Open End Turbo Long Zertifikat auf Euro-Bund-Future: Angriff auf Jahreshochs - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 22.07.21 10:15
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000MA7XHC1 / WKN MA7XHC) von Morgan Stanley auf den Euro-Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) vor.

Der Gradmesser für den Wert der Bundesanleihe Euro-Bund-Future zeige sich nach einer mehrere Monate andauernden Bodenbildungsphase aus dem Frühjahr besonders stark und strebe zurück zu seinem Jahreshoch aufwärts. Ein Durchbruch könnte weitere Long-Signale aktivieren.

Übergeordnet wachse der Wert von Jahr zu Jahr stetig an, den Höhepunkt habe das Barometer bei 180,80 Euro zu Beginn des Jahres 2020 und dem Höhepunkt des Corona-Crashs markiert. Nachhaltig sei dieser Anstieg jedoch nicht gewesen, es habe sich eine schleichende Seitwärtsphase mit Tiefständen um 170,00 Euro eingeschlichen. Dort habe der Euro-Bund-Future (BuFu) jedoch Anfang dieses Jahres eine Unterstützung vorgefunden und attackiere nun wieder seine Jahreshochs. Ein Ausbruch darüber könnte wieder frische Long-Signale auf Sicht der nächsten Wochen aktivieren.

Die aktuelle Monatskerze zeige sich äußerst stark, aber erst oberhalb eines Niveaus von mindestens 176,25 Euro dürfte zunächst ein Anstieg an die Höchststände aus November letzten Jahres bei 178,13 und darüber mit entsprechender Kursstärke an die Jahreshochs von 180,80 Euro gelingen. Rücksetzer würden dagegen bei 174,31 bzw. 173,77 Euro entsprechende Trendwendestellen vorfinden. Gehe es nachhaltig und mindestens per Monatsschlusskurs unter 171,50 Euro abwärts, würden Rücksetzer auf die aktuellen Jahrestiefs bei 169,94 Euro drohen.

Die Kursdynamik auf der Oberseite sei spürbar, schon bald könnte es zu einem nachhaltigen Schlusskurs oberhalb der aktuellen Jahreshochs und damit zu einem Kaufsignal in Richtung 178,13 sowie darüber 180,80 Euro kommen. Für dieses Szenario könnte sich ein Long-Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat überdurchschnittlich auszahlen. Bis zu den Rekordständen wäre eine Rendite-Chance von 65 Prozent denkbar. Entsprechend dürfte der Wert im Schein auf 11,31 Euro zulegen. Aber selbst bei einem Test der Novemberhochs winke eine Rendite von 25 Prozent. Eine Verlustbegrenzung sollte die Kursmarke von 174,25 Euro nicht überschreiten, daraus leite sich ein entsprechender Stopp im Zertifikat von 4,76 Euro ab. (22.07.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.07.21
176,60 EUR
0,07 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr