BioNTech Aktie
BioNTech-Aktie
WKN:A2PSR2
ISIN:US09075V1026
Land: Deutschland
Branche: Chemie, Pharma, Bio- und Medizintechnik
Sektor: Biotechnologie
aktueller Kurs:
133,00 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %

boerse.de-Analyse-Telegramm
vom 06. Februar 2023 Info.

Top
10

890

1

BOTSI®-Trendmonitor
BioNTech auf Rang 752

Komplette Navigation anzeigen

Im Fokus: Biontech-Aktie

Montag, 07.02.22 13:40
Testumfeld in BioNTech-Labor.
Bildquelle: BioNTech SE

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech (zur Biontech-Aktie) in aller Munde. Das Unternehmen hat es geschafft, zusammen mit dem US-Pharmariesen Pfizer in weniger als einem Jahr einen Impfstoff gegen das SARS-CoV-2-Virus zu entwickeln. Der Impfstoff wurde im Dezember 2020 zugelassen und ist eigentlich ein Nebenprodukt der Arbeit der Wissenschaftler um die Firmenchefs Ugur Sahin und Özlem Türeci. Denn das Unternehmen wurde 2008 gegründet, um neue, individualisierbare Krebstherapien zu entwickeln.

 

Biontech stützt sich bei seinen Forschungen auf die mRNA-Technologie. MRNA steht für Messenger Ribonukleinsäure. Vereinfacht gesagt, befähigen MRNA-Impfstoffe den Körper, das Spike-Protein, das sich wie ein Stachel auf der Hülle von SARS-CoV-2 befindet, selbst herzustellen und eine Immunantwort dagegen zu bilden. Bei einem Kontakt mit dem Corona-Virus kann das Immunsystem nach einer COVID-19-Impfung mit dem Biontech-Impfstoff Comirnaty sofort darauf reagieren und das Virus abwehren.

Millionen von Menschen wurden inzwischen mit dem Impfstoff von Biontech geimpft. Das trieb die Aktie des seit 10. Oktober 2019 börsennotierten Unternehmens in ungeahnte Höhen ­– phasenweise kostete sie mehr als 350 Euro (Allzeit-Hoch: 377 Euro am 09. August 2021). Seit November 2021 brach das Papier regelrecht ein, zeitweilig auf Werte unter 150 Euro (6 Monats-Tief: 131 Euro am 21. Januar 2022). Grund ist unter anderem die Erkenntnis, dass der Impfstoff nicht hundertprozentig vor der Infektion schützt und dass auch bei drei Mal Geimpften zum Teil schwere Verläufe von Covid 19 auftreten können.

Inzwischen hat sich die Aktie wieder etwas erholt, die hohen Verluste aber noch nicht ausgleichen können. Das Unternehmen hat 2.047 Mitarbeiter (Stand Mai 2021) und erzielte im Jahr 2020 Umsatzerlöse in Höhe von 482,33 Millionen Euro und einen Gewinn von15,2 Millionen Euro. 

Haben Sie eigentlich bereits den boerse.de-Börsenkalender 2022 (DIN-A1-Format) angefordert? Noch wenige Tagen können Sie sich den Kalender kostenlos per Post zuschicken lassen! Klicken Sie hier ...



Quelle: boerse.de


Eine echte Pflichtlektüre: Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Jetzt kostenlos anfordern ...

boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!