Finish und Sagrotan sind vielleicht etwas teurer als die no-name Alternativen im Regal, doch wie sagen wir in Bayern doch so schön? „Kaufst an Schmarrn, hast an Schmarrn.” Also erachte ich die paar Euro mehr als hervorragende Investition in qualitativ hochwertige Produkte, auf die ich mich – wenns drauf ankommt – verlassen kann.

Zuhause angekommen folgt schon der erste „Härtetest”. Mein Mann und ich hantieren, was die Reinigung unseres Hauses angeht, eine durchaus altmodische Rollenverteilung: Er ist fürs Grobe, ich fürs Feine zuständig. Kaum zurück aus dem Supermarkt sehe ich, wie meine bessere Hälfte bereits mit der Stahlbürste am Grill zugange ist. Fluchend, denn verkohlte, eingebrannte Essensreste sind hartnäckig. Wortlos (man sollte sich da nicht einmischen) reiche ich ihm den Cillit Bang Fettlöser und beobachte hinter den Gardinen, wie sich draußen die Lage entspannt und der Kassenschlager von Reckitt Benckiser seinen Zweck hervorragend erfüllt. Ich kümmere mich währenddessen um die Reinigung der Wasch-und Spülmaschine (die Finish und Calgon quasi für mich übernehmen) und bringe die Vorhänge in die Reinigung, auf deren Tür mir ein Ecolab-Logo entgegen strahlt. Ecolab? Genau, der BCDI®-Aktienfonds-Champion ist unter anderem ein weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Wäschereien. Eine Branche die, ebenso wie Konsumgüterhersteller für Endverbraucher, immer „Saison” hat!

Wohlverdiente Pause

Mein Mann hat hart gearbeitet, ich habe (größtenteils) für mich arbeiten lassen. Zeit für eine Mittagspause, in der wir uns von BCDI®-Aktienfonds-Champion McDonald’s gerne verwöhnen lassen. Kochen ist an Tagen wie diesen einfach zu zeitaufwendig. Da lobe ich mir den McDonald’s-Lieferservice, der uns kurze Zeit später mit Big Macs und Pommes versorgt. Der umsatzstärkste Fast-Food-Konzern der Welt weiß schon seit Jahrzehnten, was wir „lieben” und versteht es wie kein anderer, sich auf neue Trends (z.B. Lieferservice, digitale Bestellung, Coupons …) einzustellen und gleichzeitig die eigenen Kernwerte zu wahren. Ein Big Mac muss eben wie ein Big Mac schmecken. Ganz egal, wann und in welchem Land man ihn bestellt. Natürlich hätten wir auch einen Supermarkt-Burger aus dem Kühlregal aufwärmen können, aber das einmalige McDonald’s Geschmackserlebnis, zusammen mit einem Rundum-Sorglos-Service sind Alleinstellungsmerkmale, die das „goldene M” zu einer starken Marke mit Langzeitperspektive machen.

Vorsorgen und versorgen

Frisch gestärkt machen wir uns ans letzte Kapitel unseres Herbst-Putzes. Wir polieren die Küche auf Hochglanz und unterziehen alle 23 Stofftiere einer gründlichen Sagrotan-Wäsche, die sämtliche Herbst-Bakterien zunichte machen soll. Danach ist es an der Zeit, mich selbst einem Endjahres-Check zu unterziehen. Und zwar im Badezimmer (mein Mann genießt einstweilen lieber ein Gläschen Johnnie Walker von Diageo, statt mir die Füße mit Scholl Creme zu massieren). Nach einem ausführlichen Bad, bei dem meine Beine und Füße mit Veet und Scholl-Produkten auf Vordermann gebracht werden, vertraue ich mal wieder einem BCDI®-Aktienfonds-Champion: L´Oréal. Mein Badschrank ist voll mit Cremes der legendären Marke und meine trockene Haut freut sich nach dem Baden schon seit Jahren über die reichhaltige Öl-Bodymilch der L´Oréal-Tochter Garnier.

Als ich mich erfrischt und entspannt neben meine Mann ins Wohnzimmer setze, höre ich ihn klagen: Magenschmerzen. Ob die Putzaktion, das Burger-Menü oder der Entspannungs-Whiskey Auslöser seines Leidens sind, bleibt unklar. Deutlich ist aber: Ohne eine letzte Unterstützung von Produkten unseres BCDI®-Aktienfonds-Champions Reckitt Benckiser (Gaviscon gegen Sodbrennen), hätte unser Herbstputz noch ein anstrengendes Ende genommen…

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihre Miss boerse.de
Miss boerse.de liest lieber Wirtschaftszeitungen als Illustrierte und kauft Amazon-Aktien statt neuer Schuhe. Unsere Autorin schreibt in ihrer Kolumne tagesaktuell über Ereignisse aus der...
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr